Aufrufe
vor 3 Wochen

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg/Herpersdorf - Juni

  • Text
  • Menschen
  • Zeit
  • Mitglieder
  • Wendelstein
  • Worzeldorf
  • Kornburger
  • Juli
  • Katzwang
  • Juni
  • Kornburg

AUS DEN STADTTEILEN

AUS DEN STADTTEILEN Seniorennetzwerk im Nürnberger Süden Angebote Bitte melden Sie sich für das jeweilige Angebot bei Frau Schilling an. Die Veranstaltungen werden nach den aktuellen Hygienerichtlinien sowie nach den Regelungen der geltenden Infektionsschutzmaßnahmenverordnung durchgeführt. „Spaß fürs Gehirn, ein lustiges Gedächtnistraining“ mit Petra Nießner: Im AWO Bürgertreff, Johannes-Brahms-Str. 6, 90455 Nürnberg Am Mittwoch, den 13.07.2022 treffen wir uns um 14 Uhr zu einer geselligen Runde mit Kaffee und Kuchen und erfahren dann ab ca. 15 Uhr von Frau Nießner mehr darüber, wie wir unser Gehirn mit einem lustigen Training auf Trab halten können. • Unkostenbeitrag: 5€ • Anmeldung bei Frau Schilling. Ehrenamtliches Engagement: Sie möchten ältere Menschen unterstützen, sich für mehr Miteinander der Generationen, für mehr Nachbarschaft und gegen Einsamkeit einsetzen? Ich informiere Sie hierzu gerne. Wenn Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit (Besuchsdienst, Spaziergehbegleitung, offenes Ohr am Telefon, etc.) im Seniorennetzwerk im Nürnberger Süden haben, können Sie gerne Kontakt zu mir aufnehmen. Beratung: Internet-Treff 50+ Im AWO Bürgertreff, Johannes-Brahms-Str. 6, 90455 Nürnberg Sie haben Fragen oder Probleme beim Umgang mit dem eigenen Handy, Tablet, Laptop, Digitalkamera oder Navigationsgerät? Wir helfen gerne weiter. Sascha Bluhme steht Ihnen vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung. Termine: 01.07.2022 Uhrzeit: 15-17 Uhr Anmeldung bei Frau Schilling Bewegung: Kurse „Mobilitätstraining 65+“ und „Aktiv gegen Osteoporose“ – Schnuppern und Einstieg jederzeit möglich (bitte vorher anmelden): Immer mittwochs von 9:30-10:30 Uhr bzw. 10:45 bis 11:45 Uhr Im AWO Bürgertreff, Johannes-Brahms-Str. 6, 90455 Nürnberg- Katzwang durch den Post SV Nürnberg e. V. Körperliches Training ist ein wirksames Mittel, um Stürzen oder einer Osteoporose aktiv zu begegnen. Bewegung fördert den Knochenaufbau und ein gezieltes Kräftigungstraining verbessert zudem das Zusammenspiel der Muskeln und damit auch die Balance. Es beugt auch folgenschweren Stürzen vor. Möchten auch Sie sich um Ihren Muskelaufbau kümmern, um der nachlassenden Muskelkraft im Alter entgegenzuwirken? Anmeldung bei Frau Schilling Bewegung: Tanzen im Sitzen – Sie sind interessiert? Sitztanz wirkt sich positiv auf die kognitiven Fähigkeiten, die Reaktionszeit, die motorische Leistungsfähigkeit sowie die Balance aus. Überdies ist es ein tolles Mittel, um präventiv Demenzerkrankungen vorzubeugen. Das gesteigerte Lebensgefühl trägt darüber hinaus zu einer gesunden und stabilen psychischen Verfassung bei. Möchten Sie sich selbst davon überzeugen, dann melden Sie sich bei mir. Ein Kursstart wäre (wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist) nach Absprache möglich. Kursort: nach Absprache im Pfarrheim St. Marien Katzwang, Stadtweg 36 in 90453 Nürnberg Kursleitung: Brigitte Schmidt (ausgebildete Tanzleiterin) Unterhaltung und Genuss: Mittagstisch für Seniorinnen und Senioren In Gesellschaft essen, gemeinsam am Mittagstisch sitzen, anderen Menschen begegnen und neue Bekanntschaften knüpfen. In Kooperation mit den örtlichen Gasthöfen können sich Seniorinnen und Senioren das Mittagessen für 9,90 € (Hauptgericht und ein kleines alkoholfreies Getränk) unter vorheriger Anmeldung bei Frau Schilling munden lassen. Nächste Termine: • Mittwoch, den 22.06.2022: 12 Uhr im „Grünen Baum –Blödel“ • Mittwoch, den 20.07.2022: 12 Uhr im „Weißen Lamm“ Anmeldung bei Frau Schilling Kontakt: Ines Schilling Mittwoch: 9-12 Uhr, Freitag 13-16 Uhr und nach Absprache Tel.: 09122-1885481 und E-Mail: i.schilling@awo-mfrs.de Ines Schilling 12 Juni 2022

UNSER BUCHTIPP ©Jakub Krechowicz - stock.adobe.com Der neue „DADORD IN FRANGN“ Schorsch Bachmeyer ermittelt wieder in „DEFRUSTARE…VERSCHOLLEN“ Katholische Kleriker verschwinden spurlos im idyllischen Frankenland! Sind die Vermissten Opfer von Gewaltverbrechen geworden? Die Nürnberger Mordkommission tappt im Dunkeln, die Priester bleiben unauffindbar. Kriminalkommissar Schorsch Bachmeyer und sein Team bekommen ein Video zugespielt, auf dem einer der Vermissten, offensichtlich in Gefangenschaft, ein schreckliches Geständnis ablegt. Hatten die verschollenen Priester eine dunkle Vergangenheit? Waren sie Angehörige der Bruderschaft „Conlegium Canisius“, einem verschworenen Zirkel, dessen Mitglieder hinter den heiligen Mauern der katholischen Kirche seit Jahrzehnten Kinder missbrauchten. Darauf weist auch das sogenannte „Westphal- Gutachten“ einer renommierten Anwaltskanzlei hin. Eine Spur führt die Ermittler nach Innsbruck, denn auch in Österreich sind Priester abgängig. Liegen hier die Ursprünge der abscheulichen Verbrechen, welche von den Kirchenoberen seit Jahren vehement in Abrede gestellt wurden? Erst als der Mossad-Agent Ben Löb seinem Freund Schorsch, geheimdienstliche Quellen offenbart, kommt Licht in den undurchsichtigen Fall. Ein neues Tribunal gegen einen mutmaßlichen Kinderschänder steht kurz vor der Umsetzung. Für Schorsch Bachmeyer und sein Team beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. In diesem tagesaktuellen Fall führt der Autor seine Leser tief in die Abgründe menschlichen Fehlverhaltens. Man bekommt Einblicke in Schandtaten, die seit Jahrhunderten hinter den dicken Mauern der katholischen Kirche begangen werden. Das Westphal-Gutachten und andere Berichte bringen den Umfang langsam ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Reaktionen zu Band VI der Schorsch Bachmeyer Krimi-Reihe finden sich nicht nur auf verschiedenen Online-Plattformen wie Amazon. de, Thalia.de oder Hugendubel.de auch einer der höchsten Ankläger Nordbayerns hat sich hierzu geäußert: »Es ist Ihnen nun schon zum 6. Mal gelungen, den Leser in seinen Bann zu ziehen, was dazu führt dass er die Lektüre nur schwer unterbrechen mag. Eine Mischung von wahrem Hintergrund mit harter Brutalität, realitätsbezogenen Ermittlungsmethoden, die erkennen lassen, dass der Autor Fachmann ist und eine Portion dichterische Freiheit lassen den Leser in eine Spannung versinken, die ihn die Realität für den Augenblick vergessen lässt. Ich gratuliere Ihnen zu dem gelungenen Werk« Dr. Walter Kimmel, Generalstaatsanwalt Nürnberg Roland Geislers neues Werk ist bereits seit November 2021 im Buchhandel erschienen. Autor: Roland Geisler war 33 Jahre Ermittler. Der gebürtige Mittelfranke war u. a. beim Zollfahndungsamt Nürnberg. Neben den Schwerpunktermittlungen im Waffen- und Sprengstoffbereich war er auch in der Terrorismusbekämpfung eingesetzt. Die Softcoverausgabe mit Signatur ist u. a. bei Seifert Medien in Wendelstein und bei Autohaus Löhlein in Röthenbach erhältlich. ISBN 978-3000-0702020 | Taschenbuch 14.95 €/ Ebook 9,95 € Juni 2022 13

Mitteilungsblatt Wendelstein+Schwanstetten

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn