Aufrufe
vor 1 Jahr

Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach November 2018

  • Text
  • November
  • Reichelsdorf
  • Gottesdienst
  • Eibach
  • Herbst
  • Kinder
  • Frau
  • Zeit
  • Eibacher
  • Wendelstein

PARTEIEN SPD Ortsverein

PARTEIEN SPD Ortsverein Eibach-Röthenbach-Maiach Endspurt ! Ende September bis Mitte Oktober lautete unser Motto: Endspurt! Es standen viele Termine rund um den Wahlkampf an. Insbesondere galt es, unsere Kandidaten für die Landtags- und Bezirkstagswahl Stefan Schuster und Viktor Strogies tatkräftig zu unterstützen und Gelegenheiten zu schaffen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern aus den Stadtteilen Eibach und Röthenbach direkt und persönlichen in Kontakt treten zu können. Dazu veranstalteten wir u. a. noch einmal zwei Infostände. Zum einen am 17.09. beim Lidl in Röthenbach und zum zweiten am 24.09. bei der Medicon Apotheke in Eibach. An beiden Terminen hatten sich unsere Kandidaten vorgenommen, mit so vielen vorbeilaufenden Menschen wie nur möglich über die aktuellen Themen und die Wahlprogramminhalte der SPD zu sprechen. Erfreulicherweise haben sich, trotz Feierabendstress und Einkaufshektik, viele Damen und Herren etwas Zeit genommen für ein kurzes Gespräch. Dafür bedanken wir uns recht herzlich. In den letzten Wochen vor der Wahl folgten dann noch mehrere große Wahlkampfveranstaltungen, die wir als Ortsverein ebenfalls mit Spannung und natürlich live vor Ort verfolgten. Das Rededuell zwischen Natascha Kohnen und Markus Söder im Gutmann am Dutzendteich war für uns sicherlich das Highlight. Die direkte Konfrontation zwischen zwei Spitzenkandidaten ist eben immer noch etwas Besonderes. Am 08.10. stand dann noch ein weiteres Highlight im Gesellschaftshaus in der Gartenstadt auf dem Programm. Hier präsentierten sich die Bezirkstags- und Landtagskandidaten und -kandidatinnen sowie natürlich auch die Spitzenkandidatin, Natascha Kohnen, der Öffentlichkeit. Unterstützt wurden sie dabei von unserem Oberbürgermeister, Dr. Ulrich Maly, und als Hauptredner durften die interessierten Zuschauer und Zuhörer unseren Finanzminister, Olaf Scholz, begrüßen. Dieser hielt selbstverständlich auch die abschließende und von vielen mit Spannung erwartete Gastrede. Dieser Zusammenschluss zwischen Bundes-, Landes- und Kommunalebene im Wahlkampf zeigt nicht nur, wie wichtig Bayern der SPD ist, es zeigt auch wie eng die jeweiligen Ebenen innerhalb der SPD miteinander verknüpft sind, um gemeinsame, zukunftsorientierte Politik zu machen. Für uns war es auf jeden Fall eine sehr interessante Veranstaltung, die ich persönlich als sehr positiv und für die Zukunft als vielversprechend empfand. Einzelne Mitglieder des Ortsvereins Eibach-Röthenbach-Maiach haben noch weitere Wahlkampfveranstaltungen besucht, die alle das gleiche Bild vermittelten… Kämpfen um jede Stimme mit möglichst viel Bürgernähe und Diskussionsbereitschaft. So endete für uns dann der Wahlkampf zur Landtagswahl in Bayern im Jahr 2018. Am 09.10. fand dann noch unsere monatliche Ortsvereinssitzung statt. Hier beschäftigten wir uns unter anderem noch einmal mit dem Thema Wahlkampf. Jeder kam zu Wort und gab seine Meinung dazu ab. Viele Veranstaltungen und Aktionen wurden als positiv bewertet, aber auch die ein oder andere Anregungen für Verbesserungen und ganz neue Ideen kamen zur Sprache, so dass wir uns auf jeden Fall schon jetzt auf die nächste Wahlkampfzeit freuen. Die nächste Wahl ist die Europawahl am 26.05.2019. Ansonsten organisierten wir schon einmal im Vorfeld den Abbau aller Wahlplakate und sprachen einige Termine für die Zukunft ab. Unsere nächste Ortsvereinssitzung findet am 13.11. im Kulturladen in Röthenbach statt. Hierzu sind wieder alle Mitglieder der SPD und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Hauptthema wird die Auswertung der Ergebnisse der Landtagswahl sein. Das könnte interessant werden. Matthias Ursinus, E-Mail: spd.ursinus@web.de 12 Damit Sie nicht ins Schleudern geraten! Damit Sie nicht ins Schleudern geraten! Besser Barmenia. Besser leben. Besser Barmenia. "Premium-Schutz" Besser leben. in der Kfz-Versicherung: Starke "Premium-Schutz" in der Leistungen und erstklassiger Kfz-Versicherung: Starke Service Leistungen rund um und die erstklassiger Uhr! Informieren Service rund um Sie die sich. Uhr! Informieren Sie sich. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Barmenia Krankenversicherung Allgemeine Versicherungs-AG a. G. Barmenia Krankenversicherung a. G. a. G. Michael und Sabine Haßler Michael und Sabine Haßler Rother Rother Str. Str. 28 28 90530 90530 Wendelstein Telefon: 09129/2939741 Telefax: 09129/2939742 michael.hassler@barmenia.de www.michael.hassler.barmenia.de www.michael.hassler.barmenia.de SPD Ortsverein Reicheldorf-Mühlhof Geglückte Schulverteilung für Erstklässler Am 11. September 2018 war es wieder soweit. Die Schule ging los und wie schon in den Jahren zuvor waren wir als SPD-Ortsverein auch an diesem Tag sehr fleißig. Um 8.30 Uhr standen wir an den Eingängen der Erich-Kästner-Schule in Reichelsdorf, um die neuen Erstklässler mit ihren Eltern und Verwandten zu empfangen und ihnen alles Gute für das kommende erste Schuljahr zu wünschen. Doch neben herzlichen, warmen Worten haben wir jedem neu eingeschulten Schüler eine Geschenktüte überreicht. Diese beinhaltete einen Apfel, Buntstifte, ein Malbuch, einen Brief und eine rote Brotbox. Wir wollen die Kinder damit in ihrem neuen Lebensabschnitt unterstützen und gleichzeitig unsere Freude darüber ausdrücken, dass Steffen Leicht Tel. (0911) 64 27 610 info@elektro-leicht.de • Reparaturen • Elektroinstallationen • Industrieanlagen • Alternative Energieanlagen • Haus- und Gebäudesystemtechnik NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • NOVEMBER 2018 sie hier in unserem wunderschönen Stadtteil eine neue Ära beginnen. Die Reaktionen der Kinder waren für uns die größte Freude. Denn es war deutlich zu erkennen, dass sie aufgrund ihres Lächelns sehr positiv überrascht waren. Auch die Eltern haben sich alle gefreut, dass ihr Kind an so einem Tag noch etwas Schönes erhielt und dass wir morgens gemeinsam mit ihnen vor der Schule standen. Alles in Allem gab es nur positives Feedback, was uns dazu anspornt, nächstes Jahr die Schulverteilung erneut in Angriff zu nehmen. Cezar Muncileanu Stellv. Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Reichelsdorf-Mühlhof Thomas Schmid Hirschensuhl 4 90469 Nürnberg Tel. (0911) 64 26 120 E-Mail: schmid@hsts.de • Kundendienst • Bad- und Heizungs- Erneuerung • Solaranlagen eizung anitär echnik chmid Schußleitenweg 88 • · Nbg.-Eibach • · Öffnungszeiten: Mo Freitag und Fr 8.30 –– 12.30 Uhr oder nach Vereinbarung

PARTEIEN CSU Eibach-Röthenbach-Maiach Kartoffelessen Zukunft Hafen Das Güterverkehrszentrum Hafen Nürnberg ist der Top-Logistikstandort in Süddeutschland und gehört zu den besten Güterverkehrszentren in Deutschland. Zudem hat es eine Plattformfunktion für den Handel zwischen China und Europa gewonnen, seitdem es im Rahmen der chinesischen „One Belt, One Road“-Initiative eine direkte Güterzugverbindung zwischen Nürnberg und Chengdu gibt. Damit liegt das Güterverkehrszentrum Hafen Nürnberg an der „Neuen Seidenstraße“. Aufgrund der begrenzten Flächensituation und dem Wegfall des Hafenindustriegebiets Süd als Gewerbefläche gibt es in flächenmäßiger Hinsicht keine Erweiterungsmöglichkeiten. Als eines der wenigen Güterverkehrszentren darf der Hafen Nürnberg nicht von Lang-Lkws angefahren werden. Hinzu kommen die Herausforderungen der digitalen Transformation, eine neue Rolle der Logistik im Zuge von Industrie 4.0, die Zunahme des Güterumschlags und Arbeitskräftemangel. Auch in diesem Jahr organisierte der CSU Ortsverband Eibach-Röthenbach- Maiach das Kartoffelessen am 06. Oktober im Blumenhof Reichel. Neben leckeren Kartoffeln mit Quark gab es für die Teilnehmer auch politische Informationen aus erster Hand. Nach der Begrüßung durch den Ortsvorsitzenden, Georg Sorger, sprachen der Bundestagsabgeordnete, Michael Frieser, der Bezirkstagspräsident, Richard Bartsch, und der Landtagskandidat, Jochen Kohler. Ein Hauptthema waren natürlich die Prognosen zum Ausgang der Landtags- und Bezirkstagswahlen, deren Ergebnis zum Redaktionsschluss noch nicht bekannt war. Jochen Kohler berichtete unter anderem von seinem Wahlkampf mit dem Fahrrad und der Unterstützung des Staates beim Erwerb von Wohnungseigentum durch junge Familien. Das Kartoffelessen war wieder eine gelungene Veranstaltung mit reger Teilnahme. Die Hafen Nürnberg-Roth GmbH muss diesen Herausforderungen begegnen, um auch in Zukunft Job- und Innovationsmotor im Logistikbereich zu bleiben. Sie hat daher zahlreiche Maßnahmen getroffen, um den Hafen für die Zukunft zu positionieren. Die CSU-Stadtratsfraktion stellte daher den Antrag an die Stadtverwaltung, über die Maßnahmen der Hafen Nürnberg-Roth GmbH zur zukunftsfähigen Positionierung des Güterverkehrszentrum Hafen-Nürnberg angesichts von Herausforderungen wie z.B. digitaler Transformation, Arbeitskräftemangel, Flächenknappheit etc. zu berichten. Ferner soll über die Entwicklung der direkten Güterzugverbindung Nürnberg – Chengdu und weitere China-Aktivitäten der Hafen Nürnberg-Roth GmbH im Rahmen der „Neuen Seidenstraße“ berichtet werden. Georg Sorger, Ortsvorsitzender Daniel Pohl, stv. Ortsvorsitzender HUK-COBURG-Versicherungsgruppe PR-Text Sonderkündigungsrecht ermöglicht Wechsel nach 30. November Bis zum 30. November können die meisten Autofahrer entscheiden, ob sie ihre Kfz-Versicherung kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln. Vergleichen lohnt sich, denn die Preisspannen zwischen den einzelnen Anbietern sind erheblich: Ein paar hundert Euro pro Jahr lassen sich so oft einsparen. Beim Preisvergleich helfen entsprechende Portale im Internet. Doch Vorsicht, nicht immer berücksichtigt ein Portal alle Anbieter. Wechselwillige sollten also in mehreren Portalen gleichzeitig recherchieren und dieses Ergebnis am besten noch einmal mit der Berechnung eines günstigen Anbieters vergleichen. Doch mit dem Preisvergleich allein ist es nicht getan: Man muss auch wissen, wie ein Wechsel vonstattengeht. In der Regel läuft, so die HUK-COBURG, ein Kfz-Versicherungsvertrag vom 1. Januar bis zum 31. Dezember eines Jahres. Wird der Vertrag nicht spätestens einen Monat vor Ablauf gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein Jahr. Wer zum 1. Januar wechseln will, muss dies bis einschließlich 30. November tun. Entscheidend für die Wirksamkeit der Kündigung ist ein fristgerechter Eingang beim Versicherer. KÜNDIGUNG NACH DEM STICHTAG Doch gar nicht selten ist der viel beschworene Stichtag vorbei und die Rechnung der Kfz-Versicherung lag noch nicht im Briefkasten. Was ist, wenn sie erst danach kommt und man eben erst später erfährt, dass die Kfz-Versicherung im kommenden Jahr teurer wird. Muss man zwangsläufig beim bisherigen Versicherer bleiben? Nein! Denn hier kommt das Sonderkündigungsrecht ins Spiel: Erst mit Erhalt der Beitragsrechnung und Kenntnis über den höheren Beitrag beginnt die einmonatige Kündigungsfrist zu laufen. Darum sollte die Rechnung sehr genau gelesen werden, falls es besteht, muss der bisherige Versicherer seinen Kunden klar und deutlich darauf hinweisen. Dem Wechsel zu einem günstigeren Kfz-Versicherer steht dann auch nach dem Stichtag nichts mehr im Weg. NOVEMBER 2018 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF 13

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg