Aufrufe
vor 8 Monaten

Wendelstein + Schwanstetten April 2019

  • Text
  • Kinder
  • Schwanstetten
  • Sorg
  • Neuses
  • Raubersried
  • Leerstetten
  • Sperberslohe
  • Kleinschwarzenlohe
  • April
  • Wendelstein

AUS DEM WENDELSTEINER

AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS Vorwort des Bürgermeisters Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, seit Anfang November letzten Jahres wird in der Grundschule in Kleinschwarzenlohe wieder unterrichtet. Ebenso können die Kinder den dort neuerbauten Hort nutzen. Im März haben wir das generalsanierte Schulgebäude nun offiziell eingeweiht. Die Schule hat sich zudem im Rahmen eines Tages der offenen Tür der Öffentlichkeit vorgestellt. Ich danke allen, die bei diesem in der baulichen Umsetzung zumindest anfänglich nicht einfachen Projekt unterstützend mitgewirkt haben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir haben eine Grundschule, die modernen technischen, energetischen, Umwelt- und Bildungsstandards entspricht. Haushalt 2019 Der gemeindliche Haushalt für 2019 weist ein Gesamtvolumen von 58 Millionen Euro auf. Eine gewaltige Summe. Darin sind die zahlreichen im Marktgemeinderat erarbeiteten Projekte enthalten. Mit deren Umsetzung wird die Entwicklung der Marktgemeinde nachhaltig vorangebracht. Die geplanten Investitionen in unsere Infrastruktur sind nur möglich, weil die Marktgemeinde über konstante Einnahmen aus der Einkommens- und der Gewerbesteuer verfügt. Ich danke allen, die durch ihren Fleiß und ihr Engagement die erfolgreiche Entwicklung des Marktes Wendelstein unterstützen! Altortsanierung gestartet Die Baustellen sind überall im Gemeindegebiet sichtbar. Der Bauhof wird um eine neue Salzhalle, Lagerhallen und Werkstätten erweitert. An der Grundschule in Röthenbach wird ein dreigruppiger Hort angebaut. In Großschwarzenlohe/Sorg wird der Drainagekanal saniert. Ende März wurde mit der Altortsanierung in Wendelstein ein weiteres wichtiges Projekt gestartet. Die Bereiche „Im Winkel“, Fabrikstraße, Vorderer Mühlbuck, Hinterer Mühlbuck und Mühlstraße bekommen eine Frischzellenkur. Bei baulichen Aktivitäten, insbesondere denen, die sich im öffentlichen Raum abspielen, lässt es sich leider nicht vermeiden, dass es zu gewissen Einschränkungen kommt. Ich bedanke mich bei allen Betroffenen für deren Verständnis und die erforderliche und manchmal sehr strapazierte Geduld. 26. Jazz & Blues Open Wendelstein Vom 26. April bis 1. Mai erwarten Sie beim 26. Festival „Jazz & Blues Open“ hochkarätige und international besetzte Konzerte. Das Programm finden Sie unter www.jazzandbluesopen.de. Karten gibt es bei den Reservix-Vorverkaufsstellen oder bei unserer Gemeindebücherei, Telefon 09129/401-129. Einladen darf ich zur Erlebnisführung „Von Siedlungsbürgermeistern, Hans Sachs und Konrad Adenauer: Geschichten aus der Nürnberger Straße“, die am Samstag, 6. April mit Dr. Jörg Ruthrof stattfindet. Treffpunkt ist um 15 Uhr beim Wendenbrunnen im Altort. Ebenfalls am Samstag, 6. April hat unser Bürger-Servicebüro im Alten Rathaus von 9 bis 12 Uhr für Sie geöffnet. Ein sonniges und frohes Osterfest wünscht Ihr Werner Langhans Erster Bürgermeister 4 WENDELSTEIN | GROSS - & KLEINSCHWARZENLOHE | NEUSES | RAUBERSRIED | RÖTHENBACH St.W. | SORG | SPERBERSLOHE | SCHWAND | LEERSTETTEN • APRIL 2019

AUS DEM WENDELSTEINER RATHAUS Altortsanierung in Wendelstein beginnt Ab 25. März im Bereich „Im Winkel“ – Acht Bauschnitte – Auch Versorgungsleitungen werden erneuert Der Markt Wendelstein konnte seit 1985 mit der Maßnahme „Altortsanierung Wendelstein“ über das Bayerische Städtebauförderungsprogramm bereits einen Großteil der öffentlichen Flächen und gemeindlichen Gebäude im Altort sanieren. Nun bekommen die Verkehrsflächen Mühlstraße, Hinterer Mühlbuck, Vorderer Mühlbuck, Fabrikstraße und „Im Winkel“ eine Frischzellenkur. Die Arbeiten starten ab 25. März in der Straße „Im Winkel“. Die Planungen für dieses Projekt durch das Ingenieurbüro Christofori & Partner und das Architekturbüro Zagel laufen seit 2017. Die fachlichen und förderrechtlichen Abstimmungen und die Gespräche mit den betroffenen Anliegern wurden vorgenommen. Der Marktgemeinderat hat den Auftrag zur Umsetzung erteilt. Den Zuschlag zur Ausführung der Arbeiten mit einer Auftragssumme von knapp 2,2 Millionen Euro bekam die Firma Kessler aus Fürth, so Bürgermeister Werner Langhans, der sich von Projektleiterin Sonja Scheuerlein vor Ort über den geplanten Bauablauf informieren ließ. Neben den Straßenbauarbeiten werden auch Tiefbauarbeiten für die jeweiligen Versorger (Kanal, Wasser, Gas, Strom, Straßenbeleuchtung und Breitband) mit ausgeführt. Das Projekt ist in acht Bauabschnitte gegliedert, die nacheinander abgearbeitet werden. Im Bauzeitenplan sind die einzelnen Veranstaltungen, wie Kirchweih oder Weihnachtsmarkt, berücksichtigt. Soweit die Witterung mitspielt, wird ab Montag, 25. März 2019 mit den Arbeiten „Im Winkel“ (Bauabschnitt 1) begonnen werden, so Sonja Scheuerlein. Während der Baumaßnahme können die betroffenen Anlieger dieses ersten Abschnittes Parkausweise im Bau- und Verkehrsreferat im Neuen Rathaus (Tel. 09129/401-143 oder -144) beantragen. Wendelsteins Bürgermeister Werner Langhans lässt sich von Projektleiterin Sonja Scheuerlein den geplanten Ablauf der Altortsanierung, die „Im Winkel“ am 25. März startet, erläutern. Der Parkausweis berechtigt die Inhaber, sich auf den öffentlichen Parkplatz in der Mühlstraße, auf die Kurzzeitparkplätze in der Marktstraße oder auf dem öffentlichen Parkplatz an der Schwarzach zu stellen. Der Parkplatz in der Mühlstraße wird während der Baumaßnahme nur für die betroffenen Anlieger zur Verfügung gestellt. Die anderen Parkplätze können je nach Verfügbarkeit genutzt werden. Sobald die Anlieger im zweiten Bauabschnitt betroffen sind, werden diese informiert. Der Markt Wendelstein bedankt sich bei allen Betroffenen für das Verständnis für die Einschränkungen während der Bauzeit. Sollten Fragen zum Sanierungsprojekt auftreten, stehen die Mitarbeiter des Bautechnischen Referats im Neuen Rathaus gerne zur Verfügung (Tel. 09129/401-152). Erlebnisführung: Von Siedlungsbürgermeistern, Hans Sachs und Konrad Adenauer. Geschichte(n) aus der Nürnberger Straße Am Samstag, den 6. April um 15 Uhr mit Dr. Jörg Ruthrof Die Pfarrei Wendelstein endete bis vor 500 Jahren an der Schwarzach. Die heutige Nürnberger Straße gehörte zur Pfarrei Kornburg. Dieser „Berg“ bildete einen eigenen Ortsteil, ebenso später die Siedlung am Kanal. Durch den Anschluss Wendelsteins an die Eisenbahn und an den Alten Kanal erlebten die Steinbrüche einen großen Aufschwung im 19. Jahrhundert. Viele Handwerksbetriebe siedelten sich in diesem Bereich an. Der berühmteste Fahrgast am Wendelsteiner Bahnhof war Konrad Adenauer, der hier zweimal Station machte. Eine bekannte Einwohnerin des Berges war Kunigunde Creutzer. Ihr Bauernhof am Berg war der erste Hof, den Hans Sachs erblickte, als er von Nürnberg nach Wendelstein kam. Finden Sie heraus, welche Besonderheiten sich am Berg und in der Siedlung verbergen. Die Flyer „Wendelstein entdecken - Führungen und Sehenswürdigkeiten 2019“ sowie zu den „Kunigunde-Creutzer-Festspielen 2019“ liegen in den Rathäusern, Gemeindewerken, Bücherei sowie bei den Kirchen und Schlössern kostenlos aus. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro (Schüler zwei Euro) und ist direkt vor Ort zu entrichten. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung beim Markt Wendelstein, Telefon 09129/401-0, erforderlich. WENDELSTEIN | GROSS - & KLEINSCHWARZENLOHE | NEUSES | RAUBERSRIED | RÖTHENBACH St.W. | SORG | SPERBERSLOHE | SCHWAND | LEERSTETTEN • APRIL 2019 5

Reichswaldblatt-Feucht