Aufrufe
vor 1 Jahr

Nürnberg-Eibach-Reichelsdorf/Röthenbach November 2019

  • Text
  • Veranstaltung
  • Gottesdienst
  • Eibacher
  • Weihnachtsmarkt
  • Jung
  • Holz
  • Ausbildung
  • Eibach
  • Reichelsdorf
  • November

AUS DEN STADTTEILEN

AUS DEN STADTTEILEN Vorstadtverein Eibach – Maiach e.V. Einladung zur Bunkerbesichtigung am 17. November Vorstadtverein Eibach - Maiach e.V. Gemeinnützig aktiv für unsere Stadtteile www.eibach-maiach.de Kranzniederlegung – Gedenken beim Kriegsopferdenkmal am Forstweiher Der Vorstadtverein bietet Ihnen auch dieses Jahr zum Volktrauertag wieder die Möglichkeit, den historischen Eibacher Schutzraum aus dem Zweiten Weltkrieg zu besichtigen und einen Blick in die Katakomben zu werfen. Die unter Denkmalschutz stehende Anlage ist die einzig erhaltene dieser Art im ganzen Stadtgebiet. Das Interesse an diesem historischen Bauwerk ist nach wie vor überwältigend und wir laden Sie gerne wieder zur Begehung ein, direkt im Anschluss an den Gottesdienst und die Kranzniederlegung am Volkstrauertag. Ein Blick in die Schutzräume des Deckungsgrabens Gottesdienst zum Volkstrauertag mit anschließender Prozession der Eibacher Vereine und Verbände zum Denkmal am Forstweiher am 17.11.2019 um 9.30 Uhr in der Kirche St. Walburga (Eibenweg). Besichtigung des Eibacher Schutzraums aus dem Zweiten Weltkrieg am 17.11.2019 nach der Kranzniederlegung am Forstweiher ab ca. 11.30 Uhr. Auf Grund der Enge in den Schutzräumen ist die Teilnahme begrenzt und wird in Gruppen durchgeführt. Bitte rechnen Sie daher mit Wartezeiten. Das Betreten der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr! Der Eintritt ist kostenlos. Michael Kraus,1. Vorsitzender 20. Reichelsdorfer – Mühlhofer Weihnachtsmarkt vom 29. November bis 1. Dezember 2019 Dass wir dieses Jahr unseren 20. Weihnachtsmarkt veranstalten dürfen, macht uns stolz und glücklich zugleich. Lassen sie sich wieder etwas verzaubern und in die Weihnachtswelt entführen, wenn der Duft von Glühwein, Bratwürsten, Plätzchen und Mandeln über dem Platz liegt. In den festlich geschmückten Weihnachtshütten finden die Besucher nur Selbstgemachtes, ob Weihnachtsgebäck, Stollen, Marmelade, Filzschuhe, handgestrickte Socken, Puppen und Puppenkleider, Holzarbeiten, Krippen, Rentiere und vieles mehr. Es ist sicher für jeden etwas dabei. Das Reichelsdorfer Christkind „fliegt“ an allen drei Tagen auf unseren Markt und 12 kleine und große Engel tragen Gedichte vor und sammeln die Wunschzettel der Kinder ein. Der Nikolaus verteilt an alle braven Kinder jeden Tag kleine Geschenke. Für die richtige Stimmung sorgen die kleinen Sänger unserer ansässigen Kindergärten, Oliver Schott mit seinem Gospel Chor, der Kirchenchor der Heiligen Familie, der Shanty Chor der Wasserschutzpolizei , die Chorklassen der Peter- Henlein-Realschule und der Posaunenchor der Philippuskirche. Das Nürnberger Christkind besucht unseren Markt am Sonntag, den 1. Dezember um 12.15 Uhr. Was könnte schöner sein, als Freunde, Bekannte und Nachbarn zu treffen und für einige Stunden den Alltag zu vergessen? Weihnachtsmarkt in Reichelsdorf! Für alle eine geliebte und gelebte Tradition, die in der kalten Jahreszeit die Seele wärmt. Ute Lingl 2 Bürgerverein Nürnberg Reichelsdorf-Mühlhof e.V. Brotfest des Bürgervereins Ein herzliches Dankeschön an den lieben Wettergott. Wir hatten am 22. September zu unserem Brotfest beim SV Reichelsdorf wieder Bilderbuchwetter. Der Biergarten des Wirts war voll mit Gästen, die sich an der Musik vom Michel aus Mühlhof, den Tanzeinlagen der Tanzschule Anna Laura und den Tänzerinnen der Crazy Dancers erfreuen konnten. Natürlich fand das selbstgebackene Bauernbrot der Bindner aus Leitelshof wieder regen Zuspruch wie auch unser Kuchenbuffet und die Bratwurstbrötchen. Es war ein unterhaltsamer Nachmittag. Vielen Dank nochmals an alle Mitwirkende und die helfenden Hände, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre. NOVEMBER 2019 Bürgersprechstunde und Stammtisch Am 04.11. ab 19 Uhr könnnen Sie uns bei unserem nächsten Stammtisch und Bürgersprechstunde beim EPIDAVROS am Bahnhof Reichelsdorf persönlich für Gespräche kontaktieren. Wir freuen uns, wenn Sie hier vorbeischauen. Infos können sie auch auf unserer Homepage www.bv-reichelsdorf-muehlhof.de abrufen. Für unsere Mitglieder der Hinweis auf unsere Weihnachtsfeier am 28.11.2019 im Winzerhof ab 19 Uhr. Daran erkennt man, dass sich das Jahr schon wieder dem Ende neigt. L. Fraundorfer

Bürgervereins Röthenbach Demokratie leben … Am 3. Oktober, am Platz der Deutschen Einheit, veranstaltete nun zum fünften mal der Bürgerverein ein bemerkenswertes Fest. 30 Jahre Mauerfall auf dem Platz zu feiern war den Bürgern auch ohne Catering und Tanzeinlagen ein Anliegen. Der Posaunenchor der Nikodemuskirche intonierte Kirchen- und Kunstlieder auch zum Mitsingen und die Deutsche und die Bayerische Nationalhymne sangen die Besucher aus vollem Hals mit. Beeindruckend war unser Ehrengast Lutz Quester vom Verein Freundeskreis Deutsche Einheit e.V. Er selbst wurde 1985 frei gekauft von der BRD. Er war zu DDR Zeiten eingesperrt und auch im Stasigefängnis in Einzelhaft. Wir Demokraten konnten hier auf diesem Platz nur Respekt zollen und ich freue mich, dass alle zusammen unsere Freiheit genießen konnten. Das Wetter hatte zwar keinen nass gemacht aber nur etwa eine Stunde wurde auf dem Platz Boule und Tischtennis gespielt. Jung & Alt waren jedenfalls zusammen und unterstrichen mit dem Kommen wie wichtig es ist Demokratie zu leben. Unser Mitglied Jochen Obermeier hatte mit Nachbarn die Biertische und Bänke aufgestellt und die Stadträtin Claudia Belz war von Reichelsdorf zu Besuch auf dem Platz. Dank auch an Alexander Sessan, der für die Mikrofonanlage gesorgt hatte. Ein besonderer Dank gilt wie in den vergangenen 5 Jahren dem SW-Nürnberg. Die Dixi-Toilette und der Strom wurde durch die bewährte Hausmeisterin organisiert und übergeben. Der Bürgerverein kümmert sich weiter um die zu erwartende Einschränkung der Rednitzstraße. Tempo 30 und ein Fahrverbot für LKW` s über 7,5t ist das Ziel. Im Stadtrat wurde schon eine Eingabe gemacht. Wir werden über die Wertschätzung des Zebrastreifens in der Dombühler Straße, welche am 18. Oktober zusammen mit den Bürgern, der Heimleitung vom Alten-u. Pflegeheim St.Elisabeth und der neuen Leitung der Sparkassen- Zweigstelle und dem zuständigem Verkehrsreferenten der Stadt Nürnberg, Herrn Jülich, besonders würdigen können. Eine Veranstaltung des Umweltamtes der Stadt Nürnberg wurde von mir und zwei weiteren BV-Vorsitzenden besucht. Das Thema war der grüne Weg zum Faberpark. Röthenbach verfügt durch den Weg zum Faberwald entlang des Röthenbacher Landgrabens über eine herrlich grüne Anbindung. Ich habe auf die Gärten entlang des Kuhweihers hingewiesen, dass dringend Herr Obermeier mit eingebunden wird, um die Kanalseite und die Gartensiedlung mit einzubinden. • Reparaturen • Elektroinstallationen • Industrieanlagen • Alternative Energieanlagen • Haus- und Gebäudesystemtechnik Wäre eine gute Sache, wenn zu Fuß oder mit dem Fahrrad es einen Weg vom Schweinauer Buck zum Faberwald gäbe. Wann der Aktivspielplatz in unserer Röthenbacher Hauptstraße, wieder mit Personal „versehen“ wird ist die Frage, die sich die Stadt Nürnberg von allen Bürgern der Stadtteile Röthenbach und Eibach stellen lassen muss. Keine Stellenausschreibung konnte wahrgenommen werden. Der Bürgerverein lädt wieder zur JHV am 26. November um 19.00 Uhr in das Erdinger Weißbräu ein. Die Einladung an die Mitglieder ist schon versendet worden. Gabriele Lay, 1.Vorsitzende Steffen Leicht Tel. (0911) 64 27 610 info@elektro-leicht.de Thomas Schmid Hirschensuhl 4 90469 Nürnberg Tel. (0911) 64 26 120 E-Mail: schmid@hsts.de • Kundendienst • Bad- und Heizungs- Erneuerung • Solaranlagen eizung anitär echnik chmid Schußleitenweg 88 • · Nbg.-Eibach • · Öffnungszeiten: Mo Freitag und Fr 8.30 –– 12.30 Uhr oder nach Vereinbarung NOVEMBER 2019 3

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn