Aufrufe
vor 11 Monaten

Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach

  • Text
  • Roethenbach
  • Reichelsdorf
  • Nuernberg
  • Beginn
  • Eibacher
  • Zeit
  • Gemeindehaus
  • November
  • Weihnachtsfest
  • Gottesdienst
  • Stadt
  • Eibach
  • Dezember

PARTEIEN SPD Ortsverein

PARTEIEN SPD Ortsverein Eibach-Röthenbach-Maiach Besuch beim Fränkischen Volkstanzkreis Nürnberg-Eibach Am 27.10.2019 lud der Volkstanzkreis Eibach zum „Geselligen Wirtshaussingen“ ein. Für mich als Vorsitzenden des SPD Ortsvereins und gebürtigen Sachsen eine Veranstaltung, die ich mir auf keinen Fall entgehen lassen wollte. So konnte ich zum einen den fränkischen Volkstanzkreis Nürnberg-Eibach etwas näher kennenlernen und zum anderen meine erste Gesangsstunde im Singen fränkischer Mundartlieder genießen. Beides hat mir sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank an Rosi Jank und Hermann mit seiner Quetsch‘n für den tollen und geselligen Nachmittag. OV-Sitzung 12.11.2019 Auf unserer monatlichen OV-Sitzung am 12.11.2019 hieß es „nach der Veranstaltung ist vor der Veranstaltung“. Nachdem wir unser 125-Jahr-Feier abschließend besprochen und ausgewertet hatten, galt es nach vorne zu blicken. Unser Neujahrsempfang 2020 wirft seine Schatten voraus. Auch dafür muss natürlich wieder allerhand vorbereitet werden. Den Termin können sie sich gerne schon mal vormerken, er findet am 20.01.2020, wie immer im Jugendhaus SUSPECT, statt. Ansonsten beschäftigte uns natürlich der bevorstehende Kommunalwahlkampf und ganz besonders die Wahl zum SPD-Parteivorsitz. Langeweile kommt bei uns im Ortsverein in nächster Zeit nicht auf. Rote Kulturnacht auf AEG Am 16.11.2019 veranstaltete die SPD Nürnberg wieder die Rote Kulturnacht in der Kulturwerkstatt auf AEG. Dieses Event haben natürlich auch wir vom SPD-Ortsverein uns nicht entgehen lassen. Nach der Begrüßung der vielen Gäste stand mit Oliver Tissot gleich ein erstes Highlight auf dem Programm. Mit viel Wortwitz begeisterte der selbsternannte Lachverständige das Publikum und sorgte für den richtigen Start in einen tollen Abend. Im weiteren Verlauf sorgten „#ZWEIRAUMSILKE“ und „Crowdsinging mit 6aufKraut“ für die musikalische Unterhaltung. Es war ein toller Abend mit jeder Menge Spaß und tollen Gesprächen. Auch wird jedes Jahr liebevoll gebastelte Weihnachtsdekoration zum Erwerb angeboten. So konnte ich meine erste Tasse Glühwein im Jahr 2019 genießen und nebenbei individuell gestaltete Dekorationen für Weihnachten kaufen, die sich hervorragend als Geschenke eignen. Eine tolle Veranstaltung, die ich jedem nur empfehlen kann. Vielen Dank an die Organisatoren. Abschließend wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit, mit vielen schönen Stunden auf den Weihnachtsmärkten, ein schönes Weihnachtsfest im Kreis ihrer Familien und einen guten Rutsch ins neue Jahr. SPD Reichelsdorf-Mühlhof SPD-Neujahrsempfang 2020 Matthias Ursinus Vorsitzender OV Eibach-Röthenbach-Maiach Volkstrauertag 2019 Am 17.11.2019 folgten wir der Einladung von Herrn Pfarrer Benjamin Schimmel vom Evang.-Luth. Pfarramt Eibach zum gemeinsamen Gottesdienst anlässlich des Volkstrauertages mit anschließender Kranzniederlegung beim Denkmal am Forstweiher. So trafen sich Vereinsvorstände, -mitglieder und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger zum gemeinsamen Gedenken an die vielen Toten aus dem 1. und 2. Weltkrieg. Vor allem die sehr bewegenden Worte während der Kranzniederlegung am Denkmal waren für alle Anwesenden ein besonderer Moment um sich nochmal gemeinsam vor Augen zu führen zu was Hass und Ausgrenzung geführt hat und auch immer führen wird. Weihnachtsbasar beim KGV Kuhweiher e.V. Direkt im Anschluss besuchte ich dann noch den Weihnachtsbasar beim Kleingarten-verein Kuhweiher. Hier konnte man für wenig Geld jede Menge selbstgemachte Marmeladen, Säfte, Honig und vieles mehr erwerben. Am 10.1.2020 findet wieder unser traditioneller Neujahrsempfang im Saal der Philippuskirche statt. Beginn ist um 19 Uhr. Ihre Karten hierzu erhalten Sie demnächst per Post. Eingeladen sind wieder Vertreter unserer Vereine und Organisationen sowie unsere Inserenten des Sommerfestheftes. Bernd Langenbucher Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Reichelsdorf-Mühlhof 24 DEZEMBER 2019

AUS DER REGION ,Aeskulap Nürnberg 12‘ fährt wieder! PR-Anzeige Die Idee war geboren, den legendären ,Aeskulap 12‘ nachzubauen. Zusammen mit dem ehemaligen Notarzt Dr. Heinz Giering wurde eine lnteres sensgemeinschaft gegründet. Erster Sponsor war übrigens Dr. Helmut G. Scharrer, der einst zum Notarzt-Quartett von 1974 gehörte. Weitere Unterstützer konnten begeistert werden. U.a. gab es großzügige Zuwendungen von dem Arvena-Hotelier Oskar Schlag, dem Consumenta- Veranstalter AFAG, der Nürnberg Messe, der Autolackiererei Rösch. Viele Rotkreuz- und Oldtimer- Enthusiasten unterstützten das Projekt mit Rat, Tat und Spenden. 45 Jahre nach der Vorstellung des ersten Notarzteinsatzfahrzeuges (NEF) in Bayern wird dem Rotkreuz-Museum Nürnberg eine originalgetreue, fahrbereite Replik des Wagens über geben. Anlass ist das 35-jährige Bestehen des Rotkreuz-Museums in der Nunnenbeckstraße mit einer der größten rotkreuzgeschichtlichen Sammlungen in Deutschland. Der aufwändige Umbau erfolgte bei Signaltechnik Lohr im Allgäu, die den Initiatoren sehr entgegenkamen. Nunmehr konnten sie ihr top restauriertes Fahrzeug Anfang September nach Nürnberg überführen und jetzt Günther Herold, dem Leiter des Rotkreuz-Museums im Beisein vom Vorsitzenden des BRK Vorstandes Prof. Dr. Peter Bradl und dem KV Chefarzt Dr.med. Stefan Plank übergeben. Text: Markus Jessberger Die notärztliche Versorgung von schwer erkrankten oder verletzten Personen an der Einsatz stelle ist heute eine Selbstverständlichkeit. In den 1970er Jahren war sie Pionierarbeit. In Berlin, Köln und München waren bereits Notarztwagen im Einsatz. Dort fuhren die Mediziner ständig auf dem Rettungswagen mit. Der stellvertretende BRK-Chefarzt Dr. Franz Ernst woll te eine flexiblere Lösung. Er entwickelte das als ,Nürnberger Modell‘ bekannt gewordene Rendezvous-Verfahren. Dabei gelangt der Notarzt mit einem eigenen Fahrzeug zur Einsatz stelle. Ein persönlicher Kontakt eines Arztes zu BMW führte schließlich zum ersten NEF in Bayern, einem BMW 520. Nach Vorgabe der Notfallmediziner wurde eine weiße Serienlimousine händisch umgebaut und dem BRK Nürnberg kostenlos zur Verfügung gestellt. Mit drei jungen Medizinern rund um Dr. Ernst startete am 24.10.1974 offiziell die notärztliche Rund-um-die Uhr-Versorgung der Nürnberger Bevölkerung. Unter dem Titel ,Aeskulap Nürnberg 12 -fahren Sie ... ‚ drehte der damalige Polizeifilmer Walter Jessberger über den Notarztdienst einen Film, der 1976 uraufgeführt wurde. Zufällig wurde 2018 sein Sohn Markus Jessberger, der über 20 Jahre im Rettungsdienst aktiv war und sich ehrenamtlich im Rotkreuz-Museum engagiert, auf einen weißen 5er BMW desselben Baujahres aufmerksam. DEZEMBER 2019 25

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg