Aufrufe
vor 3 Jahren

Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg - Mai 2018

  • Text
  • Katzwang
  • Kornburg
  • Worzeldorf
  • Juni
  • Herpersdorf
  • Gaulnhofen
  • Pillenreuth
  • Weiherhaus
  • Wendelstein
  • Gottesdienst

20 Chorgemeinschaft

20 Chorgemeinschaft Katzwang Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft Katzwang Werner Wehl feierte den 90. Geburtstag und 40-jähriges Chorjubiläum Katzwang (ae) – Gutes und weniger Gutes berichtete die 1. Vorsitzende der Chorgemeinschaft Katzwang, Renate Witzl, im Bürgertreff Katzwang bei der Jahreshauptversammlung. Nach ihrer Begrüßung dankte sie allen, die zum Wohlergehen des Chors beigetragen haben. Besonders hob sie die gute Zusammenarbeit mit ihren Kolleginnen und Kollegen im Vorstand hervor. Ein arbeitsintensives Jahr liege hinter dem Chor. Zahlreiche Übungsstunden und viele Auftritte gehörten zum Programm der letzten zwölf Monate. Der Chor nahm u.a. am Stadtparksingen teil. Während seines 3-Tages-Ausflugs in die Steiermark gestaltete er einen Gottesdienst mit dem Gesangverein Birkfeld mit anschließendem Singen vor der Kirche. Das große Chorkonzert im Markgrafensaal war wieder ein sehr großer Erfolg. Anlässlich des Totensonntags trat er in der Hoffnungskirche Katzwang auf und sang beim Weihnachtsmarkt in Herpersdorf. Die Mitgliederentwicklung lässt Renate Witzl nach wie vor nicht beruhigt in die Zukunft blicken. Deshalb appellierte sie an jedes, sowohl aktives als auch förderndes Mitglied, alle Möglichkeiten der Gewinnung von neuen Chormitgliedern zu nutzen. Es habe sich gezeigt, dass allein mediale Werbemaßnahmen nicht den gewünschten Erfolg bringen. Vor allem die „Mundpropaganda“ durch alle Sängerinnen und Sänger des Chors sei für einen Erfolg der Mitgliederwerbung unerlässlich, meinte sie. Danach folgte ein Blick auf die künftigen Veranstaltungen im Jahr 2018, wobei als Höhepunkte das Chorkonzert wieder an einem Sonntagnachmittag und ein Weihnachtskonzert zusammen mit dem Shanty-Chor Nürnberg anzusehen sein werden. Ein besonderer Glanzpunkt, die Ehrung der langjährigen Mitglieder, war der nächste Programmpunkt. „Nichts hält einen Verein mehr am Leben als die Treue und Verbundenheit seiner Mitglieder. Sie sind die Säulen des Vereins.“, stellte Renate Witzl fest. Die CSU-Kommunalpolitikerin und Altbürgermeisterin Rosy Stengel war in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende des Sängerkreises Schwabach anwesend, um die Ehrung der langjährigen Mitglieder mit Renate Witzl und ihrer Stellvertreterin, Anni Hierl, vorzunehmen. Für 10 Jahre fördernde Vereinszugehörigkeit wurden Renate Süß und Hans Zimmerer geehrt. Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Hermann Hablesreiter, Christa Riehn und Christa Weber beglückwünscht und geehrt. Christa Riehn wurde zusätzlich zum Ehrenmitglied ernannt, da sie in dieser Zeit nicht nur eine Sängerin war, sondern die verschiedensten Ehrenämter im Chor wahrgenommen hat. Bereits 1988 war sie Beirat, zwei Jahre später 2. Schriftführerin und ab 1993 in der Funktion als 1. Schriftführerin. Darüber hinaus erstellt sie Notenblätter für den Chor und setzt die Lieder in die gewünschten Tonlagen. Im Jahr 1998 wurde ihr im Sängerkreis Schwabach das Amt der Kreisgeschäftsführerin übertragen, in dem sie für das Wohlergehen von derzeit 62 Chören mit fast 2000 aktiven Sängerinnen und Sängern verantwortlich ist. Werner Wehl feiert den 90. Geburtstag und 40-jähriges Vereinsjubiläum Auf 90 Lebensjahre und davon 40 Jahre als Mitglied der Chorgemeinschaft kann Werner Wehl zurückblicken. Renate Witzl überbrachte die Glückwünsche und ein Geschenk im Namen aller Sängerinnen und Sänger zum Geburtstag und zur 40-jährigen Vereinszugehörigkeit bei einem Besuch. Werner Wehl war 36 Jahre aktiver Sänger im Bass. Auch seine Frau Erna, die bereits 2011 verstarb, sang im Chor. Wir wünschen Werner Wehl für die kommenden Jahre viel Gesundheit und Glück. Gesine Ammerbacher wurde 70 Gesine Ammerbacher feierte nach den Osterferien ihren 70. Geburtstag mit ihrer Sängerfamilie nach. Im Jahre 1983 trat sie zusammen mit ihrem Mann Adi, der im Jahre 2016 verstorben ist, in unsere Gemeinschaft ein. Somit verstärkt sie seit 35 Jahren mit ihrer guten Sopranstimme den Chor. Die Aufgabe als Revisorin nimmt sie seit dem Jahre 2011 wahr. Die 1. Vorsitzende Renate Witzl hatte sich einen passenden Segenswunsch, der die Jubilarin auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten soll, ausgesucht. Mit der Überreichung eines Geschenkes verbunden, mit den allerbesten Glückwünschen und dem Vortrag zweier Wunschlieder, zu denen Gesine und Adi die Chorsätze gespendet haben, endete die Laudatio. Ehrende und zu Ehrende bei der Jahreshauptversammlung (von links) Hans Zimmerer, Christa Weber, Anni Hierl, Renate Süß, Renate Witzl, Christa Riehn, Hermann Hablesreiter und Rosy Stengel KATZWANG | WORZELDORF | KORNBURG | HERPERSDORF | WEIHERHAUS | PILLENREUTH | GAULNHOFEN • MAI 2018 Gesine Ammberbacher (2. von lnks), umrahmt von Renate Witzl, Anni Hierl und Bernhard Oppel Chorgemeinschaft Katzwang nimmt Abschied von langjährigem Mitglied Karl Wagner Karl Wagner hat uns nach langer Krankheit für immer verlassen. Im Jahre 1972 trat er in die Chorgemeinschaft ein und blieb ihr bis zuletzt als förderndes Mitglied verbunden. Er war Sänger im Bass. Seine aktive Mitgliedschaft musste er krankheitsbedingt in den letzten Jahren aufgeben. Der Chor erwies ihm mit dem Vortrag zweier Lieder bei der Trauerfeier die letzte Ehre. Wir werden ihn stets in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Helga und seiner Familie. Die Chorgemeinschaft trauert um Elfriede Sauer Unser langjähriges Mitglied Elfriede Sauer hat uns im Alter von 90 Jahren für immer verlassen. Sie hat die Chorgemeinschaft 52 Jahre lang bei ihrer kulturellen Aufgabe unterstützt. Wir werden Elfriede Sauer in dankbarer Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie. Informationen finden Sie auf unserer Internetseite: www.chorgemeinschaft-katzwang.de Außerdem steht unsere 1. Vorsitzende Renate Witzl gerne für Fragen rund um das Chorgeschehen zur Verfügung, Tel.: 0911 / 6 32 77 99. Die Chorproben finden jeden Montag von 20.00 bis 22.00 Uhr im AWO Bürgertreff in der Johannes-Brahms-Str. 6 statt. Machen Sie mit! Haben auch Sie Interesse, Ihre Freizeit musikalisch zu gestalten – dann besuchen Sie uns einfach bei einer Chorprobe. Wir freuen uns auf Sie - ein Platz in unserer Mitte ist für Sie reserviert! Wir gratulieren unseren im Mai geborenen Mitgliedern auf das Herzlichste und wünschen ihnen viel Glück und Gesundheit. Es feiern Wilma Rühl (3. Mai), Gerd Buschmann (8. Mai), Anna Hierl (12. Mai), Yvette Löhrl (16. Mai), Antje Steininger (19. Mai), Manfred Schmalzl (20. Mai), Heidi Reich (27. Mai), Michaela Kahler (28. Mai) und Klaus Halfter (31. Mai). Inge Brehm, Schriftführerin

13-jährige wird Eierkönigin bei der ZSSG Katzwang Die Eierkönige 2018 von links: Jürgen Wolf, Nicole Sovkowa, Gerda Voit und Juliane Foris Die 13-jährige Juliane Foris ist Eierkönigin 2018! Außerdem würdigte die ZSSG Katzwang ihre Gaumeister, sowie weitere Sieger des Osterschießens im Rahmen des Käse- und Schinkenessens 2018. Das diesjährige Käse- und Schinkenessen, welches bei der ZSSG Katzwang traditionell am Mittwoch vor Ostern stattfindet, bewog einmal mehr viele Mitglieder sowie deren Familienangehörige und Freunde ins Schützenhaus Katzwang zu kommen. Nach kurzer Begrüßung der 60 Teilnehmer sowie des anwesenden 1. Gauschützenmeister Josef Grillmayer mit Gattin Heidi folgte das gemeinschaftliche Käse- und Schinkenessen. Anschließend verkündete Michael Jank, seines Zeichens der 1. Sportleiter der ZSSG Katzwang, zunächst die Sieger der Gaumeisterschaften in den Bereichen Bogen-Halle 2018 sowie die schon etwas weiter zurückliegenden Gaumeisterschaften Bogen im Freien (FITA) 2017. Daraufhin wurden die Gewehrschützen geehrt, welche bei den Gaumeisterschaften 2018 einen Platz unter den ersten drei erringen konnten. Den dritten und letzten Teil dieser Veranstaltung bildete die Siegerehrung des diesjährigen Osterschießens. Zu Anfang wurden die Sonderpreise übergeben, welche besonders eifrige, aber auch die treffsichersten Schützen belohnten. Dabei erhielt Reinhold Fladerer mit 370 Schuss im Gewehrbereich sowie Udo Wiedmann von den Bogenschützen für 850 geschossene Pfeile je einen Verzehrgutschein für das Schützenhaus Katzwang. Den besten Tiefschuss mit dem Gewehr landete der Aufgelegt-Schütze Dieter Sedivy. Er schoss einen 2,0 Teiler. Die effektivste Bogenschützin war Neumitglied Juliane Foris. Ihr gelang es im Schnitt mit jedem 2. Pfeil, das ihr gesetzte Limit für den Gewinn eines Ostereies zu erreichen. Auch diese beiden erhielten je einen Verzehrgutschein. Im unmittelbaren Anschluss fand dann die Verteilung der liebevoll gestalteten Osterkörbchen, bestückt mit bunten Ostereiern, statt. Dabei richtete sich die Anzahl der gewonnen Ostereier danach, wer im Lauf des Osterschießens das für jeden Schützen individuell gesetzte Limit erreichen konnte. Mit Luftpistole schoss Jürgen Wolf 10 Ostereier und war damit der erfolgreichste Pistolenschütze. Aus den Reihen der Jugendlichen war Nicole Sovkova diejenige, welche die meisten Ostereier geschossen hatte. Es waren 31 an der Zahl. Bei den Aufgelegt-Schützen war Gerda Voit mit 39 Ostereiern am erfolgreichsten. Der erfolgreichste Teilnehmer am Osterschießen der ZSSG Katzwang kommt aus den Reihen der Bogenschützen. Es ist die 13-jährige Juliane Foris, welche erst seit Februar Bogenschießen in Katzwang betreibt. Sie konnte mit 58 Eiern das gesamt Feld hinter sich lassen und ist damit die Eierkönigin 2018. Caritas Sozialstation Nürnberg-Süd Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Kompetenz und Erfahrung in der Pflege! Auch im Großraum Katzwang-Herpersdorf-Kornburg-Reichelsdorf täglich für SIE unterwegs. Die Gewinner der Sonderpreise von rechts: Dieter Sedivy, Juliane Foris und Udo Wiedmann Besser Barmenia. Besser leben. Bewährtes Team in neuer Farbe mit neuer Telefonnummer. Seit mehr als 20 Jahren, davon 6 Jahre in Wendelstein, stehen Sabine und Michael Haßler für alle Bereiche von Versicherungen und gesetzlichen Krankenkassen zu Ihrer Verfügung. Ob Unfall, Hausrat, KFZ, Kranken bis hin zur betrieblichen Altersvorsorge und gesetzl. Krankenkasse finden Sie in den beiden einen kompetenten Ansprechpartner. „Die individuelle und umfassende Betreuung und Beratung unserer Kunden ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Umso wichtiger ist es einen zuverlässigen und flexiblen Partner zu haben. Diesen Partner haben wir in der Barmenia Versicherungen a.G. gefunden. Sie zeichnet sich nicht nur durch ein exzellentes Preis- Leistungsverhältnis aus, sondern auch durch ein hohes Maß an Sicherheit und Flexibilität!“ Das neu gestaltete Barmenia-Service-Center finden Sie an alter Stelle, in der Rother Str. 28 in Wendelstein, mit neuer Rufnummer. Kommen Sie einfach vorbei und sehen sich in den neuen Räumen um. Das Beste für Sie, unser Service beinhaltet selbstverständlich auch die Betreuung all Ihrer bestehenden Verträge. Alte, Neue Anschrift: Barmenia-Service-Center Michael Haßler Rother Straße 28, 90530 Wendelstein Tel: 09129 – 293 97 41 Mail: michael.hassler@barmenia .de Individuell für SIE: • Allgemeine Pflegeberatung • Körperpflege • Medizinische Versorgung • Hauswirtschaftliche Unterstützung • Stundenweise Betreuung • Entlastung pflegender Angehöriger Hauptgeschäftsstelle Giesbertsstraße 67c, 90473 Nürnberg Tel.: 0911 – 988 70 80 Außenstelle Eibach Eibenweg 14, 90451 Nürnberg-Eibach Tel.: 0911 – 649 47 97 MAI 2018 • KATZWANG | WORZELDORF | KORNBURG | HERPERSDORF | WEIHERHAUS | PILLENREUTH | GAULNHOFEN 21

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn