Aufrufe
vor 2 Jahren

Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach März 2019

  • Text
  • Reichelsdorf
  • Eibach
  • Frau
  • Thema
  • Wendelstein
  • Zeit
  • Menschen
  • Gemeindehaus
  • Eibacher
  • Kinder

PARTEIEN SPD

PARTEIEN SPD Reichelsdorf-Mühlhof Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen Am 5.2.2019 fand im Sportheim des SVR unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Nachdem unser bisheriger Vorsitzender Hans Russo, dem wir nochmals für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre danken, nicht mehr für die Führungsrolle zur Verfügung stand, musste ein neuer Vorsitzender gefunden werden. Dafür kandidierten Cezar Muncileanu und Bernd Langenbucher, der mit relativ knapper Mehrheit gewählt wurde. Als Stellvertreter wurden Max Warmuth, Cezar Mucileanu und Susanne Paraquin-Steinhauer gewählt bzw. bestätigt. Die Beisitzer für die nächsten zwei Jahre sind: Werner Feile, Brigitte Paraquin, Sibylle Steinhauer sowie Petra Langenbucher In weiteren Wahlgängen wurden als Kassierer Hans Russo, als Werbeleiter Enno Berendt sowie als Schriftführerin Susanne Paraquin-Steinhauer gewählt. Unsere nächste Sitzung findet, bedingt durch den Fasching, erst am 12.3.2019 um 19:30 Uhr im Nebenraum des SV Reichelsdorf statt. Bernd Langenbucher OV-Vorsitzender SPD Ortsverein Eibach-Röthenbach-Maiach Ortsvereinssitzung 08.01.2019 12 Auf unserer ersten OV-Sitzung im Jahr 2019 standen die Planung und Organisation von gleich zwei größeren Ereignissen im Vordergrund. Zum einen unser alljährlicher Neujahrsempfang und zum anderen unsere am 12.02.2019 stattfindende Jahreshauptversammlung (JHV) mit Neuwahlen aller Funktionen und Posten innerhalb des Ortsvereins. Für unsere JHV galt es vor allem in einem offenen Gespräch festzustellen, ob die Funktionsinhaber*innen wieder für den jeweiligen Posten zur Verfügung stehen und sich somit zur Wiederwahl stellen und ob es für einzelne Posten mehrere Kandidaten*innen geben wird. Auch musste festgestellt werden welche Posten neu zu vergeben sind. Am Ende einer ausführlichen Diskussionsrunde unter allen anwesenden Mitgliedern konnte Klarheit geschaffen werden, so dass die Wahlen auf unserer JHV ordnungsgemäß vorbereitet werden können. Es ist jetzt schon absehbar, dass es aus gesundheitlichen oder altersbedingten Gründen Personalveränderungen geben wird. Zu den Wahlergebnissen auf unserer JHV erfahren sie im nächsten Mitteilungsblatt mehr. Das wichtigere Thema war allerdings unser Neujahrsempfang 2019, da diese Veranstaltung jedes Jahr sehr gut besucht war und allen Organisatoren immer sehr viel Spaß gemacht hat. Hier galt es sich mit unserem Nachbar-OV Gebersdorf/Großreuth bis ins letzte Detail abzustimmen um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Allerdings hatte jeder schon so viel Vorfreude auf dieses Event, dass es hier lediglich darum ging keine Aufgaben zu vergessen, die jeweilige Person fand sich von ganz allein. So waren alle Aufgaben innerhalb kürzester Zeit vergeben und die OV-Sitzung neigte sich ihrem Ende zu. Dann war es endlich soweit: Neujahrsempfang 2019 Es wurde viel organisiert, viel geredet und viel gemacht, alles wurde aufgebaut, zurechtgerückt, dekoriert und geschmückt. Veranstaltungsort war wie jedes Jahr das Jugendhaus SUSPECT. Das Team dort unterstützte uns wie immer sehr engagiert. Die Uhr schlug 18:30 Uhr und die Gäste strömten herein. Stuhl um Stuhl wurde belegt und schnell war klar, der Saal sollte wie jedes Jahr wieder rappelvoll, also mit 110 Besuchern gefüllt werden. So wurde das Einschenken der Begrüßungssektgläser für Hediye, Wolfgang und Gustav zu einer schweißtreibenden Angelegenheit, was in diesem Fall allerdings durchaus positiv zu bewerten war. Nachdem jeder einen Sitzplatz oder auch Stehplatz gefunden hatte, konnte die Veranstaltung starten. Unsere Stadträte Katja Strohhacker und Antonio Fernandez Rivera führten in den Abend und gaben anschließend das Mikrofon für einen ersten künstlerischen Beitrag ab. Hildegard Pohl, auch bekannt als die „wilde Hilde“ sollte unseren Neujahrsempfang künstlerisch und schwungvoll begleiten und das tat sie auch. Lebenslustig und voller Energie präsentierte sie einige improvisierte Klavierstücke. Anschließend ergriff der Hauptredner des Abends, Thorsten Brehm, Vorsitzender der SPD-Nürnberg und stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Nürnberger Stadtrat, das Wort. In seiner Rede mit allerhand Themen, die für unsere Stadtteile besonders von Interesse sind, ging es ihm vor allem um die zunehmende Belastung der Bürgerinnen und Bürger durch den stetig steigenden Straßenverkehr. NÜRNBERGEIBACH | RÖTHENBACH | REICHELSDORF • MÄRZ 2019 Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, ist ein Ausbau des ÖPNV unverzichtbar. So wird man u.a. weiterhin versuchen eine Verlängerung der U2 bis nach Stein zu erreichen. Nachdem alle Anwesenden die Rede von Thorsten Brehm sehr aufmerksam verfolgt hatten, sorgte Hildegard Pohl an ihrem Piano wieder für Unterhaltung. Sie spielte gleich mehrere von ihr selbst improvisierte Klavierstücke, was bei allen Anwesenden zur Erheiterung führte. Auch wenn am Ende nicht jeder beim Refrain „… und das Rote muss siegen!“ mit einsteigen wollte, war es für uns ein gelungener Neujahrsempfang. Besonders bedanken möchten sich die Mitglieder des OV Eibach/Röthenbach/ Maiach und des OV Gebersdorf/Großreuth natürlich bei allen Gästen für ihr Kommen, bei Sabrina und Gunther vom Jugendhaus „SUSPECT“ für ihre tolle Unterstützung, bei Jochen Obermeier für seinen tatkräftigen Einsatz beim Ausschank, bei den vielen helfenden Händen für ihre tolle Unterstützung und bei unseren SPD OV Mitgliedern für die Spende des hervorragenden, reichhaltigen kalten Buffets. Ohne diese vielen Helfer und Unterstützer wäre so eine Veranstaltung nicht so ohne weiteres durchführbar. Vielen Dank für diesen tollen Neujahrsempfang! Nächste OV-Sitzung: Am 12.03.2019 findet unsere nächste OV-Sitzung statt. Diese ist wie gewohnt um 19:30 Uhr im Kulturladen in Röthenbach. Auch zu dieser Sitzung sind wieder alle Mitglieder und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich eingeladen. Für Meinungen, Anregungen und Anliegen dürfen Sie mich auch jederzeit gerne über die u.a. E-Mail kontaktieren. Matthias Ursinus

WIR HABEN LUST AUF KOMMUNIKATION Ihr Partner für GRAFIK ∙ DRUCK WERBEARTIKEL MARKTSTRASSE 10 | 90530 WENDELSTEIN INFO@SEIFERT-MEDIEN.DE | TEL. 09129 – 74 44 FAX 09129 – 27 09 22 | WWW.SEIFERT-MEDIEN.DE

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn