Aufrufe
vor 2 Wochen

Mitteilungsblatt Wendelstein+Schwanstetten - Januar 2023

  • Text
  • Februar
  • Feier
  • Rathaus
  • Langhans
  • Kinder
  • Werner
  • Schwanstetten
  • Wendelsteiner
  • Januar
  • Wendelstein

VEREINE Reichswald

VEREINE Reichswald bleibt e.V. Also ich brauche kein ICE-Werk im Bannwald - Sie vielleicht? Wie oft nutzen Sie den ICE für Ihre Reisen? Die DB geht davon aus, die Fahrgastzahlen verdoppelt zu können. Das bedeutet, dass Sie entweder mehr und öfters reisen müssen oder vom Pkw umsteigen. Also mit der U-Bahn nach Nürnberg, dann ein oder zwei ICE-Verbindungen und dann mehrere Nahverkehrsmittel wie Bahn, Bus, Taxi oder Abholer. Also mehrmals Umsteigen. Mit Gepäck, vielleicht mit Kindern, über Treppen weil es an den Bahnsteigen keine Rolltreppen gibt, das Gepäckförderband nicht funktioniert und vor dem Aufzug (so überhaupt vorhanden) eine Schlange steht. Ist das attraktiv? Oder nehme ich dann doch lieber das Auto, fahre bequem und direkt an mein Ziel, bin dort mobil und kann auch noch die Wanderschuhe mitnehmen oder das Fahrrad. Und der sog. Deutschland-Takt muss erst beweisen, dass er funktioniert. Die realistischere Befürchtung ist eher, dass die enge Verknüpfung der Fahrpläne dazu führt, dass selbst kleine Verzögerungen dazu führen, dass die gesamte Verbindung im Chaos endet und dass die ohnehin niedrige Zufriedenheit mit der DB noch kleiner wird und sich noch mehr Fahrgäste entnervt abwenden. Was also tun? Die Politik setzt richtigerweise die Priorität darauf, dass der Öffentliche Personennahverkehr gefördert wird. Das 49-Euro-Ticket und die beschlossene Anhebung der Subventionen sind der bessere Weg, weil im ÖPNV tagtäglich viel, viel mehr Menschen unterwegs sind als im Fernverkehr. Außerdem wird der Lebensraum der Menschen (!) in den Städten durch weniger Straßenverkehr entlastet. Und der Instandhaltungsbetrieb fordert nicht, dass die Fläche des Rollfelds des Nürnberger Flughafens gerodet und zubetoniert wird. Das ist Umweltschutz. Und wenn man es nüchtern betrachtet, ist es auch richtig, dass die Politik den Individualverkehr nicht beschränkt, sondern an den Anforderungen ausrichtet. Die Bahn ist gut, das Auto böse - so einfach ist es halt nicht. Das ICE-Fahren an sich ist noch kein Beitrag zum Klimaschutz, sondern bereits mit erheblichen Emissionen verbunden: Die Herstellung von Schienen, Gleisbett aus Beton, Tunneln und Brücken und nicht zuletzt die benötigte Energie, um bis zu 400 m lange Züge zu beschleunigen und mit Hochgeschwindigkeit zu fahren, sind sehr schadstoffintensiv. Straßen und (ja auch) Autobahnen hingegen werden auch von anderen Verkehrsteilnehmern genutzt: Lkw transportieren Güter und Fernreisebusse sind deshalb sogar noch weniger schadstoffintensiv, als die Bahn. Das ist wissenschaftlich belegt. Die Autoindustrie arbeitet mit Hochdruck und erfolgreich an der Entwicklung weniger klimaschädlicher Antriebe und Fahrzeuge. Das spricht alles nicht grundsätzlich gegen das Bahnfahren. Ich selbst nutze die Bahn gerne. Aber nur wenn es passt und nicht zu teuer ist. Ich lasse mir die Entscheidung, wie ich reise, von niemandem abnehmen. Danke, mich braucht keiner "auf die Schiene zu bringen“. Ein zusätzliches ICE-Werk würde daran nichts, überhaupt gar nichts ändern. Und dann sind da noch die gravierenden Schäden, die mit dem Bau und der Bannwald-Vernichtung einhergehen! Klimaschutz, Lärmschutz, Natur- und Artenschutz, saubere Luft sind allesamt wichtiger. Deshalb: Der Reichswald bleibt. Andreas Teichert KIRCHEN 28 EVANG.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE SCHWAND Pfarramt: Nürnberger Str. 8, Pfarrer Hermann Thoma, www.schwand-evangelisch.de, e-mail: pfarramt.schwand@elkb.de, Tel. 09170/1358, Fax 09170/2583 Gottesdienste in der Johanneskirche Schwand • Sonntag, 29. Januar 2023 09.30 Uhr, Gottesdienst – Lektor Bauer • Dienstag, 31. Januar 2023 16.30 Uhr, Gottesdienst im Sägerhof – Pfarrer Thoma • Sonntag, 05. Februar 2023 09:30 Uhr, Gottesdienst – Lektor Mederer Januar 2023 • Sonntag, 12. Februar 2023 09.30 Uhr, Gottesdienst – Pfarrer Polster • Sonntag, 19. Februar 2023 09.00 Uhr, Gottesdienst – Pfarrer Thoma • Sonntag, 26. Februar 2023 09.00 Uhr, Gottesdienst – Pfarrer Vogt KATHOLISCHE KIRCHENGEMEINDE SCHWANSTETTEN Pfarramt: Untermainbacher Weg 24, 91126 Rednitzhembach (Pfarrkurat Bernhard Kroll), Tel: 09122/62700 – Fax 09122/62702, E-Mail: rednitzhembach@bistum-eichstaett.de, Pfarrer Michael Kneißl, Tel.: 09129/4245, E-Mail: wendelstein@bistum-eichstaett.de, Homepage: NEU für den Pfarrverband www.pfarrverband-bruecken-schlag.de Gottesdiensten und Veranstaltungen • Dienstag, 24. Januar 09.00 Uhr Heilige Messe, anschl. Anbetungstag bis 14.00 Uhr, Pfarrkirche Rednitzhembach • Sonntag, 29. Januar 10.00 Uhr Sonntägliche Eucharistiefeier mit KinderKirche, anschl. Kirchencafé und Kuchenverkauf zugunsten der Weltleprahilfe, Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten • Freitag, 03. Februar 18.00 Uhr Lichtmessgottesdienst (Segnung der Kerzen für die Erstkommunion und Firmung), Kirche • Sonntag, 05. Februar 08.30 Uhr Sonntägliche Eucharistiefeier, Kath. Kirche Schwand 10.00 Uhr Familiengottesdienst, Pfarrkirche Rednitzhembach 11.31 -13.30 Uhr Kinderfasching, Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten • Montag, 06. Februar 20.00 Uhr Sitzung des Liturgiekreises, Pfarrzentrum Rednitzhembach Vorschau • Donnerstag, 09. Februar 19.30 Uhr Meditative Kreistänze mit Irene Kursawe, Pfarrsaal Rednitzhembach 19.30 Uhr Vortrag zum Thema Energie(sparen) mit Herrn Dieter Tausch von der unabhängigen EnergieBeratungsAgentur Roth (ENA), Veranstalter: Kolpingsfamilie Schwanstetten, Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten • Sonntag, 12. Februar 10.00 Uhr Sonntägliche Eucharistiefeier mit KinderKirche, anschl. Kirchencafé, Kath. Kirchenzentrum Schwanstetten • Dienstag, 14. Februar 14.00 Uhr Heilige Messe, anschl. Seniorennachmittag mit Faschingsfeier, Pfarrzentrum Rednitzhembach

KIRCHEN Foto: Jochen Schuldt PFARREI MARIA KÖNIGIN Die Sternsinger sammelten 3500 Euro für Kinder in Not „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ lautet das diesjährige Motto der 65. Aktion Dreikönigssingen. Mit ihrem aktuellen Motto rückten die Sternsinger heuer den Schutz von Kindern vor Gewalt in den Mittelpunkt und machen auf Mädchen und Jungen aufmerksam, die unter physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt leiden. 15 Sternsinger unserer Pfarrgemeinde kamen dieser Aufforderung gerne nach. Zwei Tage waren die Mädchen und Buben als Heilige Drei Könige gekleidet in den Straßen von Kornburg und Kleinschwarzenlohe unterwegs, brachten den Menschen den Segen „Christus segne dieses Haus“ und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: fast 35005 Euro kamen bei ihrer diesjährigen Sternsinger-Aktion zusammen. Natürlich wurden sie auch mit Unmengen von Süßigkeiten bedacht, die in den großen Sack der königlichen Boten wanderten und eine kleine Belohnung für die Mädchen und Buben waren, die 2 Tage ihrer Ferien für diese großartige Sache opferten. Gerhard Kordel Sternsingeraussendung in der Pfarrei Maria Königin durch Pfarrer Franjo Skok ST. NIKOLAUS WENDELSTEIN Pfarrhaus: Pfr. Michael Kneißl, Gemeindereferentin Gabriele Zucker, Tel.: 09129 / 4245, Fax: 09129 / 5111, www.stnikolauswendelstein.de, Email: wendelstein@bistum-eichstaett.de Regelmäßige Gottesdienste: Samstags 18.00 Uhr Sonntag- Vorabendgottesdienst Sonntags 10.00 Uhr Sonntägliche Eucharistiefeier Mittwochs 09.00 Uhr Hl. Messe Donnerstags 18.20 Uhr Rosenkranz, 19.00 Uhr Hl. Messe Besondere Gottesdienste/ Treffpunkte/Begegnungen • Sonntag, 29. Januar 15.30 Uhr Vereinshaus: Empfang für alle ehrenamtlich Engagierten der Pfarrei • Mittwoch, 01. Februar 18.30 Uhr Lichtmess-Wortgottesdienst mit Segnung der Kerzen – zusammen mit den Kommunionkindern und den Firmbewerber:innen und ihren Angehörigen • Donnerstag, 02. Februar 19.00 Uhr Messfeier zu Mariä Lichtmess • Sonntag, 05. Februar 10.00 Uhr Familien- Gottes*Dienst*FÜR*ALLE • Donnerstag, 09. Februar 16.30 Uhr WEG-Gottesdienst für alle Kommunionkinder & Angehörige • Sonntag, 12. Februar 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Vorstellung der Firmbewerber*innen 2023 Der Seniorenkreis startet am 19. Januar 2023 ins neue Jahr – jeden Donnerstag um 14.00 Uhr mit wechselndem Programm im Vereinshaus, Sperbersloher Str. 12. Herzliche Einladung an alle ‚mit längerer und ganz langer Erfahrung‘.. Ökumenische Bibelwoche „Mit der jungen Kirche der Apostelgeschichte neuen Elan gewinnen“: Dienstag, 7.2.23 (kath. Vereinshaus), Donnerstag 9.2.23 (ev. Gemeindehaus Röthenbach), Montag 13.2.23 (Martin-Luther- Haus), Mittwoch 15.2.23 (Arche, Großschwarzenlohe), jeweils 20 Uhr Vereine/Gruppen/Initiativen: • Montags 14.30 bis 16.00 Uhr Tanzkreis 60plus; Leitung und Info: Hannelore Dittmann, 09172 / 6666801. • Dienstags 17.15 bis 18.00 Uhr Kinderchor (Grundschulalter), Leitung: Monika Fass, Tel. 7813 • Donnerstags 10.00 bis 11.00 Uhr Eltern- Kind-Krabbelgruppe, Leitung: Cornelia Griesbeck, Tel. 26569 14.00 bis 16.00 Uhr Seniorenkreis, Kontakt: Frau Herma Meier Tel. 8282. Seelsorgerliche Aussprache/ Beichtgelegenheit: bitte gern mit Pfr. Kneißl vereinbaren! KATH. PFARRAMT MARIA KÖNIGIN Seckendorfstr. 8, 90455 Nürnberg, Telefon 09129/7021, Fax 09129/26892, Email-Adresse: kornburg.nbg@bistum-eichstaett.de, Homepage: www. kornburg.bistum-eichstaett.de Regelmäßige Gottesdienste: • Samstag 14-tägig am 21.01./04.02./18.02.23 18.30 Uhr Vorabendmesse • Sonntag 09.30 Uhr Pfarrgottesdienst • Donnerstag 19.00 Uhr Abendmesse Termine: • Donnerstag, 02.02. 18.30 Uhr Hl. Messe zu Maria Lichtmess (mit Kerzenweihe und Blasiussegen) • Freitag, 03.02. 20.00 Uhr Pfarrfasching • Sonntag, 05.02. 14.00 Uhr Seniorenfasching • Sonntag,12.02. 09.30 Uhr Kirchencafe (nach dem Pfarrgottesdienst) Ute Jaksch Harich-Grabmale GmbH Julius-Loßmann-Str. 17-23 90469 Nürnberg Tel. 0911 482212 natur@harich-grabmale.de www.harich-grabmale.de KASTNER-HARICH Bahnhofstraße 6 90592 Schwarzenbruck Tel. 09128 3621 Januar 2023 29

Mitteilungsblatt Wendelstein+Schwanstetten

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn