Aufrufe
vor 1 Jahr

Nürnberg-Eibach-Reichelsdorf/Röthenbach November 2019

  • Text
  • Veranstaltung
  • Gottesdienst
  • Eibacher
  • Weihnachtsmarkt
  • Jung
  • Holz
  • Ausbildung
  • Eibach
  • Reichelsdorf
  • November

AUS DEN STADTTEILEN

AUS DEN STADTTEILEN Malteser Hilfsdienst e.V. Seniorennetzwerk Eibach/Röthenbach Stammtisch 60 + Beim Stammtisch 60+ können Sie andere Menschen in lockerer Atmosphäre treffen und neue Bekanntschaften knüpfen. Der Stammtisch 60+ freut sich auf alle, die Geselligkeit und nette Gespräche schätzen. Gelegenheit dazu gibt es: • Am Donnerstag, 07.11.2019 im Germanischen Nationalmuseum im Café Arte bei einem kostenlosen Konzert (1 Stunde). • Am Donnerstag, 21.11.2019 um 14.30 Uhr bei Karten spielen im Kulturladen Röthenbach • Am Donnerstag, 28.10.2019 um 15.00 Uhr beim Stammtisch im Kulturladen Röthenbach Weitere Infos gibt es unter Telefon: 0911/96891-31 Praktische Hilfe zu Handy, Smartphone, Computer, Notebook & Co Das Seniorennetzwerk veranstaltet zusammen mit Herrn Schlicht vom Computer Club Nürnberg 50 plus wieder gemeinsame Nachmittage mit praktischer Hilfe bei Fragen zum Einrichten der Geräte, zu Internet und E-Mail oder dem Umstieg von alten Geräten auf neue Geräte. Auch bei der Installation von Apps- und Programmen oder Fragen zu sozialen Medien kann geholfen werden. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Smartphone (Android/ IOS), Ihr Handy oder Notebook und soweit vorhanden auch die Zugangsdaten für Ihre Geräte und Programme mit. Die Teilnahme an diesem Termin ist kostenlos. • Termine: 11.11.2019, 16.12.2019 • Uhrzeit: 14.30 Uhr – 16.30 Uhr • Referent: Kurt Schlicht Vortragsreihe Gesundheit im Alter: „Mund- und Zahnpflege im Alter“ Im Rahmen unserer Vortragsreihe Gesundheit im Alter findet die nächste Veranstaltung zum Thema Mund- und Zahnpflege im Alter statt. Hier können Sie erfahren, wie man die eigenen oder die Zähne von Pflegebedürftigen lange gesund erhält. Dazu kommt eine Zahnärztin in den Kulturladen. Nähere Infos folgen. • Termin: 27.11.2019, 15.00 Uhr Veranstaltungsort: Kulturladen Röthenbach, Röthenbacher Hauptstr. 74, 90449 Nürnberg Um eine gute Beratung gewährleisten zu können melden Sie sich bitte vorher an. Seniorennetzwerk Eibach/ Röthenbach c/o Malteser Hilfsdienst e.V. Hafenstr. 49, 90451 Nürnberg Telefon 09 11 / 9 68 91 31 snw.eibach-roethenbach @malteser.org Angehörigengruppe „Demenz“ – Kraft schöpfen im Austausch Die Diagnose Demenz und die Veränderungen, die diese Krankheit mit sich bringt, stellen nicht nur die Betroffenen, sondern auch die Angehörigen vor Herausforderungen. Der Austausch mit anderen, die ähnliches erleben und sich in vergleichbarer Situation befinden, kann Kraft, Zuversicht und hilfreiche Tipps bringen. Einmal im Monat findet daher im Malteserhaus eine Runde statt, bei der sich Angehörige von dementiell veränderten Menschen treffen und austauschen. Die Erfahrungen und Bedürfnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind die inhaltliche Grundlage der Abende. Gleichzeitig steht den Teilnehmenden Frau Schiffmann als erfahrene Fachkraft zur Seite, sie führt moderierend durch die Abende. Die Abende finden in einem geschützten Rahmen statt und aufgrund des teilweise sehr persönlichen Erfahrungsaustausches ist das Gebot der absoluten Vertraulichkeit für alle Teilnehmer und die Gruppenleitung selbstverständliche Teilnahmebedingung. Der Gruppenabend wird vom Malteser Hilfsdienst und dem Seniorennetzwerk organisiert. Die Teilnahme an diesen Abenden ist kostenlos. • Termine: 04.11.2019, 02.12.2019 (jeden ersten Montag im Monat) • Uhrzeit: 18.00 Uhr – 19.30 Uhr Neues Gesicht im Seniorennetzwerk Seit Mitte Oktober ist die Stelle der Koordination des Seniorennetzwerks Eibach/ Röthenbach neu besetzt. Die staatlich geprüfte Sozialpädagogin und zweifache Mutter, Manuela Weigand, übernimmt die anstehenden Aufgaben in der Koordinationsstelle und freut sich darauf Sie kennenzulernen. Beratung im Seniorennetzwerk Zu Themen „rund ums Älterwerden“, Vorsorgemöglichkeiten bei Erkrankungen, bei Fragen rund um Hilfs- und Pflegebedürftigkeit, bei der Suche nach einem sinnvollen Ehrenamt und vielem mehr, bietet das Seniorennetzwerk eine offene Beratungsstunde an: Montags von 10 bis 12 Uhr Ort: Malteser Hilfsdienst, Hafenstr. 49, 90451 Nürnberg Manuela Weigand Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg im Stadtteil Röthenbach „Projekt Gesundheit für alle im Stadtteil“ Einladung zu den Vorträgen Mund- und Zahnpflege im Alter – wie man die eigenen oder die Zähne von Pflegebedürftigen lange gesund erhält • Mittwoch, 27.11.2019, um 15.00 – 16.30 Uhr Eine gute Zahnpflege ist nicht nur für ein schönes Lächeln wichtig, sondern auch, damit keine Entzündungen im Mund und Körper entstehen. Gerade im Alter leiden viele Menschen unter Mundtrockenheit. Diese führt häufig zu Entzündungen in der Mundhöhle. Auch durch Bewegungseinschränkungen oder Vergesslichkeit kann die Zahnpflege schwieriger werden. Im Vortrag wird auf Wechselwirkungen von Allgemeinkrankheiten und Infektionserkrankungen der Mundhöhle eingegangen. Individuelle Risikofaktoren werden beleuchtet, sowie Tipps für eine optimale Pflege von Zähnen und Zahnersatz bei sich selbst und für Pflegebedürftige gegeben. Referentin: Dr. Franziska Bauer Zahnärztin und Mitarbeiterin des zahnärztlichen Gesundheitsdienstes des Gesundheitsamtes Nürnberg. Ort: Kulturladen Röthenbach 4 Schalkhaußerstraße 28 - 90453 Nürnberg-Reichelsdorf - Tel.:0911/63 79 68 Internet: www.koehnlein-ek.de - E-Mail: info@koehnlein-ek.de NOVEMBER 2019 Gesund, aktiv und fit bleiben • Dienstags, 11.15 – 12.15 Uhr bis 26.11.2019 Aktiv und fit im Alltag bleiben, mit einem speziellen Bewegungsangebot für ältere Menschen. Mit Hilfe international anerkannter Methoden werden durch spezielle Übungen der Alterungsprozess verlangsamt und die körperliche und geistige Fitness gesteigert und Stress im Alltag abgebaut. Die speziellen Bewegungs- und Aktivierungsübungen machen Spaß und erhalten den Körper und Geist fit und gesund. Die Teilnahme ist kostenlos, Einstieg jederzeit möglich, keine Vorkenntnisse nötig. Kursleitung: Katharina Fixel Wo: Russisch-Deutschen Kulturzentrum e.V. Röthenbach, Röthenbacher Hauptstraße 74, 90449 Nürnberg. Tel: 09 11- 64 51 91 Sarah Hentrich

Fränkisches Freilandmuseum Advent in fränkischen Bauernstuben Kunsthandwerk, Kartoffellebkuchen und Musik im Fränkischen Freilandmuseum Nebel steigen auf; es wird kälter; die Menschen ziehen sich nach Innen zurück. Im Winter ist das Fränkische Freilandmuseum ein poetischer Ort. An den ersten drei Adventswochenenden erwacht in den wohlig geheizten Stuben des Fränkischen Freilandmuseums noch einmal adventliches Leben. Hier kann man sich abseits vom großen Trubel im intimen, leisen Rahmen der historischen Stuben auf Weihnachten einstimmen. 20 Gebäu-de werden bespielt. An den Samstagen backen Museumsmitarbeiterinnen im Bauernhof aus Herrenberchtheim im historischen Ofen. An den Sonntagen gibt es neben der Adventsbäckerei auch noch weihnachtliches Kunst-handwerk. Und verschiedene Stubenmusikgruppen lassen fränkische Volksmusik erklingen. Gegen Abend kann man die Adventssonntage mit einem Konzert ausklingen lassen. In der Spitalkirche ist die Große Fränkische Weihnachtskrippe von Norbert Tuffek zu bewundern. Neu ist heuer ein Museumsweihnachtsmarkt unter dem großen offenen Dachstuhl des Alten Bauhofs auf den dritten Advent hin, von Donnerstag 12. 12. bis Sonntag, den 15.12. Eine Spezialität im Windsheimer Museumsadvent sind die fränkischen Kartoffellebkuchen. Waren die Elisenlebkuchen die kostbare Ausführung, weil sie fast nur aus teuren Mandeln und Gewürzen bestehen. Dafür sind die Kartoffellebkuchen, als die Variante der ärmeren Leute, besonders saftig. Bei großen und kleinen Museumsbesuchern sind sie heute der Renner. Frisch gebacken schmecken sie am besten, wenn die Schokoglasur beim Reinbeißen noch knackt. Daneben ist mit Punsch, Museumsschnäpsen und Schmalzbrot für den Gaumen gesorgt. Für die Augen gibt es in den historischen Häusern weihnachtliches Kunsthandwerk zu sehen und zu kaufen. Die Bandbreite reicht von bemalten Springerle aus Eierzucker und Rauschgoldengeln für den Christbaum bis hin zu Gefilztem. Und für die Ohrenfreude sorgen die leisen Töne der verschiedenen Stubenmusikgruppen, die besonders gut im Rahmen der kleinen Stuben klingen. Jedes der drei Advents-Wochenenden beim Advent in fränkischen Bauernstuben hat einen eigenen Akzent: Am Wochenende des 1. Advents gibt es zum Jägeradvent im Schlösschen aus Eyerlohe Wildspezialitäten und zum Abschluss am Sonntag, den 1.12. um 17 Uhr singt der Chor „Kreuzschnäbel“ in der Spitalkirche. Das Wochenende um den 2. Advent ist geprägt von der „Museumweihnacht“, bei der der Förderverein des Fränkischen Freilandmuse-ums, die Mühle aus Unterschlauersbach in AUS DER REGION eine weihnachtliche „Märchenmühle“ mit Geschichten, Musik und Schmakerln verwandelt. Am Sonntag, den 8.12. um 17:30 Uhr führen die Bad Windsheimer Sänger und Spielleut in der Spitalkirche ihre beliebte „Fränkische Weihnacht“ auf. Und zum 3. Adventssonntag hin gibt es heuer neu von Donnerstag bis Sonntag im Alten Bauhof einen Museumsweihnachtsmarkt mit Glühwein, Buden, Führungen und Darstellungen. Mit dem Einbruch der Nacht um 16 Uhr führen die Theatergruppe Eschenbach und die Aurataler Sängern zusammen mit der Eschenbacher Hausmusik beim Seubersdorfer Hof im Museumsgelände das traditionelle Weihnachtsspiel „Empfängnis und Geburt Christi“ von Hans Sachs auf. Und wenn dann der Mond über dem Museumweiher leuchtet, findet die Museumssaison 2019 ihren Abschluss. Fürs „Kripplaschaun“ und den Feiertagsspaziergang öffnen die Spitalkirche und das Museum dann an den Feiertag nochmals kurz ihre Tore. Dr. Margarete Meggle-Freund M. A. Konzerte: • So. 1.12. (= 1. Advent) 17 Adventskonzert Chor „Kreuzschnäbel“ Spitalkirche • So. 8.12. (= 2. Advent) 17:30 Adventskonzert „Fränkische Weihnacht“ mit den Bad Windsheimer Sängern und Spielleut Spitalkirche • Sa. 14.12. 19 Adventskonzert „4. LesArt“ Spitalkirche • So. 15.12. (= 3. Advent) 16 Weihnachtsspiel „Empfängnis und Geburt Christi“ vor dem Seubersdorfer Hof im Museumsgelände • Sa. 22.12. 19 Weihnachtskonzert „Hl. Nacht“ von Ludwig Thoma und Chor „vocalis ipsheim“ Spitalkirche Öffnungszeiten: Bis zum 3. Advent: Di.-Sa. 10.30 – 16 Uhr; So/Feiertag 10 – 16.30 Uhr Winteröffnungstage Freilichtmuseum: 29.12. und 6.1.2010, 10 – 16.30 Uhr Winteröffnungstage Spitalkirche: 22./25./26./29.12.2019 und 6.1.2020, 10 – 16.30 Uhr Eintritt Freilichtmuseum 7 €, ermäßigt 6 €, Familien 17 €, Teilfamilien 10 €. Autoversicherung für junge Leute! Ab 18 Soforteinstieg für Pkw mit 53%. Kein Zuschlag für begleitendes Fahren mit 17. Führerschein, aber noch kein Auto - alle Fahrzeuge in der Familie nutzen ohne Zuschlag für junge Fahrer. Thomas Kern • Generali • 0911-95423031 E-Mail: thomas.kern@dvag.de • www.dvag.de/thomas.kern OHNE Voranmeldung Telefon (0911) 375 87 47, Mobil (0162) 256 29 07 Ansbacher Straße 105, 90449 Nürnberg ANGEBOT: PKW-Räderwechsel 15,- Euro NOVEMBER 2019 5

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn