Aufrufe
vor 2 Jahren

Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach März 2019

  • Text
  • Reichelsdorf
  • Eibach
  • Frau
  • Thema
  • Wendelstein
  • Zeit
  • Menschen
  • Gemeindehaus
  • Eibacher
  • Kinder

KIRCHEN Kath. Pfarrei

KIRCHEN Kath. Pfarrei St. Walburga, Nürnberg-Eibach Regelmäßige Gottesdienstzeiten: • So., 11.00 Uhr: Eucharistiefeier • Di.,Mi.,Sa.,18.00 Uhr: Eucharistiefeier • Do., 18.00 Uhr: Andacht/Vesper • Fr., 8.30 Uhr: Eucharistiefeier Besondere Gottesdienste: • Freitag,01.03., 19 Uhr: ökumenischer Wortgottesdienst zum Weltgebetstag 2019 (Pfarrsaal) • Mittwoch, 06.03., 16 Uhr: Gottesdienst mit Groß und Klein: Wortgottesdienst für Kinder mit Auflegung des Aschenkreuzes 18 Uhr: Eucharistiefeier mit Auflegung des Aschenkreuzes (Kirchenchor) Informationen aus dem pfarrlichen Leben: „Kein zauberhafter Anfang“: Vortrag von Pater Ansgar Wiedenhaus SJ am 14. März Ein Gott, der die Feinde Israels ertrinken lässt und der von seinen Getreuen fordert, ihm ihr Liebstes zu opfern?!? - Viele Menschen finden die biblischen Texte, die in der Osternacht vorgetragen werden, anstößig. Pater Ansgar Wiedenhaus SJ erläutert, warum diese markanten Erzählungen trotzdem „Heilsgeschichte“ sind. Am Donnerstag, 14. März 2019, um 19 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus, Stein. „Du darfst: koscher essen und mehr“: Führung im jüdischen Museum in Fürth am 24. März Wie schmecken koschere Gummibärchen? Was macht ein Rabbiner in der Coca-Cola-Fabrik? Und was bedeutet eigentlich „koscher“? Diese und viele andere Fragen beantwortet unsere Führung im jüdischen Museum Fürth. Durch Ausprobieren, Sortieren und Kosten erfahren wir die Bedeutung und Herkunft von Speisegeboten im Judentum durch die Jahrhunderte bis heute. Am Sonntag, 24. März 2019, um 15.00 im Jüdischen Museum Fürth, Königstr. 89 Kosten: 10 € für Eintritt, Führung und Verkostung. Anmeldung: bis 20.3. im Zentralen Pfarrbüro, Tel. 0911-671119 Kontakt: Katholisches Pfarramt St. Walburga Postanschrift: c/o Pfarrbüro des Pastoralraums, Herriedener Str. 55, 90449 Nürnberg Hausanschrift: Eibenweg 12, 90451 Nürnberg Tel.: 0911/ 642 7001, FAX:0911/64 45 86, E-Mail: eibach@bistum-eichstaett.de, Homepage: www.stwalburga.de Jehovas Zeugen Eibach, Donaustraße 7 Vorträge im März - immer sonntags, 10.00 Uhr • 3. März „Stärke deinen Glauben an den Schöpfer des Menschen“ Atheisten leugnen die Existenz Gottes. Agnostiker zweifeln. Andere bestreiten, dass er an den Menschen interessiert ist. Wieder andere glauben an eine Vielzahl von Göttern. Woher wissen wir sicher, dass Gott eine reale Person ist? In diesem Vortrag werden überzeugende Beweise geliefert. • 10. März „Wo finden wir in schwierigen Zeiten Hilfe?“ Liegt Gott etwas an uns? Es lohnt sich, herauszufinden, wie Gott denkt und fühlt. Er hilft jedem gern, der es ernst meint und um etwas bittet, wozu er Ja sagen kann. In diesem Vortrag erfährt man, wo man in der Bibel Gebete finden kann, die Mut machen — auch wenn jemand es bisher nicht gewohnt ist zu beten und welche Gebete Gott erhört. • 17. März „Auf die rettende Macht Jehovas vertrauen“ Internationale Probleme bedrohen die Existenz des Menschen. Wird „der Besitzer unseres Globus“ eingreifen? Wird er dafür sorgen, dass friedliebende Menschen bald in Sicherheit, Gesundheit und Glück auf der Erde leben können. Der Vortrag bringt hoffnungsvolle Beweise dafür, dass Gott an uns und seiner Erde interessiert ist und eingreifen wird. So, wie in den Tagen Noahs, als die Erde mit Gewalttat erfüllt war, und bestimmte Menschen diesen Eingriff Gottes überleben konnten. • 24. März „Warum man der Bibel vertrauen kann“ Der Vortrag bringt Fakten, die vielen leider unbekannt sind: 1) Die historische Genauigkeit der Bibel. 2) Ihre wissenschaftliche Genauigkeit. 3) Ihre innere Harmonie. 4) Die unzähligen erfüllten Prophezeiungen. 5) Die Ehrlichkeit der Schreiber. 6) Das absolut korrekte und zuverlässige Abschreiben und Übersetzen seit Beginn bis in unsere Zeit. Christlich motiviert und aktiv Jehovas Zeugen engagieren sich neben ihrer bekannten Missionsarbeit weltweit durch Bildungsprojekte, Katastrophenhilfe, Seelsorge und Umweltschutz für das Gemeinwohl. Auf der Website jw.org kann man sich über ihre Aktivitäten und Glaubensansichten informieren. https://www. jw.org/de/jehovas-zeugen/aktivitaeten/beitrag-zum-gemeinwohl/ Für weitere Informationen vor Ort: Tel. 0911 / 64 41 77 2 24 NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • MÄRZ 2019

KLEINANZEIGEN Effektive Nachhilfe u. Prüfungsvorbereitung für alle Klassen und Fächer: 09129-27 95 80, www.Lernzentrum-Breuch.de Haus zu kaufen gesucht Tel.: 0151/42 45 45 52 Buchen Sie Ihre Kleinanzeige 2,50€ + zzgl. gesetzlicher MwSt. pro Zeile unter info@seifert-medien.de. Ich bin was ich bin - Frau! Ein Seminarwochenende in Wendelstein am 30+31.03.19. Anm. + Info: Sabine Pfau, www.sabine-shari.de, Tel. 09129-4033288 Linedancekurs für Anfänger ab Mittwoch, den 20.03.2019 von 18.00 - 19.00 Uhr beim TSV Südwest in Nbg/Eibach Infos und Anmeldung unter: www.midnight-angels.dance NOTDIENSTE POLIZEI-NOTRUF 110 FEUERWEHR, NOTARZT RETTUNGSDIENST 112 GIFT-NOTRUF 089 / 19240 AUSGABE-TERMINE APRIL 2019 AB 25.03.2019 Anzeigenschluss: 12.03.2019 MAI 2019 AB 29.04.2019 Anzeigenschluss: 15.04.2019 Anzeigenberater für das Mitteilungsblatt Patrick Fischer Weltenburger Straße 97, 90453 Nürnberg Telefon (09 11) 63 92 49 Telefax (09 11) 64 38 71 55 E-Mail: pf-werbung@freenet.de oder hinterlassen Sie bei SEIFERT Medien, Tel. (0 91 29) 74 44 eine Nachricht. KRISENDIENST MITTELFRANKEN (Hilfe in seelischen Notlagen) 0911 / 42 48 55 - 0 NÜRNBERGER KINDER- UND JUGENDNOTDIENST 0911 / 2 31-33 33 ÄRTZLICHER BEREITSCHAFTSDIENST 116 117 IMPRESSUM Herausgeber: Seifert Medien Verantwortliche Schriftleitung: Jürgen Seifert Verantwortlich für die Anzeigen: Jürgen Seifert Anzeigenverwaltung und Gesamtherstellung: Seifert Medien, Wendelstein 90530 Wendelstein Marktstraße 10 Tel. 09129/7444, Fax 09129/270922, Email: seifert.medien@t-online.de www.seifert-medien.de Verteilung: Monatlich einmal kostenlos in jeden erreichbaren Haushalt. Dieses Mitteilungsblatt ist kein Amtsblatt im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen. Es ist politisch unabhängig und wird ohne Zuschüsse der Kommune allein vom Verlag aus den Anzeigenerlösen finanziert. Daraus kann sich ein unterschiedlicher Seitenumfang ergeben. Aus diesem Grund sind Kürzungen der Textbeiträge möglich. Wie versuchen dies jedoch zu vermeiden. Zuschriften sind dennoch willkommen, eine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos kann nicht übernommen werden. Bilder und Texte werden nur zurückgeschickt, wenn ausreichend Rück-Porto beigelegt ist. Mit Namen oder Kurzzeichen gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen. Abdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers gestattet. Für Irrtümer kann keine Haftung übernommmen werden. MÄRZ 2019 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF 25

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn