Aufrufe
vor 2 Jahren

Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg - April 2018

  • Text
  • Nachrichten
  • Werbung
  • Katzwang
  • Kornburg
  • April
  • Worzeldorf
  • Wendelstein
  • Herpersdorf
  • Weiherhaus
  • Pillenreuth
  • Gaulnhofen
  • Menschen

MACH MIT! TSV KATZWANG

MACH MIT! TSV KATZWANG 05 Jahreshauptversammlung Fußball Die Jahreshauptversammlung (JHV) 2018 der Fußballabteilung des TSV Katzwang 05 findet am Donnerstag, den 12.04.2018, im großen Nebenraum der Vereinsgaststätte an der Ellwanger Str. 7, 90453 Nürnberg statt. Beginn ist 20.45 Uhr. Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Protokoll der letztjährigen JHV 3. Bericht der Abteilungsleitung 4. Bericht des Kassiers Jahreshauptversammlung des TSV Katzwang 05 Die Jahreshauptversammlung (JHV) 2018 des TSV Katzwang 05 findet am Freitag, den 27.04.2018, in der Vereinsgaststätte des TSV Katzwang 05, Ellwanger Str. 7, 90453 Nürnberg, statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Protokoll der letztjährigen JHV 3. Bericht der Vorstandschaft 4. Bericht des Schatzmeisters 5. Bericht der Revisoren 5. Entlastung der Abteilungsleitung und des Kassiers 6. Neuwahlen 7. Beschlussfassung über vorliegende Anträge* 8. Sonstiges * Anträge müssen in schriftlicher Form bis 05.04.2018 in der Geschäftsstelle eingereicht werden. Vorliegende Anträge können vom 02.04.2018 bis 04.04.2018 zu den üblichen Geschäftszeiten eingesehen werden. 6. Aussprache 7. Entlastung der Vorstandschaft und des Schatzmeisters 8. Beschlussfassung über vorliegende Anträge* 9. Sonstiges Die Abteilungsleitung * Anträge müssen in schriftlicher Form bis 13.04.2018 in der Geschäftsstelle eingereicht werden. Vorliegende Anträge können vom 16.04.18 bis 19.04.18 zu den üblichen Geschäftszeiten eingesehen werden. Die Vorstandschaft Tischtennis Gisela Fiedler erklomm dreimal das Podium bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften in Ochsenfurt Vor den sportlichen Wettkämpfen wurde Gisela Fiedler (TSV Katzwang) eine große Ehre zuteil. Aus den Händen von Jochen Scheller, dem bayerischen Tischtennis-Seniorenwart, erhielt sie für ihre Erfolge bei Bayerischen und Deutschen Seniorenmeisterschaften sowie beim Deutschlandpokal der Senioren 60+ in den vergangenen Jahren, den Ehrenpreis des bayerischen Ministerpräsidenten, einen Porzellan-Löwen mit dem bayerischen Wappen. In Ochsenfurt zog Giesela Fiedler nach Siegen gegen Edeltraut Barth (Neustadt/Coburg), Ellen Wettemann (Ottobrunn), Hella Klumpp (Kronach) und nach hartem Kampf in 3:2 Sätzen gegen ihre Angstgegnerin Sonnhild Kayser (Taufkirchen) ins Finale ein. Im Endspiel musste sie sich aber gegen Rosi Berg (Sonthofen) geschlagen geben, gewann die Silbermedaille und qualifizierte sich für die Deutschen Seniorenmeisterschaften in der AK 75+. Im Damendoppel belegte sie mit Edeltraut Barth den 3. Platz. Dies ist besonders zu würdigen, da mit den jüngeren Spielerinnen der AK 65 und 70 gemeinsam gespielt werden musste. Auch im Mixed erreichte sie mit ihrem Partner Roland Fettke (Garitz) Platz drei. Im Halbfinale verloren sie ganz knapp 3:2 gegen Erika Schätzler/Wolfgang Gießmann (Großgründlach / Schwabach). 1. Herrenmannschaft Die 1. Herrenmannschaft muss nach dem letztjährigen Aufstieg und einer ordentlichen Vorrunde (7:11 Punkte) doch wieder den Gang in die 3. Bezirksliga antreten. In der Rückrunde gelang auf Grund von Verletzungen, Formschwankungen und etwas Pech noch kein einziger Zähler. Auch im letzten Heimspiel gegen den TV Hersbruck musste die Nummer Zwei, Christian Riedl ersetzt werden. Gleich alle drei Doppel gingen ziemlich sang- und klanglos verloren. Im vorderen Paarkreuz konnte sich Horst Sommer gegen Ertl und Lontke 2 Punkte sichern, aber der aufgerückte Björn Klugner unterlag zweimal knapp in fünf Sätzen. Martin Bamberg und Dirk Reichmann erreichten in der Mitte eine ausgeglichene Bilanz. Martin Feile bezwang Kunert aber gegen Vogt konnten er und Hecht nichts ausrichten. Am Ende stand mit 5:9 die achte Rückrundenniederlage fest. Damenmannschaft In der Aufstellung Fiedler, Auzinger, Migliore und Kund gab es für die Damenmannschaft gegen den Spitzenreiter der 3. Bezirksliga Ost, den TSV Wendelstein, eine 3:8 Niederlage. Für die Katzwanger Ehrenpunkte sorgten Fiedler, Auzinger und Migliore. Martin Feile 10 KATZWANG | WORZELDORF | KORNBURG | HERPERSDORF | WEIHERHAUS | PILLENREUTH | GAULNHOFEN • APRIL 2018

Europameisterschaft im Powerlifting (Kraftdreikampf) RAW in Helsingborg/Schweden Roman Reinbold kämpfte für den TSV Katzwang 05 im IKEA-Land bei der Europameisterschaft im Powerlifting (Kraftdreikampf) RAW in Helsingborg/Schweden vom 6. bis 10.03.18. Bei der EM geht es erst einmal auf Sicherheit, um nicht gleich raus zufliegen. Als Erstes ein Test vor Beginn mit Kniebeugen 245 kg, Bankdrücken 190 kg und 255 kg im Kreuzheben gab erst mal Sicherheit. Erste Disziplin Kniebeugen lief dementsprechend sehr gut an. Nach 250 kg im ersten Versuch ging es gleich weiter auf 265 kg im Zweiten und mit einer persönlichen Bestleistung von 275 kg im dritten Versuch konnte er abschließen. Nun ging es weiter zu seiner Spezialdisziplin, dem Bankdrücken. Der erste Versuch ging in die Hose, mit zwei zu eine Schiedsrichterstimmen leider ungültig. Was tun? Mit dem gleichen Gewicht ist die Chance in der Disziplin auf das Podest zu marschieren gestorben. Er stockte auf 205 kg und es lief wieder wie geschmiert. Im dritten Versuch locker die 210 kg und die Bronzemedaille im Bankdrücken war sicher. Leider hatte der tschechische Konkurrent weniger gefrühstückt, so war er 600 g leichter und bekam die Silbermedaille. Ein kleiner Trost, die 210 kg sind neuer deutscher Rekord im Bankdrücken. Im Kreuzheben entschied sich die Gesamtwertung. Mit angefangenen 255 kg ging es im zweiten Versuch auf 270 kg. Nach der Beratung mit dem Betreuerteam war klar, dass er 290 kg ziehen muss, um Bronze zu erreichen. Also „Alles oder Nichts“. Hat nicht gereicht. Trotzdem hat Reinbold sich einen respektablen fünften Platz in der Gesamtwertung erkämpft. Bei einem Feld von zehn Startern ein gutes Ergebnis. Roman Reinbold darf sich auf seinen Lorbeeren nicht ausruhen, denn am 7. April startet die 3. Runde der Bundesliga in Randersacker, danach beginnt die Vorbereitung auf WM-Classic in Calgary/Canada 5. - 17. Juni. Grüttner MACH MIT! TSV KATZWANG 05 Fußball Abteilung In einem offen und freundschaftlich geführten Gespräch haben sich am heutigen Abend die Abteilungsleitung des TSV Katzwang 05 und die Übungsleiter der beiden Herrenmannschaften, Michael Scherbel und Uwe Rößlein, einvernehmlich darauf verständigt, die Zusammenarbeit noch bis zum Ende der laufenden Saison fortzuführen und sich danach jeweils neu zu orientieren. Wir danken Michi und Uwe für die ausgezeichnete Arbeit sowie für das Engagement und die Leidenschaft, die sie für ihre Mannschaften und den Verein in den drei gemeinsamen Jahren investiert haben. Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft und freuen uns jederzeit auf ein Wiedersehen. TSV Katzwang 05 Abteilungsleitung Carsten Stein - Alexander Sauer Ab sofort in Hugo-Wolf-Straße 6 Telefon 09122 790 07 96 www.pfaff-bad.de HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Wir gratulieren allen Mitgliedern des TSV Katzwang 05, die im April Geburtstag haben. TEXTE FÜR MACH MIT Bitte Texte und Fotos aus unseren Abteilungen pünktlich (siehe am Ende dieser Ausgabe unter Verlagsangaben/Termine) liefern an Susanne Grundgreif Tel. 09122-1719240 • eMail: susgrund@gmx.de GESCHÄFTSSTELLE Anschrift des Vereins: TSV Katzwang 05 e.V. • Ellwanger Straße 7 • 90453 Nürnberg Tel. 09122 / 71 106 • Fax 09122 / 63 47 18 Internet www.tsv-katzwang.de • eMail TSVKatzwang05@web.de Geschäftszeiten: Montag von 15.30-18.00 Uhr, Dienstag von 16.00-18.00 Uhr, Mittwoch geschlossen, Donnerstag von 16.00-19.00 Uhr APRIL 2018 • KATZWANG | WORZELDORF | KORNBURG | HERPERSDORF | WEIHERHAUS | PILLENREUTH | GAULNHOFEN 11

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg