Aufrufe
vor 2 Wochen

Mitteilungsblatt Wendelstein+Schwanstetten - Januar 2023

  • Text
  • Februar
  • Feier
  • Rathaus
  • Langhans
  • Kinder
  • Werner
  • Schwanstetten
  • Wendelsteiner
  • Januar
  • Wendelstein

VEREINE

VEREINE „Liederkranz“ Wendelstein Adventsfeier des „Liederkranz“ Wendelstein mit Mitgliederehrungen und viel Musik 22 Vorsitzende Rita Schwarzfärber (Mitte) ehrte gemeinsam mit Chorleiterin Ruth Volpert (4.v. rechts) und 1. Bürgermeister Werner Langhans (2. v. rechts) mehrere Mitglieder für 10-, bis zu 65-jährige Vereinstreue sowie für bis zu 60 Jahre Chorgesang. Mit der Ehrung für 50-jährige Vereinstreue war zudem die Ernennung zu Ehrenmitgliedern des Liederkranzes verbunden. Die „Schallküren“ begeisterten als neue Liederkranzgruppe Ehrungen für mehrere aktive Sänger und die langjährige Vereinstreue zum „Liederkranz“ bildeten zwischen den Liederblöcken des gemischten Chores unter Leitung von Ruth Volpert und neben dem kulturellen Begleitprogramm mit Gedichten und Texten den Hauptpunkt an der Weihnachtsfeier des Wendelsteiner Liederkranzes im „Küblerhof“ in Röthenbach St. Wolfgang. Zu dieser ersten gemeinsamen Vereinsweihnachtsfeier seit 2019 konnte Vorsitzende Rita Schwarzfärber zu ihrer Freude viele Mitglieder sowie Ehrengäste herzlich willkommen heißen. An ihre Begrüßung der Ehrengäste mit 1. Bürgermeister Werner Langhans und Pfarrerin Johanna Graeff schloss Vereinsvorsitzende Rita Schwarzfärber einen kurzen Rückblick auf das „Leben“ im Liederkranz als Verein wie beim gemischten Chor in den letzten Jahren unter Coronabedingungen an. Habe es noch zur Weihnachtsfeier 2019 spannende Ideen für das Sängerjahr 2020 gegeben, sei es nur wenige Monate später nicht einmal mehr möglich gewesen, Probeabende abzuhalten. Und wenn zeitweise Proben möglich wurden, dann nur unter bestimmten Vorgaben und zugleich ohne eine Chance, das Eingeübte auch öffentlich bei Konzerten vorzutragen. Ein besonderer Dank galt hier Pfarrerin Johanna Graeff und der evangelischen Kirchengemeinde, die dem Chor zum Proben die Räume in der „Arche“ zur Verfügung stellte in dieser Zeit. Und auch für Auftritte habe der Chor wieder mit viel Eigeninitiative Möglichkeiten gefunden: Vierteljährlich gibt der Chor seit 2022 allen Musikfreunden ein „Platzkonzert“ im Freien auf dem Badhausplatz und dieses Angebot komme bei der Bevölkerung gut an. Auch deshalb will der Liederkranz zukünftig diese „Platzkonzerte“ dort machen als öffentliche Werbung fürs Chorsingen. Ein Erfolg daraus sei dass der Chor neue Sängerinnen und Sänger gewonnen habe und sich innerhalb des Chores mit den „Schallküren“ ein neues Kleinensemble mit eigenem Programm gebildet habe. Dank an Chorleiterin und Chor für Ausdauer 1. Bürgermeister Werner Langhans dankte dem Chor mit Chorleiterin Ruth Volpert besonders für das „Durchhaltevermögen“ in der Coronaphase und der Bereicherung des kulturellen Lebens in der Gemeinde mit neuen Ideen aus Eigeninitiative mit den Konzerten am Badhausplatz. „Wendelstein ist stolz auf den Liederkranz mit seinem Chor als lebendiges Stück Kulturlebens“ beschloss er sein Grußwort. In bewährter Weise übernahm danach Hans Dieter Lillig die Moderation der Feier: Der gemischte Chor unter der Leitung Januar 2023 Für das neue Kleinensemble der „Schallküren“ als Teil des Liederkranzchores war die Weihnachtsfeier eine gute Gelegenheit, sich mit seinem Können zu präsentieren. von Ruth Volpert bewies eindrucksvoll mit drei Liederblöcken mit je drei Stücken sein Können. Mehrere Stücke der Chorauftritte boten dem zuvor erwähnten neugegründeten Kleinensemble der „Schallküren“ - bestehend aus Britta Schwarz und Christa Stahl mit Unterstützung von Chorleiterin Ruth Volpert - eine gute Gelegenheit, sich musikalisch vorzustellen. Und in guter Vereinstradition bereicherten sowohl Hans Dieter Lillig wie auch weitere Anwesende die Adventsfeier traditionell mit Gedichten, Gedanken und Texten zur Adventszeit wie zu Weihnachten selbst. Die Ehrungen zwischen den Liedblöcken umfassten diesmal alle anstehenden Auszeichnungen für die Jahre ab 2020 für sowohl aktive Sängerinnen und Sänger wie für langjährige Vereinsmitglieder. Ehrungen für bis zu 65 Jahre Vereinstreue Die ersten Ehrungen des Abends gab es für Gertraude Bartes und Elfriede Schleifer für zehn Jahre Chor- und Vereinszugehörigkeit mit einer Ehrennadel in Bronze samt Urkunde und Präsent vom Liederkranz wie auch vom Fränkischen Sängerbund. Als passive Mitglieder wurden zudem Emma Balmberger, Peter Haberecker, Helmut Lutz und Hans Scheuba für zehn Jahre Mitgliedschaft mit der Vereinsehrennadel in Bronze geehrt. Seit 25 Jahren ist Heidi Lutz als Sängerin im Chor mit dabei und bekam dafür die silberne Ehrennadel mit Urkunde und Präsent als Auszeichnung vom Verein und vom Fränkischen Sängerbund. Als besondere Anerkennung erhielten zudem Gisela Nürnberger und Elisabeth Stadlbauer für ihre 30-jährige aktive Chorzugehörigkeit eine Ehrenurkunde vom Liederkranz. Mit der Ehrennadel in Gold des Liederkranzes und vom fränkischen Sängerbund wurde Ingrid Sußner für stolze 40 Jahre Chorgesang ausgezeichnet. Die gleiche Ehrung vom Liederkranz erhielten Gunda Ortner, Werner Roth und Hannes Wehrenbrecht. Mit der Vereinsehrennadel in Gold für 50-jährige Vereinstreue zeichnete der Liederkranz zudem Anni Schüssel aus und ernannte sie damit zugleich zum neuen Ehrenmitglied des Vereins. Eine besondere Ehrung wurde Ingrid Scheffler zuteil - sie bekam für 60 Jahre Chorgesang und Mitgliedschaft das Ehrenzeichen mit Urkunde des Liederkranzes, des fränkischen Sängerbundes und des Deutschen Chorverbands. Seit 60 Jahren ist auch Georg Seibold Liederkranzmitglied und eine weitere Ehrenurkunde wird Christa Perl nachträglich überreicht, die seit insgesamt 65 Jahren dem Verein die Treue hält. Vom Chor selbst erhielt außerdem Chorleiterin Ruth Volpert ein Präsent als Dank für ihre Ausdauer und den Einsatz für und mit dem Chor und auch Rita Schwarzfärber wurde als Vorsitzende vom Verein als Dank mit einem Geschenk bedacht. Text und Fotos: (jör)

VEREINE Röthenbacher Männerchor „Einigkeit“ Röthenbacher Männerchor „Einigkeit“ ehrte treue Mitglieder an der Weihnachtsfeier Röthenbacher Sänger ließen 2022 musikalisch ausklingen Die Ehrung langjähriger Mitglieder samt „Dankeschön“ an die aktiven Sänger sowie die Mitglieder standen im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier des Röthenbacher Männerchores der „Einigkeit“ zum Abschluss des Sängerjahres 2022: Im offiziellen Teil bereicherte der Chor mit mehreren Liedern die Feier, zum geselligen Teil gehörten mehrere Darbietungen der Vereinsmitglieder. Als Vorsitzender würdigte Fritz Kilian die Chorsänger und Mitglieder zudem als unersetzbare Helfer und Sympathieträger für den Gesangverein. Als feste Tradition im Verein eröffnete der Männerchor der „Einigkeit“ unter der Leitung von Stefan Glaßer musikalisch mit drei Liedern den offiziellen Teil der Feier und als Vorsitzendem oblag Fritz Kilian die Begrüßung der Vereinsmitglieder: Seinen Gedanken zum Jahr 2022 verband er mit dem Dank an alle Helferinnen und Helfer sowie aktiven Chorsänger für den guten Zusammenhalt im Verein und Gedanken zu Weihnachten vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse in Europa und in der Welt. Die Ehrungen für 40 und 50 Jahre Vereinstreue fielen kurz aus, da mehrere zu Ehrenden nicht zur Feier kommen konnten. Die Ehrung der „Einigkeit“ mit Urkunde und Präsent für 40 Jahre Mitgliedschaft wird Dr. Fritz Kerler persönlich nachträglich übergeben und für Heinrich Pley nahm dessen Ehefrau in Vertretung die Urkunde mit Ehrennadel entgegen. Während Manfred Ringer die Ehrung für 50 Jahre Vereinstreue ebenfalls nachträglich erhält, konnte der zweite „50-jährige“ an der Feier persönlich geehrt werden: Als Ehrenvorsitzender übernahm Georg Stief die Ehrung und erinnerte an die vielen Verdienste der 50-jährigen Zugehörigkeit bei seinem Amtsnachfolger Fritz Kilian, der seit 2012 Vorsitzender der „Einigkeit“ ist und mehr als 40 Jahre zudem auch aktiver Sänger im Chor war. „Multitalent“ bei der Einigkeit Darüber hinaus, so Stief, ist Fritz Kilian ein unverzichtbares „Multitalent“ in der „Einigkeit“: Bereits vor Amtsübernahme als Vorsitzender wirkte er viele Jahre im Vereinsvorstand aktiv mit und versorgt zudem seit Jahrzehnten als „Vereinswirt“ an den Übungsabenden des Chores zuverlässig die Sänger. An die Ehrungen schloss sich ein weiterer Auftritt des Chores als Dank für die geehrten Mitglieder an. Den gemütlichen Teil der Feier bereicherten kurze Beiträge der Vereinsmitglieder, wozu diesmal neben einer Weihnachtsgeschichte auch die „Christbaumspitz“ als fränkischer Klassiker gehörte. Text und Foto: (jör) Fritz Kilian (rechts), seit 2012 Vorsitzender des MGV „Einigkeit“ Röthenbach St. Wolfgang, wurde an der Vereinsfeier im Gasthaus Haubner für 50 Jahre Vereinstreue geehrt. Als Amtsvorgänger und Ehrenvorsitzender der „Einigkeit“ übernahm Georg Stief (links) gern diese besondere Ehrung. Faschingsgesellschaft Grün – Weiß Wendelstein e. V. 1. Großes Veranstaltungs-Wochenende der Grün-Weißen zum 50-jährigen Jubiläum JAHRE Jetzt ist es so weit! Nach der Auftaktveranstaltung „Etzertla is Fasching“ im November letzten Jahren starten wir nun am 27.01. in der Waldhalle Großschwarzenlohe mit dem Gardetreffen in unsere Jubiläumssession. 23 befreundete Vereine von Greding bis Neustadt an der Aisch haben sich dafür angemeldet und wir können hier wieder einen bunten Strauß an klassischen Gardetänzen und fantasievollen Showtänzen bieten. Beginn ist 20:00 Uhr, Sitzplätze kosten 9,00 €/ Karte und Stehplätze sind frei. Für das leibliche Wohl durch unser Küchen- und Barteam ist bestens gesorgt. Mit dem Kinder-Karneval am 28.01. ab 14:00 Uhr geht es weiter. Durch das Programm führen die Gardemädels und -jungs der Wendegarde und haben neben jeder Menge Spiel & Spaß für die Kids auch einige Showeinlagen im Gepäck. Den krönenden Abschluss dieses Wochenendes bildet am 29.01. die Prunksitzung am Nachmittag. Präsident Martin Weiser führt mit seiner Vize-Präsidentin Ulla Quarda durch das Programm. Neben Auftritten unserer kompletten „Eigengewächse“ werden den Nachmittag die Mini-Hexen aus Allersberg, Ines Procter die Putzfraa aus Fastnacht in Franken und der Ballonkünstler Tobi van Deisner abrunden. Die Eltern unserer Gardekinder sorgen wieder für ein leckeres Kuchenbuffet und das Küchenteam für die herzhaften Speisen. Im Eintrittspreis von 15,00 € ist Kaffee satt inklusive. Im Februar geht es dann weiter mit der Ladies-Night am 16.02. ab 19:30 Uhr und abschließend der großen Jubiläums-Galaprunksitzung am 18.02. ab 19:33 Uhr. Auch hier werden wieder all unsere eigenen Gruppen zu sehen sein. Klaus Karl Kraus, bekannt aus Fastnacht in Franken und Marcelini & Oskar – Bauchredner und Zauberkünstler – werden diesen Abend neben den Flecklashexen aus Allersberg, dem Zirkusverein aus Neumarkt und der Hechtonia aus Berching unter anderem mit abrunden. Für alle Veranstaltungen gibt es noch eine kleine Anzahl an Karten. Diese können bei der 2. Vorsitzenden Kathrin Leitermann per Mail unter kartenverkauf@gruen-weiss-wendelstein.de oder telefonisch unter 09129 907254 reserviert werden. Wir würden uns freuen, Sie an einer unserer Jubiläumsveranstaltungen begrüßen zu dürfen! Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gute Zeit und auch noch für das Jahr 2023 alles Gute! Für die Faschingsgesellschaft Alexandra Bratenstein Textilwaren - Heidi Karg Wolle, Wäsche, Kurzwaren Hauptstraße 35, 90530 Wendelstein, Tel. 09129 - 50 14 Januar 2023 23

Mitteilungsblatt Wendelstein+Schwanstetten

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn