Aufrufe
vor 1 Jahr

Heilsbronn - August 2019

  • Text
  • Frau
  • Kirchengemeinde
  • Schulzentrum
  • Kinder
  • Heilsbronner
  • August
  • Grundschule
  • September
  • Stadt
  • Heilsbronn

VEREINE TSC Weissenbronn

VEREINE TSC Weissenbronn feiert 70jähriges Jubiläum Buntes Festprogramm für klein und groß Am 14. und 15. Mai lud der TSC Weissenbronn alle Freunde und Fans zu einer großen Feier zum 70-jährigen Jubiläum ein. Auf alle Besucher wartete zwei Tage lang ein buntes Festprogramm am Sportgelände des TSC. Los ging es bereits am Freitagabend um 19 Uhr mit einem großen Preisschafkopfen. Insgesamt 40 Teilnehmer spielten hier im Turniermodus gegeneinander. Keiner der Teilnehmer sollte leer ausgehen und jeder gewann am Ende einen Sachpreis. Die Preise für die drei Erstplatzierten konnten sich sehen lassen. Diese waren ein hochwertiger Akkuschrauber, ein 200-teiliger Werkzeugkoffer sowie ein Reisegutschein. Ab 21 Uhr begann dann das Abendprogramm im gut gefüllten Festzelt mit Live-Musik der Band „Nürnberg Live“ und gleichzeitigem Barbetrieb. Hier feierten rund 200 Besucher bei gutem Essen und guter Musik. Am Samstag startete bei herrlichem Wetter das Programm dann bereits um 14 Uhr. Attraktion wie die Hüpfburg, eine aufgebaute Rollenrutsche und das Fahren mit dem Feuerwehrauto kamen besonders bei den Kindern extrem Stadtkapelle Heilsbronn e.V. Sommerfest und Tag der offenen Tür 2019 Am 29.06.2019 fand bei hervorragenden sommerlichen Temperaturen das Sommerfest der Stadtkapelle Heilsbronn e.V. statt. Bei dieser Gelegenheit konnte der Leiter der Musikschule, Claus Bernecker und sein Stellvertreter, Charly Hopp im Beisein des Ersten Bürgermeisters der Stadt Heilsbronn, Dr. Jürgen Pfeiffer, zahlreichen jungen Musikerinnen und Musikern aus der Stadtkapelle und ihrer Musikschule nach bestandener Leistungsprüfung eine Urkunde und das entsprechende Leistungsabzeichen überreichen. Insgesamt haben 80 jugendliche Musikerinnen und Musiker die Leistungsprüfung erfolgreich absolviert. Vorsitzender Wolfgang Prager zeigte sich sehr erfreut über das hohe Leistungsniveau in der Stadtkapelle und ihrer Musikschule. Bereits am Nachmittag fand der Tag der offenen Tür der Musikschule statt, bei der Eltern und Kinder unter der Anleitung Lehrkräfte Instrument ausprobieren und sich über das Ausbildungsangebot der Musikschule informieren konnten. gut an. Eines der Highlights war das aufgebaute Menschenkicker. Insgesamt 10 Mannschaften aus Vereinen der umliegenden Dörfer, spielten hier um die Platzierungen gegeneinander. Nach teilweise extrem umkämpften Spielen, ging am Ende die Mannschaft des Dorfvereins Wollersdorf als Sieger hervor. Die Wollersdorfer konnten sich über einen Gutschein über ein 30 Liter Bierfass freuen. Für alle Besucher gab es noch eine große Bildergalerie, die auf die letzten 70 Jahre des TSC Weissenbronn zurückblicken ließ. Zum Abschluss des Festprogramms sorgte die Partyband „Affenzirkus“ am Samstagabend für ordentlich Stimmung im Festzelt. Die rund 350 Besucher feierten so bis in die frühen Morgenstunden ein schönes und entspanntes 70-jähriges Jubiläum des TSC Weissenbronn. Florian Braun Zum Abschluss des Sommerfestes entführte die „HB City Big Band“ unter ihrem Leiter Charly Hopp die zahlreichen Gäste dynamisch anspruchsvoll mit sattem groovigem Big Band Sound in die Welt des Blues und Swing. „Musikschule in Concert“ – Gitarre und Harfe 18 Am 8. Juli 2019 fand zum fünften Mal die Konzertreihe „Musikschule in Concert“ bei der Stadtkapelle Heilsbronn statt. An diesem Abend durften sich die Instrumentengruppen Gitarre und Harfe vorstellen. 15 Schülerinnen und Schüler der Klassen Gerd Greifenstein, Hanna Reingruber und Laurence Tercier zeigten im sehr gut besuchten Konventsaal ihr Können. Es wurden Stücke wie „Max und Moritz“, „Rock my Soul“, „Blinke blinke kleiner Stern“ und „Es klappert die Mühle“ zum Besten gegeben. Gesangverein Heilsbronn Sommerpause Mit einem fröhlichen „Unter der Linden“ und einem feierlichen „Ave verum“ als Geburtstagsständchen für Brigitte Bönisch wurde die letzte Gesangsstunde des Vereins vor der Sommerpause beendet. Es war jedoch kein letztes Treffen. Wie die Chortradition vorschreibt, trafen sich alle nochmals, an einem schönen sommerlichen Abend im Garten des Gasthofs Adler. Bei leckeren Spezialitäten von Barbara Lederer, großzügig eingeschenktem Bier und Wein und selbstverständlich mit vielen kleinen Liedchen zwischendurch, feierten alle Chormitglieder gemeinsam einen schönen Abschluss des ersten halben Gesangsjahres. Es gab einiges zu feiern. Da wir uns über jede Möglichkeit zum Singen freuen, so nahmen wir erfolgreich Teil am Gruppensingen im Refektorium, sangen zum Johannistag und wurden sehr gelobt für unseren Beitrag beim Konzert anlässlich der Veranstaltung Kultur im Kreuzgang. Apropos Feiern: an dieser Stelle nochmals Danke von allen Chormitgliedern für die Einladung zu ihrer Geburtstagsfeier (runde Geburtstage) unserer Gesangsfreunde Heinz Schmid und Monika Vicedom, sowie für die Spenden anderer Jubilare (Christine Füller) in die Vereinskasse. Ebenso wurden Stücke aus Spanien, Brasilien und Frankreich vorgetragen und entführten die Zuhörer in ferne Länder. Durch das abwechslungsreiche und stimmungsvolle Programm führten die jeweiligen Lehrkräfte beziehungsweise die Schülerinnen und Schüler selbst. Zum Abschluss des gelungenen Abends bedankte sich der stellvertretende Schulleiter Charly Hopp bei den Künstlerinnen und Künstlern mit einer süßen Belohnung. Wir bedanken uns auch bei unserer Chorleiterin, Hasmik Bokhyan, für die exzellente Chorführung und abwechslungsreiche Gestaltung unseres Programms. Die erste Gesangsstunde nach der Sommerpause findet am 10. September um 20 Uhr statt. Ab der ersten Herbstprobe bereiten wir uns auf weitere Konzerte vor, z.B. ein Benefizkonzert oder das Weihnachtssingen. Aber darüber werden wir noch berichten. Wichtig für alle Mitglieder und Freunde des Gesangvereins ist der Termin am Samstag, den 19. Oktober 2019 (Abfahrt um 12.30 Uhr). Monika und Kurt Vicedom haben für alle Mitglieder und Freunde und deren Partner eine Chorfahrt über Rothenburg ob der Tauber ins Weinparadies Bullenheim organisiert. Geplant sind einige Führungen und Besichtigungen und natürlich ein schönes, geselliges und gemütliches Beisammensein bei einem (oder zwei .....) Gläschen Wein und schöner Musik, natürlich auch mit Chorgesang. Bisher waren alle Chorausflüge sehr schön und unterhaltsam, deshalb ist die Vorfreude sehr groß. Wenn Sie auch Lust auf Singen verspüren und Neues ausprobieren wollen, sind Sie bei uns herzlich willkommen. Unsere Proben finden jeden Dienstag um 20 Uhr im Gasthof Alder statt. Nina Konopinski-Klein

Bund Naturschutz Heilsbronn Bund Naturschutz Heilsbronn zu Besuch auf dem Stophelhof in Neuhöflein Am 3. Juli besuchten 10 BN Mitglieder der Ortsgruppe Heilsbronn den Biobauernhof der Familie Wening in Neuhöflein. Zu Beginn des überaus interessanten Rundgangs erfuhren die Besucher, dass der Name Stophelhof sich vom ehemaligen Eigentümer Christoph (Stophel) Wening ableitet. Nach 10-jähriger Stilllegung der Ackerflächen im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms von 2004-2014, betreiben der heutige Besitzer Wolfgang Wening und seine Frau auf ca. 30 ha biologischen Landbau und eine Rinderzucht im Nebenerwerb. Dabei ist der Betrieb der Familie Wening einer von 3 Biobauernhöfen in Neuhöflein. Zunächst erfuhren die BN-Mitglieder einiges über den Ackerbau im Bio- Betrieb. Wolfgang Wening ergänzt den Wechsel im Anbau verschiedener Getreidesorten durch den Anbau von Luzerne und Kürbis. Dadurch erhält er nicht nur die Fruchtbarkeit der Böden, sondern reduziert auch Ackerunkräuter und erzeugt gleichzeitig Viehfutter. 39 Simmentaler Rinder weiden im Moment in 2 getrennten Gruppen auf den VEREINE Wiesen des Hofes. Die größere Herde besteht aus Mutterkühen mit den diesjährigen weiblichen Kälbern und Jungkühen. Die kleinere Herde besteht aus Mutterkühen mit ihren männlichen Kälbern und dem Zuchtstier Campino, der geschätzte 1,3t auf die Waage bringt. Da die Tiere ausschließlich zur Zucht und zur Fleischerzeugung gehalten werden, dürfen die Kälber bis zum Herbst bei ihren Müttern bleiben. Bei der Aufzucht der Jungtiere wird auf Kraftfutter verzichtet, nur die zum Weiterverkauf ausgewählten Stiere werden zugefüttert. Die Begeisterung der Besucher für das Sozialverhalten der Rinder, die freundliche Bewirtung mit selbst gebackenen Brot, Butter, essbaren Blüten, Apfelsaft und Holundersirup, natürlich aus eigener Herstellung,führten dazu, dass aus geplanten 90 Minuten schnell 3 Stunden wurden. Danke Familie Wening für diese 3 Stunden, es war wirklich sehr lohnend. Das Fleisch der Biorinder wird übrigens ab Hof verkauft. Annegret Knörr-Fischer VdK-Ortsverband Heilsbronn Einladung zu folgenden Veranstaltungen Wir laden alle Mitglieder und Freunde zu unserer nächsten Veranstaltung ein. Frau Ute Baur kommt in Auftrag der E-ERGIE Nürnberg zu uns. Sie informiert uns ausführlich über kühlen und gefrieren im Haushalt. Vor- und Nachteile der entsprechenden Geräte, sowie viele praktische Tipps zu diesem Thema erwarten sie. Treffpunkt ist diesmal erst am 13.08.2019 um 14 Uhr das Gasthaus Spelter. Am 10. September treffen wir uns zur gleichen Zeit und am gleichen Ort. Herr Neundörfer vom BRK-Ansbach informiert an diesem Nachmittag über Hilfen für Senioren vom BRK. Auch dazu ergeht herzliche Einladung. L. Bogendörfer Obst- und Gartenbauverein Heilsbronn & Umgebung e. V. 29.06.2019: Radtour zu interessanten Gärten Bei tropischen Temperaturen trafen sich die Teilnehmer am Parkplatz der Schrebergärten. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen kamen nur wenige zur dieser schönen Tour. Während der Runde durch die Schrebergartenanlage der Stadt Heilsbronn konnten wir ein aufschlussreiches Gespräch mit einem Gartenpächterehepaar führen. Über den Fahrradweg ging es in gemütlichem Tempo nach Ketteldorf, wo uns die Ehrenvorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins – Frau Lore Malter – sehr freundlich empfing. Sie führte uns durch ihren toll blühenden und natürlichen Garten mit vielen Möglichkeiten für heimische Insekten. Auch einige Bienenvölker finden hier reichlich Nahrung. Frau Malter servierte uns noch einen erfrischenden Brennessel-Zitronenmellisse-Ingwer-Tee, der uns die Weiterfahrt nach Bonnhof erleichterte. Hier erreichten wir das Anwesen von Herrn und Frau Corino, die die kleine Fahrradgruppe ebenfalls sehr freundlich aufnahmen. Nach einer wohltuenden Erfrischung und einer kurzen Einführung in die Geschichte des traditionsreichen Anwesens zeigte uns die Familie ihren bewundernswerten Garten mit mehreren Fischweihern, einem üppigen Gemüsegarten, reichlich blühenden Stauden und Blumen und einem historischem Gartenhaus, das zum Verweilen einlud. Nach einer großen Runde an Forellenteichen vorbei und über den ehemaligen Weinberg mit schönen Ausblicken auf das historische Ambiente traten wir den Weg in den gegenüberliegenden Biergarten an. Wir bedanken uns bei Frau Malter und Familie Corino sehr herzlich für die Führung durch ihre bewundernswerten Gärten und die Bewirtung an diesem heißen Nachmittag. 06.07.2019: Tagesfahrt zur Bundesgartenschau Heilbronn Dieses Jahr hatten wir für die Tagesfahrt eine schwierige Wahl zu treffen – sollte es zur Landesgartenschau nach Wassertrüdingen oder zur Bundesgartenschau nach Heilbronn gehen? Wir entschieden uns für die Bundesgartenschau, da es sehr selten vorkommt, dass diese nah genug liegt, sodass eine Tagesfahrt überhaupt gut möglich ist. Wir gingen davon aus, dass die meisten Gartenfreunde die Landesgartenschau mit dem PKW besuchen würden. Diese Vermutung hat sich im Nachhinein auch bestätigt. Nicht nur aus Heilsbronn und Umgebung, sondern auch aus Schnelldorf, Wolframs- Eschenbach und Schopfloch meldeten sich Gartenfreunde für Heilbronn an. So starteten wir vom Badparkplatz in Heilsbronn aus mit zwei Bussen gen Westen. Unterwegs hielten wir am Rathaus in Schnelldorf an, um weitere Mitfahrerinnen und Mitfahrer aufzunehmen. Bei der Ankunft wurde man gleich am Eingang mit zwei herrlichen Reihen Stauden begrüßt. Von da aus konnte man mit einem kostenfreien Shuttle-Schiff auf dem Neckar direkt in die Mitte der Bundesgartenschau fahren oder die Strecke auch zu Fuße zurücklegen. Das gesamte Areal erstreckt sich auf 40 Hektar und überall sind Liegestühle platziert, die zum Verweilen einladen. Für Kinder gibt es etliche Spielplätze und immer wieder traf man auf Ecken mit Musik- oder Showdarbietungen. Beeindruckend waren die Präsentationen der Rosen und in der Blumenhalle. Die Rosen verleiteten einen dazu, dass man an ihnen einfach riechen und diese berühren musste. In der Blumenhalle fand man vielerlei Gestecke auf Wasser, das über Stege durchschritten werden konnte. Fantastisch waren die Blumen zusammengestellt – toll die farbenfrohen Lilien und die kreativen Ideen, für das Auge ein echter Genuss. Die prächtigen – schon obligatorischen - Stauden müssen wohl (fast) nicht erwähnt werden. Ein Highlight war sicherlich auch das Wasserspiel mit Musik, das schon von weitem sehr gut zu sehen war. Es liegt an einem schönen See, an dem sich auf einer Seite ein gut angelegter Badestrand befindet. Zu sehen gab es natürlich noch vieles mehr – um kurz vor 16:00 Uhr traten wir die Heimfahrt an. In Unterampfrach bei Schnelldorf kehrten wir noch in den Landgasthof Klotz ein, um unser Abendessen einzunehmen und das ein oder andere Glas Wein oder Bier zu genießen. Wir freuten uns über die rege Teilnahme und die vielen tollen Rückmeldungen nach der Fahrt. Man kann ohne Übertreibung sagen, dass die Fahrt wohl zu einer der besseren gehörte. Bitte vergessen Sie jedoch nicht unsere Landesgartenschau zu besuchen. Diejenigen, die schon dort gewesen sind, berichten sehr viel Positives darüber. Eine kurze Fahrt nach Wassertrüdingen dürfte sich auf jeden Fall lohnen. Die nächsten Termine sind: • 14.09.2019: Bewertung zum Sonnenblumenwettbewerb Ort: Hof der Grundschule Heilsbronn Uhrzeit: 14:00 Uhr Alle Kinder, die Ihre Sonnenblume bringen, erhalten einen Gewinn. Thomas Merk 19

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn