Aufrufe
vor 3 Wochen

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg/Herpersdorf - Juni

  • Text
  • Menschen
  • Zeit
  • Mitglieder
  • Wendelstein
  • Worzeldorf
  • Kornburger
  • Juli
  • Katzwang
  • Juni
  • Kornburg

UNSER SENIOREN-EXTRA EIN

UNSER SENIOREN-EXTRA EIN VOLLER ERFOLG SCHWABACH - DER ERSTE SCHWABACHER LYMPH- UND PHLEBOLOGIE TAG AM 14.05.2022 IM DRAXLER SANITÄTSHAUS E. K. WAR EIN VOLLER ERFOLG. Kurzfristig entschied man sich am Freitag 13.05.22 aufgrund der perfekten Wetterlage das Event in den Außenbereich vom Draxler Firmengelände zu verlagern. Bereits ab 08:30 Uhr trafen am nächsten Morgen die ersten Kunden ein, trotz offizieller Eröffnung ab 9:30 Uhr. Der Fachvortrag mit Dr. Christian Möllenhoff um 11:00 Uhr war komplett ausgebucht. Aufgrund der zahlreichen Voranmeldungen musste die Teilnehmerzahl auf 70 Personen beschränkt werden. Fachgespräche und Bewirtung fanden auf Grund der perfekten Wetterlage unter freiem Himmel statt Am Präsentationsstand der Firma medi informierten die Mitarbeiter über Medizinische Kompressionsstrümpfe und verschiedene Versorgungsmöglichkeiten. Bei der Firma FMT Hydropress konnten die Besucher „Intermittierende Pneumatische Kompression Geräten“ für eine Therapie zu Hause testen und sich über professionelle Therapie von venösen oder lymphatischen Staukrankheiten der Extremitäten informieren. Die Physio- und Lymphtherapeutin Yvonne Rother von der Therapie Company stand Rede und Antwort für Fragen „Rund um Lymphatische Erkrankungen“ und Informierte die Kunden über Möglichkeiten der manuellen Enstauungstherapie. Lymph Event auf dem Draxler Firmengelände mit zahlreichen Besuchern Der Fachvortrag von Herrn Dr. Möllenhoff von Gefäßzentrum Mittelfranken Schwabach Wendelstein und Roth war für viele Besucher aufschlussreich und anschaulich gestaltet. In einer anschließenden Frage & Antwort-Runde konnten die Besucher Herrn Dr. Möllenhoff gezielte Fragen stellen für die oft im täglichen Praxisablauf nicht immer genügend Zeit bleibt.. Zum Abschluss informierte Frau Dr. Dr. Falge aus Wendelstein über die Möglichkeiten der Fettentfernung mittels Liposuction und Bodycontouring mit Radiofrequenz. Bei Weißwurst und Getränken, welche Mitarbeiter der Firma Draxler anboten, konnten sich die zahlreichen Besucher auch noch gemütlich untereinander austauschen. Ein rundum gelungenes Event und sicherlich nicht das letzte seiner Art. Erfahren Sie mehr auf www.draxstore.com Über die Firma Draxler: Die Firma Draxler ist ein wichtiger Bestandteil für die Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln. Durch die Filialanbindung in Hilpoltstein erstreckt sich das Versorgungsgebiet von Schwabach bis Greding. Die Firma „Draxler Sanitätshaus e. K.“ ist ein Handwerksbetrieb und Serviceunternehmen, das 1994 von Herrn Horst Draxler gegründet wurde. Die Firma liefert direkt bis vor die Haustüre – das Sortiment umfasst u.a. REHA – Hilfsmittel, Kompressionsstrümpfe, Alltagshilfen, Orthesen, Prothesen, Bandagen und vieles mehr. 34 Juni 2022

UNSER SENIOREN-EXTRA PFLEGEPOLITIK – VON VERSPRECHUNGEN UND REALITÄT WO BLEIBEN DIE HAUSHALTSMITTEL FÜR DEN KFW-ZUSCHUSS? Mehr als 70 Prozent der Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause gepflegt. Insbesondere Zuschüsse für ein altersgerechtes Zuhause sind für ein selbstbestimmtes Leben der Betroffenen unerlässlich. Eine adäquate Barrierereduzierung, beispielsweise im Badezimmer, ist in vielen Fällen erforderlich. Für den Abbau von Barrieren und mehr Wohnkomfort gab es in der Vergangenheit einen Investitionszuschuss der KfW-Bank in Höhe von bis zu 6.250 Euro. Dieser konnte altersunabhängig von Personen genutzt werden, die Barrieren in der eigenen Wohnung reduzieren und so mehr Wohnkomfort schaffen wollten. Die Förderung steht unter Vorbehalt verfügbarer Haushaltsmittel. Bereits zur Jahresmitte 2021 waren die Fördermittel des KfW-Programms erschöpft und eine Antragsstellung nicht mehr möglich. Viele Betroffene warten seither auf neue Fördermittel des Bundes. „Man muss sich vorstellen, dass einige Betroffene seit Monaten auf neue Finanzhilfen hoffen, um notwendige Maßnahmen durchführen zu lassen. Wenn das eigene Zuhause zur Stolperfalle wird, ist der Umzug in ein Pflegeheim oft die einzige Alternative. Doch die Politik hat auch hier versagt – es gibt nicht genug Heimplätze, um den Bedarf abzudecken“, betont Johannes Haas, Gründer und Geschäftsführer des Verbund Pflegehilfe. Die Fehler der Politik waren in den vergangenen Monaten, insbesondere im Wahlkampf, ein wichtiger Punkt. So lautet es im SPD Koalitionsvertrag: "Wir werden unseren Einsatz für altersgerechtes Wohnen und Barriereabbau verstärken und die Mittel für das KfW Programm auskömmlich aufstocken." Auch Anfang Mai 2022 ist von der auskömmlichen Aufstockung nichts zu sehen, auf der Website der KfW heißt es weiterhin „Die Fördermittel sind erschöpft – Antragsstellung nicht möglich“. Der Verbund Pflegehilfe appelliert an die Politik, die versprochenen Maßnahmen kurzfristig umzusetzen! „Die im Koalitionsvertrag versprochenen Mittel sind ein vielversprechender Lichtblick für viele Betroffene, allerdings lässt die Umsetzung auf sich warten. Täglich wenden sich Pflegebedürftige und pflegende Angehörige an den Verbund Pflegehilfe, da Zuschüsse und Fördermittel ein präsentes und oft undurchsichtiges Thema sind. Ein Umbau des eigenen Zuhauses führt zu zum Teil hohen Kosten und aus diesem Grund ist es uns ein Anliegen, Betroffene über ihnen zustehende Finanzhilfen und Fördermittel aufzuklären. Die Finanzierungshilfe der KfW-Bank war hierbei in der Vergangenheit eine beliebte Möglichkeit“, so Johannes Haas. Über den Koalitionsvertrag hinaus sieht der Gesetzesentwurf des Haushaltsplans 2022 vor: „Der Bund unterstützt die Länder mit milliardenschweren Finanzhilfen. Darüber hinaus leistet der Bund seinen Beitrag zur paritätischen Finanzierung des Wohngeldes. Hinzu kommen Förderprogramme zum altersgerechten Umbau von Wohngebäuden und für Maßnahmen zur Einbruchssicherung.“ „Die Mehrzahl an Betroffenen berichtet uns, dass sie sich von der Politik im Stich gelassen fühlt. Eine kurzfristige Freigabe der versprochenen Mittel ist daher dringend notwendig, um ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung zu setzen“, so der Gründer des Verbund Pflegehilfe. Quelle: Verbund Pflegehilfe Der Verbund Pflegehilfe berät seit 2008 Pflegebedürftige und deren Angehörige kostenlos zu den verschiedenen Angeboten für ein selbstbestimmtes Leben im Alter. Mit 130 Beraterinnen und Beratern und 1,7 Millionen Gesprächen allein in den letzten fünf Jahren, betreibt er die größte Pflegeberatung Deutschlands. Eibacher Hauptstr. 79 90451 Nürnberg Tel.: 0911 - 642 63 38 Fax: 0911 - 642 63 13 info@diakoniestation-eibach.de Diakonie Diakoniestation Eibach • Ambulante Kranken- u. Altenpflege • Stundenweise Verhinderungspflege • Betreuungsleistungen • Pflegeberatung • Betreutes Wohnen Lobetal Bürozeiten: Mo. bis Fr. 09.00 bis 12.00 Uhr und nach Vereinbarung Pflegedienstleitung: Linda Wolf www.diakoniestation-eibach.de Wir übernehmen die Pflege und Betreuung bei Ihnen Zuhause Juni 2022 35

Mitteilungsblatt Wendelstein+Schwanstetten

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn