Aufrufe
vor 1 Jahr

Mitteilungsblatt Wendelstein + Schwanstetten - Januar 2020

  • Text
  • Wendelstein
  • Lindner
  • Wendelstein
  • Wendelstein
  • Parteien
  • Wahlen
  • Buergermeister
  • Schwanstetten
  • Rathaus
  • Gemeinde
  • Gemeinsam
  • Markt
  • Langhans
  • Wendelsteiner
  • Kinder
  • Werner
  • Januar
  • Wendelstein

VEREINE Röthenbachs

VEREINE Röthenbachs Männerchor „Einigkeit“ ehrte bei der Weihnachtsfeier treue Mitglieder Jahresausklang mit Musik in Röthenbachs „Sängerfamilie“ Röthenbach St.W. - Ehrungen für Vereinsmitglieder und ein „Dankeschön“ an die aktiven Sänger und Mitglieder prägten die Weihnachtsfeier beim Röthenbacher Männerchor „Einigkeit“ als Abschluss des Sängerjahres 2019: Im offiziellen Teil bereicherte der Chor mit zwei Liedblöcken die Feier und Darbietungen der Vereinsmitglieder folgten im geselligen Teil. Als Vorsitzender würdigte Fritz Kilian die Chorsänger und fördernden Mitglieder als unersetzliche Helfer und Sympathieträger für den Gesangverein. Als feste Tradition im Verein hieß der Männerchor der „Einigkeit“ mit Verstärkung durch die Sänger der Wendelsteiner TSV-Sängerriege unter der Leitung von Stefan Glaßer die Sängerfamilie musikalisch zur Feier willkommen, die offizielle Begrüßung der Vereinsmitglieder oblag Vorsitzendem Fritz Kilian: Ergänzend zu seinem Dank an alle Helferinnen und Helfer sowie alle Chorsänger für die gute Zusammenarbeit in 2019 dankte er auch der Wendelsteiner TSV-Sängerriege für ihre zuverlässige musikalische Unterstützung bei Auftritten. Kurz fielen heuer die Ehrungen aus, da alle drei zu ehrenden Mitglieder nicht zur Feier kommen konnten. Die Ehrennadel der „Einigkeit“ in Bronze samt Urkunde und Präsent für zehn Jahre Mitgliedschaft wird jedoch Berta Strattner und Karlheinz Fickers persönlich nachträglich übergeben wie auch die Ehrung für 50 Jahre Mitgliedertreue an Gerhard Martin. Die TSV-Sängerriege gab ihrerseits gern den Dank zurück an die „Einigkeit“ und Fritz Kilian, da beide Chöre durch die jahrelange gute Zusammenarbeit in gewisser Weise längst zu einem „neuen gemeinsamen Chor“ zusammengewachsen seien und ein Herzstück des Vereinslebens das FC Wendelstein Der Männerchor der „Einigkeit“ Röthenbach mit stimmlicher Unterstützung von der Wendelsteiner TSV-Sängerriege eröffnete traditionell mit einem musikalischen „Willkommen“ und weihnachtlichen Weisen die Vereinsweihnachtsfeier im Gasthaus Haubner. Engagement von Fritz Kilian als Vorsitzendem ist, um die gemeinsame Tradition des Chorgesangs lebendig zu halten. Im gereimten Rückblick ans „Sängerjahr 2019“ erinnert Nach den Liedbeiträgen des Männerchores zu Beginn der Feier war jedoch auch die anwesenden „Sängerfamilie“ aufgefordert zum Mitsingen, wofür Chorleiter Stefan Glaßer zwei bekannte Weisen ausgesucht hatte. Den gemütlichen Teil des Abends eröffnete als traditioneller Einstieg der gereimte Jahresrückblick von Elfriede Glaß auf das „Sängerjahr 2019“ mit der Einladung an weitere Mitglieder, mit Kurzauftritten den weiteren Abend als Jahresabschluß der „Einigkeit“ aufzulockern und mitzugestalten. Text und Foto: (jör) Im Rahmen seiner Weihnachtsfeier am 14.12.19 in den Sankt-Wolfgangs- Stuben in Röthenbach St. W., gab die Vorstandschaft des FC Wendelstein die Vertragsverlängerung seiner Trainer bekannt. Somit werden Aufstiegscoach Andi Speer und sein Co-Trainer Joachim Kunze auch in der Saison 2020/21 weiter für die Erste Mannschaft verantwortlich sein. Von dem Trainerduo der Zweiten Mannschaft Patrick Baierlein und Kevin Wosch, macht Baierlein alleine weiter, da sich Kevin Wosch wieder ganz auf das Fußballspielen beim FC konzentrieren möchte. Auch bei der Dritten Mannschaft setzt man auf Kontinuität und hat mit Sascha Schildhauer verlängert. Desweitern wurden folgende 9 Spielerinnen und Spieler für 100 Einsätze im Fusionsverein FC Wendelstein geehrt und bekamen eine Urkunde überreicht: Silke Breuer, Janette Tretner, Mirsad Behdjeti, Carlos Schepl, Jonas Hammel, Felix Hammel, Angelo Mahler, Dennis Schwalb und Yannik Scholz Rückblick auf das Jahr 2019: Die 1. Mannschaft von Trainer Andi Speer und seinem Co Joachim Kunze mischt als Aufsteiger in die Bezirksliga voll in der Spitzengruppe mit. Mit 36 Punkten aus 19 Spielen und einem Torverhältnis von 50:28, steht man auf einem hervorragenden 4. Platz und liegt bei einem Spiel mehr nur einen Punkt hinter dem Führungstrio. Zudem hat die Truppe das Kreispokalfinale erreicht, welches am 1. Mai 2020 in Roth bei der gastgebenden SpVgg (Kreisklasse) stattfindet. Auch die 2. Mannschaft des Trainerduos Baierlein/Wosch spielt eine überragende Saison in der A-Klasse Nord/Ost. Nach 14 Spieltagen belegt das Team bei einem Spiel weniger als Ochenbruck den 2. Platz, mit 32 Punkten und einem Torverhältnis von 45:15. Sollte das Nachholspiel zu Hause gegen das Schlusslicht SV Postbauer II gewonnen werden, sind wir an der Tabellenspitze. Das wollen wir auch erreichen, denn Ziel ist der Aufstieg in die Kreisklasse. Die 3. Mannschaft von Trainer Schildhauer hat erst 7 Spiele absolviert, da einige regelrecht ins Wasser fielen. Bei 3 Siegen und 4 Niederlagen und 16:22 Toren, ist die Bilanz relativ ausgeglichen. Erfreulich läuft es auch bei unserer Damenmannschaft mit ihrem Trainer Kai Lackner in der Kreisliga. Nach 11 Spielen und 16 Punkten, bei einem Torverhältnis von 15:24 steht die Elf auf einem guten 7. Platz und sollte mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Wichtig, dass die Partien gegen die hinter uns platzierten Teams gewonnen wurden. Bei den Senioren A ist Pause bis zum April. Die Mannschaft um Trainer Thomas Barthel hat den Klassenerhalt in der Kreisliga knapp geschafft. Wolfgang Schepl, 1. Vorsitzender FC Wendelstein 2017 e. V. Grafik | MitteilunGsblätter | Werbeartikel Marktstr. 10 | 90530 Wendelstein | info@seifert-medien.de | Tel. 09129 – 74 44 28 JANUAR 2020

WENDELSTEIN VEREINE Schützenverein 1963 – Kleinschwarzenlohe e.V. Vereinsmeisterschaften 2020 Zum Abschluß eines jeden Jahres werden in einem Vereinswettkampf die Besten der Besten ermittelt. Gesucht wurden die Vereinsmeister in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Luftpistole aufgelegt. Auch dieses Jahr lieferten sich die Teilnehmer fesselnde Wettkämpfe und es blieb spannend bis zum letzten Schuss, die Ergebnisse liegen teilweise sehr nah beieinander. Dieses Mal bewies sich Markus Kolb mit 373 Ringen als der Bessere mit dem Luftgewehr und wurde Vereinsmeister. Er verwies Michaela Hell mit 370 Ringen auf Platz 2 und Xaver Bittl mit 341 Ringen auf Platz 3. Mit der Luftpistole holte sich Karin Baumann mit 355 Ringen souverän den Titel als Vereinsmeister. Platz 2 sicherte sich der Vorjahressieger Peter Müller mit 338 Ringen und Benjamin Hell belegte mit 328 Ringen den 3. Platz. Auch in der Disziplin Luftpistole Auflage kam es zu einem spannenden Finale, welches Karin Baumann mit 304,4 Ringen für sich entschied. Platz 2 belegte Gerhard Tauber mit 295,5 Ringen, gefolgt von Josef Palluch auf dem 3. Platz mit 291,3 Ringen. Die Zuschauer fieberten bei diesen aufregenden Wettbewerben mit und belohnten die besten Treffer mit tosendem Applaus. Birgit Klaußner, Schriftführerin Zeidlerverein Wendelstein 1912 e.V. KOMMT VON HERZEN Turn- und Sportverein 1893 Wendelstein e.V. Einladung zur ordentlichen Jahreshauptversammlung Gemäß § 16 der Satzung wird hiermit zur ordentlichen Jahreshauptversammlung eingeladen. Diese findet statt in der Turnhalle des TSV 1893 Wendelstein e.V., Am Schießhaus 1, am Freitag, den 6. März 2020, 18:00 Uhr Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Totengedenken 3. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden 4. Jahresbericht des Finanzvorstandes 5. Entlastung des 1. Vorsitzenden und des Finanzvorstandes 6. Neuwahlen der Verwaltung 7. Neuwahlen 8. Anträge 9. Ehrungen 10. Verschiedenes Anträge zur Jahreshauptversammlung sind bis spätestens 03.03.2020, 24.00 Uhr einzureichen bei: Geschäftsstelle TSV Wendelstein, Am Schiesshaus 1; 90530 Wendelstein Es wird darauf hingewiesen, dass die Jahreshauptversammlung ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig ist. Um zahlreichen Besuch wird gebeten. Der Vorstand e.V. Strahlende Gesichter am Honigstand des Zeidlerverein. v. l. Christina Zier, Roland Sorgenfrei, Manuela Piotrowski Wir sagen „Vielen Dank!“ an alle Besucher unseres Honigstands am Weihnachtsmarkt in Wendelstein, dass sie mit ihrem Kauf unserer Bienen- und Imkereiprodukte einen wertvollen und aktiven Beitrag zum Erhalt der Bienen und der Natur geleistet haben. Denn Bienen brauchen uns – und wir die Bienen. Viele Besucher zog es am 07. und 08. Dezember nach Wendelstein zu unserem sonnengelben Honigstand. „Auch wenn das Wetter nicht optimal gepasst hat, so können wir mit dem Erlös, der zu 100% dem Erhalt der Bienen und der Umwelt zugutekommt, zufrieden sein.“, so Roland Sorgenfrei, Schriftführer des Zeidlerverein Wendelstein 1912 e.V. Auch freue er sich über das rege Interesse an der Imkerei, wie die Gespräche am Stand zeigten. Ihnen und allen unseren Helfern wünschen wir für das kommende Jahr viel Gesundheit und alles Gute. Wenn Sie im Frühjahr 2020 einen Kurs „Imker auf Probe“ belegen wollen – Informationen hierzu finden Sie unter „Bienenvölker dürfen nicht aussterben!“ auf zeidler-wendelstein.de Manuela Piotrowski JANUAR 2020 © Zeidlerverein Wendelstein 29

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn