Aufrufe
vor 3 Wochen

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg/Herpersdorf - Juni

  • Text
  • Menschen
  • Zeit
  • Mitglieder
  • Wendelstein
  • Worzeldorf
  • Kornburger
  • Juli
  • Katzwang
  • Juni
  • Kornburg

TSV KATZWANG - MACH MIT

TSV KATZWANG - MACH MIT Sportlerehrung Vorstandsmitglied Uwe Rossow und sein Team ehrten mit 2 Jahren Verspätung die besten Sportlerinnen und Sportler der Jahre 2020 und 2021. Coronabedingt fanden in den beiden letzten Jahren nicht viele Wettkämpfe und Meisterschaften statt. Dennoch konnten zahlreiche Sportlerinnen und Sportlern im Alter zwischen 5 und 81 Jahren für die herausragenden Leistungen geehrte werden. Uwe Rossow bedankte sich auch bei den Trainern und Eltern, ohne die diese Erfolge gar nicht möglich wären. Die Geehrten kamen aus vier Abteilungen. Bei den Triathleten erhielt Silvia Hackner eine Urkunde. Sie belegte bei den Deutschen Meisterschaften im Crosstriathlon den 2. Platz und bei den Europameisterschaften den 3. Platz in ihrer Altersklasse. Aus der Schwimmabteilung wurden Franca Brückner, Selina Bischof, Michelle Möbius und Meggy Messel persönlich geehrt. Michelle für Gold über 200 m Freistil, Meggy für Bronze über 200 m Lagen. Franca u.a. für den 3. Platz über 1500 m Freistil bei den Bay. Meisterschaften und den 2. Platz über 2500 m und den 3. Platz über 5000 m bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften. Selina holte Bronze über 50 m Rücken. In Abwesenheit wurden Lorenz Beck, Felix Brandner, Alessia Köhler, Lennart Köhler, Luisa Rübner, Anton Schall, Helene Schall, Franziska Weidner, Linus Wein und Marie Wormser für zahlreiche Deutsche und Bayrische Meisterschaften geehrt. Aus der Abteilung Moderner Fünfkampf gingen die Ehrungen quer durch alle Altersklassen. Es wurden Bayrische, Süddeutsche und Deutsche Meistertitel im Laserrun, Biathle, Triathle und Modernen Fünfkampf erzielt. Urkunden gingen an Anna Schneiker, Timon Mohr, Anne Kirsch, Benjamin Hierl, Lars Knoblich, Marlena Schmitz, Elena Gutierrez, Moritz Hierl, Oliver Windt, Hanna Knoblich, Hanna Mentz, Hannah Windt, Nikolas Schmitz, Julia Windt, Lena Braun, Ben Mentz, Sebastian Windt und Tobias Hierl. Von den Leichtathleten wurde Uwe Rossow für das Erreichen von 35 goldenen Sportabzeichen geehrt. Leider nicht anwesend waren Emma Heckel, die u.a. den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft über 3000 m erzielte, Fiona Förster, 3. Platz bei den Bay. Meisterschaft über 1500 und 800 m., Millicent Mensah, Nordbay. Meisterin über 60 m Hürden und Jacqueline Nun, Mittelfränkische Meisterin über 800 m. Mit einem griechischen Buffet vom Wirt Kimon Poulinakis lies man den Abend gemütlich ausklingen. Susanne Grundgreif Letzter Wettkampftag der Kraftdreikampf-Bundesliga In Oberölsbach trafen sich 3 Mannschaften der Bundesliga, darunter der TSV Katzwang 05, die Wettkampfgemeinschaft Forchheim/München und Ausrichter Oberölsbach. Für Katzwang kämpften Gaststarter Martin Massat, Markus Sörgel, Andreas Staude und Thomas Ziegler. Martin Massat (96kg Körpergew.); Kniebeuge 250kg/Bankdrücken 157,5kg/ Kreuzheben 292,5kg (442relativpunkte), Martin konnte somit die meisten Punkte einheimsen. Markus Sörgel (110kg Kgew); 230kg /217,5kg/215kg (391 Relativpunkte) Thomas Ziegler(104kgKgew); 210kg/ 187,5kg/222,5kg(376Rp.) Andreas Staude 86kg Kgew); 200kg, die 140kg Bankdrücken waren leider ungültig. Somit fiel Andreas aus der Wertung. Für Markus war es der erste Wettkampf und deswegen eine hervorragende Leistung für den ehemaligen Football-Spieler der Noris Rams (also von der Football-Bundesliga zur Kraftdreikampf-Bundesliga). Thomas Ziegler ist mit Verletzung eingesprungen und konnte nur im Bankdrücken glänzen.Thomas ist vom Bundesverband zur EM im Bankdrücken nominiert und startet im August für Deutschland in Ungarn/Budapest. Als Betreuer mit dabei: Roman Reinbold, Armin Seynstahl, Basti Auer, Andre Weismann und Philipp Gröbner. Ohne dieser fabelhaften Betreuung wäre diese Mannschaftsleistung von 1209 Rp. nicht machbar gewesen. Der TSV Katzwang konnte sich mit der Relativleistung von 1209 Rp. den 13. Platz in der Bundesliga bewahren. Als Nächstes steht für die Katzwanger die Bayerische Meisterschaft im Bankdrücken am 4.6.22 an. Dann mit Manfred Weber, Markus Sörgel, Thomas Duhr und Thomas Ziegler. Die Mannschaft ist weiterhin auf der Suche nach Sponsoren für die Bundesliga und Nationalmannschaftsstarter. Text und Foto: Thomas Ziegler Caritas Sozialstation Nürnberg-Süd Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Kompetenz und Erfahrung in der Pflege! Auch im Großraum Katzwang-Herpersdorf-Kornburg-Reichelsdorf täglich für SIE unterwegs. Individuell für SIE: • Allgemeine Pflegeberatung • Körperpflege • Medizinische Versorgung • Hauswirtschaftliche Unterstützung • Stundenweise Betreuung • Entlastung pflegender Angehöriger Hauptgeschäftsstelle Giesbertsstraße 67c, 90473 Nürnberg Tel.: 0911 – 988 70 80 Außenstelle Eibach Eibenweg 14, 90451 Nürnberg-Eibach Tel.: 0911 – 649 47 97 Wiesengrundresidenz Marperger Str. 16 a | 90455 Nbg. | Tel. 0911-9 88 32 81 Wir bieten folgende Leistungen: • Krankengymnastik • Rückenschulen • Massagen • Schlingentisch • Fango • Gymnastik für Senioren • Fußzonenreflexmassage • Wärmetherapie • Magnetfeldtherapie • Klangwellentherapie • Elektrotherapie • KG-Gerät • Skanlab • Manuelle Therapie | Hausbesuche Alle Kassen | alle Kassen | Termine | Termine nach Vereinbarung nach Vereinbarung | 20 Juni 2022

TSV KATZWANG - MACH MIT Triathlon goes Gozo Trail Dieses Mal starteten Anette Pustowka und Michael Braun beim Gozo Trail. Die kleine Schwesterinsel Maltas hat einiges für Trailläufer zu bieten. Auf der Insel von nur 14 km Länge und ca.,5 km Breite beträgt die höchste Erhebung nur 195 m. Da fragt man sich wie die 1500 Höhenmeter zusammen kommen. Dieses durfte man dann während des Laufes beim ständigen auf und ab schmerzhaft erfahren. Die karge Landschaft mit vielen Highlights und sensationellen Ausblicken bietet eine Strecke einmal rund um die Insel, bei der von der ersten Minute bis zum letzten KM alles abverlangt wurde und volle Konzentration erforderte. Auch trotz Verlaufen (da einige der Markierungen von Sportliebhabern unter den Einheimischen bewusst entfernt wurden) finishten Anette P. in 8h 53 mit Alterklassenplatz 2 und Michael B. in 7h 10 mit Alterklassenplatz 3 über die 53 km+ Strecke. Für beide war es der längste Traillauf! Doch alles in allem waren beide glücklich und erstaunt über die anstrengende Strecke im Ziel angekommen. Nach der Frage wie es war, antwortete Michael B. Zitat: es war sau hart, aber freiwillig. Und ein Geburtstagsgeschenk anderer Art an mich selbst. Katzwanger Triathleten trotzen in Ingolstadt Regen und Kälte Während im heimischen Katzwang das Wetter noch einigermaßen erträglich war, ging beim Mitteldistanz Triathlon in Ingolstadt (1,9 KM Schwimmen, 80 KM Rad, 21 KM Laufen) am Sonntag, 29. Mai 2022 bei „eisigen“ Temperaturen und kräftigen Regenschauern die Welt unter. Und mittendrin die Triathleten des TSV Katzwang 05. Bemerkenswert: Nur 568 der 807 Starter der Mitteldistanz erreichten das Ziel. Fast ein Drittel der Starter musste während der ca. 2-3 stündigen Radstrecke aufgrund Nässe und Kälte die Segel streichen. Bayrische Tischtennis-Meisterin der Senioren Erstaunlich, dass die Katzwanger Triathleten allesamt das Ziel erreichten: Lisa Welsch (5:16), Angelika Köstler (5:19), Hans Jürgen Rosenlehner (5:14) und Florian Geffers (4:47). Pünktlich zum Zieleinlauf schien dann wieder die Sonne: Aprilwetter Ende Mai. Foto: Ingolstadt Triathlon Nach 2 Jahren coronabedingter Trainingspause konnte Giesela Fiedler dieses Jahr wieder an den Bayerischen Seniorenmeisterschaften vom 20.-22.4. in Ochsenfurt teilnehmen. Als Vorbereitung für die Veranstaltung diente dabei das tägliche Fitness-Training im Alltag: viel Radfahren, Gymnastik und häufiges Treppensteigen. Gegen Edeltraut Barth (VfL Neustadt b. Coburg) musste Gisela in ein „Zeitspiel“. Dauert ein Satz länger als 10 Minuten, muss die aufschlagende Spielerin jeweils spätestens mit dem 13 Schlag den Punkt machen – sonst wird er der Gegnerin zugesprochen. Dadurch werden die Spielerinnen zu einer angriffsorientierten Spielweise gedrängt. Giesela konnte sich hier mit 3.1 durchsetzen. Das nächste Spiel gegen Christl Rupprecht (TSV Schorndorf 1920) konnte Gisela souverän mit 0:3 Sätzen gewinnen. Ein richtiger Krimi war dann das Spiel gegen ihre Angstgegnerin Helga Denz (TSV Durlach 1921 e.V.) bei der Sie einer aggressiven Gegnerin Paroli bieten musste. Aber auch hier konnte Sie nach einem 0:2 Rückstand das Spiel noch „drehen“ und mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden. Damit gewann Gisela Fiedler die Altersklasse Ü80 ohne Spielverlust. Leider mussten die Damen und Herren der Altersklasse 80+ in den Doppelspielen mit den Spielerinnen und Spielern der Altersklassen 70+ zusammenspielen. Dennoch konnte Giesela mit Edeltraud Barth im Damendoppel - und auch mit ihrem Mixed-Partner Josef Merk (SpVgg Westheim) jeweils einen 3. Platz belegen – auch das schöne Erfolge! Harald Born Gisela Fiedler mit Pokal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Wir gratulieren allen Mitgliedern des TSV Katzwang 05, die im Juni Geburtstag haben. TEXTE FÜR MACH MIT Bitte Texte und Fotos aus unseren Abteilungen pünktlich (siehe am Ende dieser Ausgabe unter Verlagsangaben/ Termine) liefern an Susanne Grundgreif Tel. 09178-3220462 E-Mail: susgrund@gmx.de GESCHÄFTSSTELLE Anschrift des Vereins: TSV Katzwang 05 e.V. Ellwanger Straße 7 90453 Nürnberg Tel. 09122 / 71 106 Fax 09122 / 63 47 18 Internet www.tsv-katzwang.de E-Mail TSVKatzwang05@web.de Juni 2022 21

Mitteilungsblatt Wendelstein+Schwanstetten

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn