Aufrufe
vor 2 Jahren

Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg/Herpersdorf Juli 2019

  • Text
  • Gewerbeverein
  • August
  • Kirchweih
  • Juli
  • Kinder
  • Wasser
  • Worzeldorf
  • Wendelstein
  • Katzwang
  • Kornburg

VEREINE Chorgemeinschaft

VEREINE Chorgemeinschaft Katzwang Chorfest bei der Bayerischen Landesgartenschau in Wassertrüdingen Dietmar Seidel Chor bei der Landesgartenschau in Wassertrüdingen Gut gelungen war der Ausflug der Chorgemeinschaft Katzwang zur Gartenschau in Wassertrüdingen, den Renate Witzl und Anni Hierl gemeinsam prima durchgeplant hatten. Bei schönem Wetter brachte der Bus die Mitglieder staufrei bis fast „vor die Tür“. Gleich im Eingangsbereich konnten bunte Blumenbeete in großen Kästen bestaunt werden, und ein junger Chor trug einige Lieder vor. Der Sängerkreis Ansbach hatte zum Chorfest am 1. Sonntag im Juni eingeladen. Insgesamt haben ca. 2.700 Sänger aus über 80 Chören an neun gut verteilten Bühnen in der Altstadt von Wassertrüdingen und dem Gelände der Gartenschau, mit ihrem unterschiedlichem Repertoire, diesen Tag zu etwas ganz Besonderem gemacht. Da die Chormitglieder vor ihrem Auftritt einige Zeit zur freien Verfügung hatten, flanierten sie durch die abwechslungsreiche Schau, die sehr lehrreich mit Schautafeln bestückt war. Überall gab es Sitzgelegenheiten und Anlaufstellen für Getränke, Eis und Snacks. Bei der Hitze sehr willkommen. Einen sehr erfreulichen Anblick bot auch die Apfelkönigin, die den Gästen Informationen verschaffte. Die Chorgemeinschaft sang unter der Leitung seines Chorleiters Bernhard Oppel sehr klangvoll, passend zur Gartenschau, als Auftakt „Ein kleiner Blumenstrauß mit Tönen“. Es folgten bekannte Volkslieder z. B. „Kein schöner Land, Im schönsten Wiesengrunde“ und der „Der Fränkische Wind“ zu dem Dieter Zürl auf dem Akkordeon die Begleitung spielte. Anschließend ließen die Sangesfreunde im Gasthof Jungmeier in Gunzenhausen-Schlungendorf den ereignisreichen und trotz schöner Erlebnisse anstrengenden Tag mit gutem Essen und Trinken ausklingen. Chor trauert um Ehrenmitglied Dietmar Seidel Dietmar Seidel hat uns im Alter von 77 Jahren nach schwerer Krankheit für immer verlassen. Seit seinem Vereinseintritt 1979 war er aktiver Sänger im Bass. 2014 wurde er in Würdigung und Anerkennung seiner besonderen Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Im Februar dieses Jahres feierte er sein 40-jähriges Vereinsjubiläum. Er hatte sich 33 Jahre lang in verschiedenen Funktionen im Vorstand sehr engagiert, u.a. als 1. Schriftführer und 2. Vorsitzender. Wir verlieren einen vorbildlichen Freund, der stets zuverlässig, verantwortungsvoll und hilfsbereit war. Bei der Trauerfeier im Schwabacher Waldfriedhof erwies ihm der Chor mit dem Vortrag zweier Lieder die letzte Ehre. Wir werden Dietmar in liebevoller Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seinen Töchtern und seiner Familie. Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.chorgemeinschaft-katzwang.de Außerdem steht unsere 1. Vorsitzende Renate Witzl gerne für Fragen rund um das Chorgeschehen zur Verfügung, Tel. 0911/632 77 99. Die Chorproben finden jeden Montag von 20.00 bis 22.00 Uhr im AWO Bürgertreff in der Johannes-Brahms-Str. 6 statt. Machen Sie mit! Haben auch Sie Interesse, Ihre Freizeit musikalisch zu gestalten – dann besuchen Sie uns einfach bei einer Chorprobe. Wir freuen uns auf Sie – ein Platz in unserer Mitte ist für Sie reserviert! Wir gratulieren unseren im August geborenen Mitgliedern auf das Herzlichste und wünschen ihnen viel Glück und Gesundheit. Es feiern am 2. Reinhold Schaufler, am 5. Klaus Born und Dieter Wittmann, am 6. Isolde Kösel und Irene Wöllner, am 8. Herta Mimus, am 15. Berta Kahler, am 19. Wilfried Schendel, am 23. Gertrud Müllmaier, am 25. Monika Metterlein, am 26. Barbara Hablesreiter, am 28. Peter Bauer und am 29. Margarete Zech. 28

ZSSG-Katzwang auf unterhaltsamer Fahrrad-Tour Die Teilnehmer an der Bildersuchfahrt: Die Sieger (vorne 4./5./6. von Links) sowie die Organisatoren (ganz rechts) Es ist bei den Katzwanger Schützen bereits Tradition, dass an Christi Himmelfahrt das Fahrrad im Mittelpunkt eines unterhaltsamen Tages steht. So auch dieses Jahr. Bei schönstem Frühlingswetter folgten 22 Teilnehmer, welche sich in 8 Teams gruppierten, der Einladung zur diesjährigen Bildersuchfahrt. An diesem kurzweiligen und abwechslungsreichen Radausflug wollten nicht nur eine ansprechende Anzahl an Mitglieder der ZSSG Katzwang teilnehmen. Es waren auch einige deren Angehörige und Freunde mit von der Partie, um sich den hervorragend ausgetüftelten Fragen und Geschicklichkeitsspielen der beiden Organisatoren Margit und Klaus Halfter zu stellen. Nach dem Start am Parkplatz vor dem Schützenhaus führte der Erste Teil der Route über Neukatzwang und Weiherhaus nach Königshof. Dort im Naturschutzgebiet „Sandgrube Föhrenbuck“ angekommen warteten, nach einer kleinen Stärkung, die ersten Geschicklichkeitsprüfungen auf die Teilnehmer. So mussten die Teams einerseits Begriffe erraten, aber auch richtiges Schätzen von Längen, Gewichten und Mengen war eine der Aufgaben. Anschließend ging es am Ludwigskanal weiter in Richtung Gartenstadt, wo Fragen aus dem aktuellen Geschehen zu beantworten waren. Der Dritte und letzte Teil führte die Teilnehmer dann wieder zurück in den Biergarten des Schützenhauses Katzwang. Dort angekommen musste jedes Team zum einen Motive identifizieren, welche Ihnen auf der Strecke begegneten, zum anderen mussten zum ersten Mal auch Bilder von Gegenständen und Tieren fotografiert werden, welche ebenfalls Punkte für das Teamkonto einbrachten. Nach kurzer Auflösung der Fragen fand dann schließlich die Siegerehrung statt. Das Team der Familie Müller konnten die meisten Punkte im Verlauf dieser Radtour sammeln und wurden letztlich als Sieger der diesjährigen Bildersuchfahrt mit einem Geschenkkorb, sowie einem Wanderpokal belohnt. Ebenfalls einen Geschenkkorb erhielten sowohl das zweitplatzierte Team Christian Kögler und Michael Jank als auch die Drittplatzierten, Berndt Heymann und Uwe Halfter. Uwe Halfter ZSSG Katzwang Eine schöne Kärwa- und Sommerzeit wünscht Ihnen Marktstraße 3 | Wendelstein Fon 09129-99 46 Mo.-Fr. 8-12.30 u. 14-18 Uhr Mi. Nachmittag geschlossen Sa. 8-13 Uhr 29

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn