Aufrufe
vor 1 Jahr

Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach März 2019

  • Text
  • Reichelsdorf
  • Eibach
  • Frau
  • Thema
  • Wendelstein
  • Zeit
  • Menschen
  • Gemeindehaus
  • Eibacher
  • Kinder

18 NÜRNBERGEIBACH |

18 NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • MÄRZ 2019

KIRCHEN „Hilfe für Tschernobylkinder“ Paul-Gerhardt-Kirche Stein Gastfamilien gesucht - Freunde fürs Leben gewinnen! Die Initiative „Hilfe für Tschernobylkinder“ der Paul-Gerhardt-Kirche Stein organisiert vom 6. Juli bis 3. August 2019 zum 27. Mal in Folge Erholungsaufenthalte für Kinder/Jugendliche aus Weißrussland, die durch die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986 in ihrer Heimat immer noch tagtäglich erhöhter radioaktiver Strahlung und radioaktiv belasteten Grundnahrungsmitteln ausgesetzt sind. Sie helfen diesen Kindern durch einen Erholungsaufenthalt den Horizont zu erweitern, Interesse nach Neuem zu wecken und leisten auch eine wertvolle Friedensarbeit in der heutigen Zeit. Vielleicht entsteht eine Freundschaft fürs Leben! Die Initiative sucht Familien aus der gesamten Region mit oder ohne eigene Kinder, die ein oder zwei kleine Gäste bei sich aufnehmen. Um alle Formalitäten kümmert sich die Organisation. Fahrtkosten, Versicherungen und Kosten für gemeinsame Veranstaltungen werden aus Spenden getragen. Die Kinder werden von mitreisenden Lehrerinnen betreut und sind zu gemeinsamen Unternehmungen zweimal wöchentlich eingeladen. Höhepunkt ist ein großes Sommerfest mit allen Gastfamilien. SEIEN SIE DABEI! Wir freuen uns auch über Spenden! Vielen Dank im Voraus! „Hilfe für Tschernobylkinder“ Paul-Gerhardt-Kirche Stein Karin Schaepe Tel.-Nr. 0911/674339 Email: k.schaepe@pg-hilfe-fuer-tschernobylkinder.org Internet: www.pg-hilfe-fuer-tschernobylkinder.org Tradition als Basis für den Erfolg in der Zukunft! 1959 - 2019 60 Jahre 60 Jahre Ford und Auto-Fiegl, das sind 60 gute Gründe sich für Fiegl zu entscheiden Ford Gegründet wurde Auto-Fiegl bereits im Jahre 1900 in Roth. Carl Fiegl verkaufte damals Fahrräder, Schreibmaschinen und Kassenschränke, aber schon 1907 lieferte er sein erstes Automobil aus, ein Modell der Nürnberger Victoria Werke AG. 1959 entschied sich der Sohn Werner Fiegl Ford Haupthändler zu werden. Die Standorte Schwabach und Weißenburg waren schon errichtet und wurden 1999 um den Betrieb in Nürnberg Langwasser erweitert. 2010 wird die Produktpalette um die Marke Volvo ergänzt, 2018 wird Street- Scooter e-mobiles Familienmitglied. Um eine optimale Nachfolgeregelung zu sichern, entschied sich die dritte Fiegl-Generation im Jahre 2011 das Unternehmen mit den Standorten Nürnberg, Schwabach und Roth in die Hände der Emil Frey Gruppe zu geben. Genau wie Auto-Fiegl blickt auch die Emil Frey Gruppe auf eine lange Tradition zurück. Ihren Ursprung hat sie mit Gründung durch den begeisterten Mechaniker Emil Frey im Jahr 1924. Bereits 1935 bekannte sich der Unternehmensgründer in seinem Brief „An meine geehrte Kundschaft“ zu den Zielen Kundenorientierung und höchste Kundenzufriedenheit, … und das zeichnet Auto-Fiegl unter dem Dach der Emil Frey Gruppe aus. Ein Besuch im Jubiläumsjahr im neu errichteten modernen Ausstellungsraum in Schwabach lohnt in jedem Fall. & Anzeige MÄRZ 2019 • NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF 19

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg