Aufrufe
vor 1 Jahr

Mitteilungsblatt Wendelstein + Schwanstetten - Januar 2020

  • Text
  • Wendelstein
  • Lindner
  • Wendelstein
  • Wendelstein
  • Parteien
  • Wahlen
  • Buergermeister
  • Schwanstetten
  • Rathaus
  • Gemeinde
  • Gemeinsam
  • Markt
  • Langhans
  • Wendelsteiner
  • Kinder
  • Werner
  • Januar
  • Wendelstein

CASA DE LA TROVA /

CASA DE LA TROVA / JEGELSCHEUNE WENDELSTEIN © Fotos: Gerd Grimm, Thorsten Wulff TANGO, BOSSA, SON, VALSE UND FLAMENCO Samstag, 25. Januar 20.00 Uhr Stefan Grasse Trio Entre cielo y tierra – Zwischen Himmel und Erde Träume und Fernweh zum Klingen bringen ist die Passion des weit gereisten Gitarrenvirtuosen Stefan Grasse. Als Weltenbummler mit Gitarre hat er musikalische Reiseimpressionen aus Europa und Südamerika mitgebracht. So entsteht ein abwechslungsreiches Programm, bunt und facettenreich wie ein Kaleidoskop, das Sehnsüchte und Lebensfreude weckt und Lust auf sonnendurchflutete Landschaften macht. Aus Südamerika spielt Stefan Grasse die Bossa Novas der Sandstrände Copacabana und Ipanema, die Tangos der Bars von Buenos Aires und die Boleros der Altstadt Havannas. Aus Europa erklingen französische Valse Musettes und andalusischer Flamenco. Selten werden atemberaubende Virtuosität, harmonische Raffi nesse und unwiderstehliche Rhythmen mit so viel Charme und leidenschaftlicher Hingabe dargeboten. Oder, wie das Magazin „Gitarre Aktuell“ urteilte: „Es ist ein musikalisches Fest“! Stefan Grasse: Gitarre Bettina Ostermeier: Klarinette, Akkordeon Sebastian Klose: Kontrabass Online: www.stefan-grasse.de LIVE-LITERATUR Freitag, 07. Februar 20.00 Uhr Toby Katze Morgen ist leider auch noch ein Tag Live-Literatur mit Risiken und Nebenwirkungen! In schlechten Phasen starrt er stundenlang die Raufasertapete an («irre Action für die Augen»), diskutiert ausgiebig mit sich selbst die Sinnlosigkeit des Aufräumens und lässt sich von einem klingelnden Telefon Schuldgefühle einreden. In sehr schlechten Phasen ist sogar das zu anstrengend. „Sie haben eine Depression“, sagt sein Therapeut. „Wenn sie damit meinen, dass meine Hirnchemie laut Arschloch schreit – gebe ich ihnen Recht“, sagt er. Unterhaltsam und selbstironisch erzählt Tobi Katze Geschichten über das Leben mit der psychischen Störung, die er mit 4 Millionen Menschen in Deutschland teilt. Spricht man so über Depression? Ja, genau so! Und es darf dabei herzhaft gelacht werden. Online: tobikatze.de MUSIKKABARETT Samstag,·15. Februar 20.00 Uhr Sebastian Köchig Köchig singt Kreisler – Das Kabarett ist nicht tot „Sie sind der erste Opernsänger, denn ich mit meinen Stücken höre, und Sie machen das gar nicht schlecht“. So äußerte sich Georg Kreisler über Sebastian Köchig, der 2009 im Rahmen eines Hauskonzertes einige der Kreislerschen Chansons zum Besten gab. Seit Sebastian Köchig 17 Jahre alt ist, setzt er sich intensiv mit dem Schaffen Kreislers auseinander. Er lotet alle Facetten dieses Kreislerkosmos´ aus und ist immer wieder fasziniert von der Bandbreite, die sich vom bitterbösen schwarzhumorigen Chansons bis hin zum hochpolitischen Lied in dem Kreisler der Gesellschaft immer wieder den Spiegel vorhält, erstreckt. Bei manchen Liedern, die aus den 60ern stammen, ist man immer wieder erstaunt, wie tagesaktuell diese doch sind. Die Namen der handelnden Personen mögen sich geändert haben, die Missstände, die aufgezeigt werden, scheinen jedoch auch über zwei Generationen später immer noch die gleichen zu sein. Kartenvorverkauf • Tel. 09129 / 33 72 und • www.latrova.de • Gemeindebücherei Wendelstein • Ticketshop Wendelstein • ST Ticket Point Schwabach • bei allen Reservix Vorverkaufsstellen Samstag, 08.02.20, 20 Uhr New Orleans Dudes “An evening in New Orleans” Helt Oncale (acoustic Gitarre, Geige, Vocals) und Wolf Dobberthin (Piano, Vocals) präsentieren bekannte und eigene Songs aus New Orleans und dem Süden der USA. Das Publikum erlebt bei ihren Auftritten die echte Atmosphäre von „The Big Easy“. Die beiden Künstler kombinieren die perfekte Mischung von Blues, Swing, Jazz und Alligator Funk mit den weichen Tönen der warmen Nächte Louisianas und nehmen ihre Zuhörer auf eine stimmungsvolle Reise nach New Orleans mit. Helt Oncale, geboren und aufgewachsen in New Orleans, entwickelte seine beeindruckende Vielseitigkeit bei zahlreichen Auftritten auf der weltbekannten Bourbon Street, die viele Jahre seine musikalische Heimat war. Wolf Dobberthin aus Wiesbaden, ein studierter Multi-Instrumentalist und Musiklehrer, spürt und spielt sein Piano mit Gefühl und Leidenschaft und bringt zusammen mit Helt das authentische Feeling der Südstaaten auf die Bühne. helt-oncale.de Eintritt: 19,-- Euro zzgl. Gebühren 23,-- Euro Abendkasse Samstag, 29.02.20 20 Uhr Fourganic Groovender Orgelsound bei dem es funkt Titus Vollmer an der Gitarre, Matthias Bublath an der Hammond B3 verstehen es virtuos, ihre Eigenkompositionen in Szene zu setzen, und Schlagzeuger Oscar Kraus steuert bei Bedarf auch noch die Vocals bei, die sich bei „Immer wieder“ tatsächlich zum Ohrwurm entwickeln können. Angereichert mit Rhythm ’n‘ Blues und Soul gönnen Titel dem Publikum eine ebenso mitreißende wie melodiöse Auszeit, die viel Energie schenkt. Sind die Zuhörer vom Mitgrooven erschöpft, breiten Songs wie „Minor Creeps“ eine Hängematte aus, in der man die virtuosen Soli entspannt genießen darf. Eintritt: 19,-- Euro zzgl. Gebühren 23-- Euro Abendkasse Veranstaltungsort: Jegelscheune Wendelstein, Forststr. 2, 90530 Wendelstein, www.jegelscheune.de Tickets: • Gemeindebücherei Wendelstein • Schwabacher Tagblatt • Feuchter Bote sowie alle weiteren Reservix-Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de • An ausgewählten VVK-Stellen wird ZAC-Rabatt gewährt (nicht Gemeindebücherei Wendelstein) (*nur bei ausgewählten Veranstaltungen) 44 JANUAR 2020

Innovativer Wandel im Autohaus Pöllot in Feucht Klaus Distler und Karanvir Singh setzen Erfolgsgeschichte„Ford“! v.l. Die beiden Geschäftsführer Klaus Distler und Karanvir Singh mit Horst Pöllot Das Leben ist stets im Wandel und bringt immer wieder Veränderungen. So auch im Autohaus Pöllot in Feucht. Nach 30-jähriger Geschäftstätigkeit hat Firmenchef Horst Pöllot das erfolgreiche und über die Grenzen hinaus bekannte Familienunternehmen an seine beiden langjährigen erfahrenen Mitarbeiter Klaus Distler und Karanvir Singh übergeben. Leicht ist ihm dieser Schritt nicht gefallen das Traditions-Autohaus, welches seit über 87 Jahren in Familienbesitz ist, abzugeben. Doch die klare „Win-win-Situation“ für alle Beteiligten überzeugte ihn. Bewährtes erhalten - Ford-Händler- Vertrag und Beschäftigung aller Mitarbeiter zu gleichen Konditionen Bei den gut qualifizierten ehemaligen Mitarbeitern Klaus Distler und Karanvir Singh weiß Horst Pöllot sein renommiertes Feuchter Autohaus und sein Team in besten Händen. Der ausgebildete Kfz-Mechatroniker und Automobilverkäufer Klaus Distler ist seit 10 Jahren in dem Unternehmen als kompetenter und erfahrener Ansprechpartner in Sachen Serviceberatung und Verkauf tätig. Bereits vor 11 Jahren begann Karanvir Singh seine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker im Autohaus Pöllot, absolvierte anschließend seine Weiterbildung zum Kfz-Mechatronikermeister sowie technischen Betriebswirt und wechselte anschließend in die Serviceannahme und in den Neu- und Gebrauchtwagenverkauf. Durch ihren Werdegang, die langjährigen Erfahrungen und einem guten Lehrmeister sind die beiden Kfz-Spezialisten bestens für die Aufgabe gerüstet, das Autohaus Pöllot erfolgreich in die Zukunft zu führen. Die Grundvoraussetzungen hierfür könnten nicht besser sein: Der Ford-Händlervertrag wird uneingeschränkt übernommen und somit kann die Autohaus Pöllot GmbH weiterhin Ford Neufahrzeuge zu besten Konditionen anbieten, alle Service- Reparatur- und Garantiearbeiten nach Ford Richtlinien durchführen. Außerdem erklärten sich die beiden neuen Inhaber zu einer optimalen sozialverträglichen Lösung für die Mitarbeiter bereit. Die komplette Belegschaft wurde zu den gleichen vertraglichen Konditionen wie bisher übernommen. Und selbstverständlich bleibt das Autohaus Pöllot auch in Sachen Serviceleistungen seiner Unternehmensphilosophie treu. Beste Kundenzufriedenheit, persönlicher Service und familiäre Atmosphäre liegen Klaus Distler und Karanvir Singh ebenso am Herzen wie ihrem Vorbesitzer, auf dessen kollegialen Rat sie weiterhin zählen können. Neues gestalten – Willkommens-Rabatt und Innovationswille Die beiden neuen Inhaber des Autohauses Pöllot heißen ihre Stammkunden mit einem Rabattgutschein für Service- und Reparaturarbeiten im Jahr 2020 willkommen. Zusätzlich gibt es noch die Hello-Sonderaktion für alle Kunden vom 1. Januar bis zum 31. März 2020. Innovativ und aufgeschlossen für Neues sind die Feuchter Ford- Experten auch in Sachen Elektro-Wandel in der Automobilbranche. Kontinuierliche Fortbildungen für die verantwortlichen Mitarbeiter und modernste technische Ausstattung an deren Arbeitsplätzen garantieren den Kunden beste Service- und Verkaufsbedingungen. „Sagen Sie „Hello“ zur „Neuen Generation“ im Autohaus Pöllot! Die beiden Geschäftsführer Klaus Distler, Karanvir Singh und das gesamte Team werden Ihnen wie in der Vergangenheit mit vollem Einsatz und Engagement ein verlässlicher Partner für Sie und Ihr Fahrzeug sein!“ Autohaus Pöllot GmbH Regensburger Straße 21 90537 Feucht Telefon 09128/20 31 Fax 09128/31 59 E-Mail info@autohaus-poellot.de www.autohaus-poellot.de

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn