Aufrufe
vor 3 Wochen

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg/Herpersdorf - Juni

  • Text
  • Menschen
  • Zeit
  • Mitglieder
  • Wendelstein
  • Worzeldorf
  • Kornburger
  • Juli
  • Katzwang
  • Juni
  • Kornburg

UNSER SENIOREN-EXTRA

UNSER SENIOREN-EXTRA TIPPS DER POLIZEI Ihre Polizei rät Lassen Sie sich nicht beeindrucken! Lassen Sie sich nicht beängstigen! Polizeipräsidium Mittelfranken SCHOCKANRUFE - AUCH SIE KÖNNEN BETROFFEN SEIN! Liebe Leserin, lieber Leser, unsere Region wird aktuell von organisierten Betrügerbanden heimgesucht, die über das Telefon Kontakt zu ihren Opfern aufnehmen. Über 21.000 solcher Anrufe registrierte die Polizei. Die geschickt handelnden Täter täuschen dabei die Identität Ihrer Angehörigen, Freunde oder auch von Amtsträgern (Polizeibeamte, Staatsanwälte…) vor. Sie nutzen dieses Vertrauensverhältnis aus, um an Ihr Vermögen zu gelangen. Am Telefondisplay werden oftmals echte Rufnummern angezeigt, die jedoch vorgetäuscht sind. ■ ■ ■ ■ ■ Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen! Lassen Sie sich keine Angst machen! Legen Sie einfach auf! Rufen Sie nie die angezeigte Nummer zurück! Übergeben Sie nie Geld oder Wertsachen! Im Zweifel immer... ✆ POLIZEINOTRUF 110 oder PERSÖNLICHE KONTAKTAUFNAHME mit Ihrer örtlichen Polizeidienststelle Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit! www.polizei-mittelfranken.de Herausgeber: Polizeipräsidium Mittelfranken, E34 Prävention • Jakobsplatz 5 • 90402 Nürnberg • Tel.: 0911 2112-0 Wenn die Identität der anrufenden Person nicht zweifelsfrei feststeht, Sie Angst verspüren und sich unter Druck gesetzt fühlen, beachten Sie bitte folgende Hinweise: • Beenden Sie das Telefonat sofort. • Sprechen Sie am Telefon nicht über persönliche und finanzielle Verhältnisse. • Übergeben Sie kein Geld oder Wertgegenstände. • Verständigen Sie sofort die Polizei unter der Notrufnummer 110. Gehen Sie nicht auf Wahlwiederholung, wenn im Display die 110 steht! Die Polizei ruft niemals unter der 110 bei ihnen an. Auch der Rettungsdienst wird niemals mit der 19222 oder 112 mit ihnen in Kontakt treten. • Sprechen Sie mit Angehörigen und Bekannten über das Phänomen. Sie helfen damit, weitere Betrügereien zu verhindern! Neue Betrugsmasche über WhatsApp: Wenn Sie von einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, dessen Absender sich z. B. als Verwandtschaft ausgibt, speichern Sie diese Nummer nicht gleich in ihren Kontakten ab. Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer nach, ob diese tatsächlich z. B. ihr Handy verloren hat. Geldüberweisungen, die über WhatsApp erbeten werden, sollten immer misstrauisch machen und ohne Zeitdruck überprüft werden. (V.i.s.d.P) Kriminalfachdezernat 3 Nürnberg - K 34 und Kriminalpolizei Schwabach Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer örtlichen Kriminalpolizei oder unter dem Link: https://www.polizei-beratung.de/ themen-und-tipps/betrug/ Wir wollen, dass SIE SICHER leben! lasseN sie ihr Gehör bei uNs testeN! Wir berateN sie GerNe! Natürlich auch K affee uNd KucheN 32 Juni 2022

SENIOR EXPERTEN SERVICE (SES) UND SEINE INITIATIVE VERA ZUR VERHINDERUNG VON AUSBILDUNGSABBRÜCHEN ERFAHRUNGSBERICHT EINES BEGLEITERS Ich bin examinierter Krankenpfleger (Heute: Gesundheits- und Krankenpfleger) mit Intensiv- und Nephrologie- Weiterbildung. Eine Weiterbildung zur Stationsleitung und später zur Klinikpflegedienstleitung schlossen sich an. In der zweiten Hälfte meines Berufslebens am Klinikum Nürnberg bin ich dann zur Datenverarbeitung des Klinikums gewechselt. Zu VerA kam ich Ende 2021 über einen Zeitungsartikel in meiner Tageszeitung. Dort wurde einmal mehr über den akuten Mangel an Pflegekräften berichtet. Jeder Ausbildungsabbruch sei daher zu bedauern. Eine Möglichkeit solche Abbrüche zu verhindern, sei die Initiative VerA des Senior Expertenservice (SES). Nach meiner Anmeldung und Abgabe eines erweiterten Führungszeugnisses wurde ich schon kurz darauf mit der Begleitung eines Auszubildenden in der einjährigen Ausbildung zum Pflegeassistenten betraut. Er ist in der Folge mit dem geänderten Vornamen Konstantin bezeichnet. Eine vorhandene räumliche Entfernung und die, Anfang dieses Jahres aktuelle Coronasituation führten zu der Vereinbarung, dass wir nur online über SKYPE kommunizieren. Das funktionierte von Anfang an sehr gut. Das zeigt, dass Kenntnisse im Bereich der Datenverarbeitung durchaus hilfreich bei einer solchen Betreuung sind. Besonders wichtig in SKYPE ist hierbei die Funktion: Bildschirm teilen. Sie ermöglicht beiden Seiten dem Gegenüber Dokumente, Bilder etc. zu zeigen. In der Anfangszeit verabredeten wir uns bis zu vier mal in einer Woche für jeweils ca. eine Stunde. Anhand von Skripten wiederholten wir die Lerninhalte mehrfach. Inzwischen rückt die Abschlussprüfung näher und sowohl Konstantin als auch ich bekamen von der Ausbildungsstätte Prüfungsfragen aus den letzten Jahren ausgehändigt. Einmal ohne und einmal mit den Lösungen. Das ist sehr hilfreich, um immer wieder den Fortschritt feststellen zu können. Konstantin ist sehr motiviert. Wenn dann noch Erfolge in Schulaufgaben hinzukommen, steigert das die Motivation noch einmal erheblich. Als Konstantin in meine Betreuung kam, hatte er einen Notendurchschnitt zwischen 4 und 5. Anfang Mai habe ich mich sehr für Konstantin gefreut. Er hatte in zwei aufeinanderfolgenden Schularbeiten eine 1 und eine 2 geschrieben. Als ich Konstantin befragte, wie er das Ganze empfinde, meinte er: Sehr anstrengend für den Azubi und seinen Betreuer. Für ihn, weil die Ausbildung berufsbegleitend sei und für mich, weil ich doch einige Zeit aufwenden müsse. Aber er und ich sehen dann den Erfolg und das motiviert, weiterzumachen. Inzwischen habe ich eine Anfrage eines weiteren Auszubildenden im Beruf Kinderpfleger bekommen. Eine erste Kontaktaufnahme ist schon erfolgt. Abschließend möchte ich betonen, dass mir diese Ausbildungsbegleitungen sehr viel Spaß bereiten. Erfolgreiche Schularbeiten oder dann sogar bestandene Abschlussprüfungen sind dann die Sahnehäubchen für mich. Ullrich Sander, Reichelsdorf SENIORENWOHNANLAGE Am Alten Bahnhof 13 und 17 in 90530 Wendelstein Herr Sander ist motiviert vom Erfolg seines Schützlings! • Behindertengerechte Wohnungen • Bei Bedarf Pflege in der eigenen Wohnung • Pflegepersonal ist Tag und Nacht im Haus • Haustiere sind bei uns erlaubt Nähere Informationen erhalten Sie bei: VGAB Vermietungs GmbH 90530 Wendelstein, Ostring 7 Tel. 09129 / 90 80 14 www.vgab-wendelstein.de Juni 2022 33

Mitteilungsblatt Wendelstein+Schwanstetten

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn