Aufrufe
vor 6 Tagen

Reichswaldblatt - September 2020

  • Text
  • Feucht
  • Markt
  • Altdorf
  • September
  • Rathaus
  • Apotheke
  • Feuchter
  • Winkelhaid
  • Schwarzenbruck
  • Menschen

AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

AUS DEM FEUCHTER RATHAUS Wechsel im Team der Streetworker Wenn Kinder und Jugendliche nicht mehr weiter wissen, helfen sie: Streetworker, mit denen man unbürokratisch Probleme angehen kann. Streetwork ist vertraulich und anonym, sie vermittelt, bietet Unterstützung, Beratung und Begleitung. Streetwork vertritt die Anliegen junger Menschen. Im Team der Feuchter Streetworker steht nun ein Wechsel an. Aus beruflichen Gründen hat Inge Schülein Ende Juli das Streetworker-Team verlassen und ihre Nachfolgerin Maike Wittenburg ist seit Anfang Juli schon am Start. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Moritz Holzinger betreut Maike neben Feucht noch die Orte Altdorf, Schwarzenbruck und Winkelhaid. Bei einem gemeinsamen Besuch im Feuchter Rathaus bedankten sich Erster Bürgermeister Jörg Kotzur und Florian Schmidt, Leiter des Hauptamtes, bei Inge Schülein für ihren Einsatz in den letzten sechs Jahren im Team der Streetworker. Für Inge Schülein ist es aber kein direkter Abschied, denn sie wird an dieser Arbeit immer dran bleiben. Maike Wittenburg wünschten Kotzur und Schmidt einen guten Start und gutes Gelingen bei dieser nicht ganz so leichten Aufgabe. Wittenburg freut sich auf die neue Stelle, denn nach neun Jahren Tätigkeit in der Oberpfalz erwartet sie jetzt ein großes Gebiet, in dem sie mehr unterwegs sein wird. Das Streetworker-Team ist wie folgt erreichbar: Moritz Holzinger unter Telefon 0171/9768595 und Maike Wittenburg unter Telefon 0170/3123051, die Mailadresse lautet streetwork@rummelsberger.net, bei Facebook: facebook.com/streetwork.A.F.SB.W STADTRADELN 2020 – los geht’s am 19. September! Die Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnisses startet in die 13. Runde. Auch in diesem Jahr wird der Markt Feucht als umweltbewusste Gemeinde wieder bei dieser Aktion dabei sein. Vom 19. September bis 09. Oktober 2020 heißt es beim Markt Feucht: Mit Spaß aufs Rad! Jeder Kilometer zählt! Worum geht es? Gemeinsam, beruflich oder privat, einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Spaß am Fahrradfahren haben und miteinander wieder den 1. Platz im Landkreis Nürnberger Land erreichen. SO GOLDEN! BLEIBEN SIE OPTIMISTISCH! TANZEN, LEBEN, LIEBEN UND LACHEN SIE! TROTZ ALLEM ODER GERADE DESWEGEN! Wer kann teilnehmen? Mitmachen kann jeder, der im Gemeindegebiet Feucht wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder dort zur Schule geht. Wie und wo kann man sich anmelden? Interessierte Radlerinnen und Radler können sich online unter www.stadtradeln. de/feucht/ informieren und registrieren. Jeder kann sich bei dieser Aktion einem der dort bestehenden Teams anschließen oder selbst ein Team gründen. Einzige Voraussetzung: Ein Team muss aus mindestens zwei Personen bestehen. Wer sich keinem bestimmten Team anschließen möchte, kann für das „Offene Team“ radeln. Für alle Teilnehmer, die keine Möglichkeit für eine Online-Registrierung haben, steht im Rathaus Feucht, Büro des Bürgermeisters, Nina Söckneck, Tel. 09128/9167-93 als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Dabei sein ist alles! Das Schöne an der Aktion Stadtradeln ist, dass jeder Einzelne etwas tun kann und dabei alle gemeinsam an einem Strang ziehen, um den Klimaschutz voranzutreiben. Erster Bürgermeister Jörg Kotzur wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das diesjährige STADTRADELN viel Erfolg, gutes Wetter und natürlich vor allem viel Spaß! Die fleißigsten Radlerinnen und Radler bekommen auch in diesem Jahr wieder einen Preis. Meisterwerkstatt mit Markenqualität Reparatur und Inspektion für PKW aller Marken Klimaservice – HU/AU – Reifenservice – Hol- und Bringservice – Karosserie und Lack – 24 h Annahmeservice Jetzt schon an den Herbst denken! Inspektion oder Zahnriemenwechsel fällig? Winterreifen noch in Ordnung? Wir sind für Sie da — mit Abstand! Bleiben Sie gesund! Immer mittwochs: TÜV im Haus Kompetenz & Zuverlässigkeit zum günstigen Preis! Kfz.-Meisterbetrieb, Inh. Harald Leichmann, Industriestr. 89 b, 90537 Feucht Tel. (09128) 1 22 11, www.auto-fit.net, E-Mail: H.Leichmann@web.de 4 SEPTEMBER 2020

AUS DEM FEUCHTER RATHAUS Moosbacher Spielplatz jetzt mit Seilbahn Eine Hüpfblume, zwei neue Federtiere und ein Seil- und Kletterparcours – das sind die neuen Spielgeräte im vorderen Bereich. Der Hit ist allerdings, dass der Spielplatz in Moosbach erweitert wurde. Jetzt geht eine Brücke über den angrenzenden Bach, die zu einer riesigen Seilbahn führt. Dass die Kinder hier jede Menge Spielspaß haben Pflanzkonzept fürs Gemeindegebiet beschlossen In Feucht können nun neue Lebensräume für Insekten und Bienen entstehen, denn der Marktgemeinderat hat in seiner Sitzung am 25. August das vom Umweltbeirat vorgelegte Pflanzkonzept für das Gemeindegebiet einstimmig beschlossen. Neu gestaltet werden sollen sowohl Inseln als auch Grünstreifen, die an Straßen entlang gehen, und Grünflächen wie z. B. am Lechle oder im Parkside. Damit möchte der Markt Feucht einen wichtigen Beitrag zum Artenschutz leisten und gleichzeitig die Kosten zum Unterhalt der Grünflächen reduzieren. Deshalb ist dem Konzept nach auch vorgesehen, Grünstreifen, Wiesen und Bankette nur noch zweimal im Jahr zu mähen. Für intensiv genutzte Flächen, wie beispielsweise Bolzplätze, gibt es keine konkrete Festlegung. werden, da waren sich Erster Bürgermeister Jörg Kotzur, Hauptamtsleiter Florian Schmidt und Jessica Graf, Mitarbeiterin in der Gemeindeverwaltung im Bereich Kinder- und Jugendarbeit, sicher, als sie gemeinsam das fertige Gelände nach dem Umbau begutachteten. Die Kosten belaufen sich auf ca. 53.000 €. Die Gemeindeverwaltung und der Marktgemeinderat wünschen allen Kindern viel Spaß! Den Anstoß zu einem neuen Pflanzkonzept hatten zwei Marktgemeinderäte bereits 2019 gegeben. Oliver Siegl hatte im Namen der CSU-Fraktion und Lothar Trapp im Namen der SPD-Fraktion Anträge gestellt, Maßnahmen zum Artenschutz zu ergreifen. Daraufhin wurde der Umweltbeirat mit der Erarbeitung eines Vorschlages beauftragt, der im Anschluss noch um einige Pläne ergänzt wurde. © 2020 Etnia Barcelona Faire Kaffeepause auf dem Sparkassenplatz Im September findet wieder die alljährliche Faire Woche statt. Mit durchschnittlich 2.000 Aktionen ist sie bundesweit die größte Aktionswoche des Fairen Handels. 2020 findet die Faire Woche vom 11. bis 25. September mit dem Thema „Fairer Handel und das gute Leben“ statt. An der Aktion beteiligt sich in diesem Jahr die Fairtrade-Gruppe Feucht mit einer Fairen Kaffeepause auf dem Sparkassenplatz. Am 18. September sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, einen fair gehandelten Kaffee zu probieren. Der Kaffee wird vom Kaffeemobil des Weltladens Neumarkt ausgeschenkt, das von 14 bis 17 Uhr neben dem Brunnen am Sparkassenplatz in Feucht steht. Über die Hintergründe des fairen Kaffeehandels informiert die Fairtrade-Gruppe Feucht, die sich auf zahlreiche Gäste freut. Laut dem Verein Transfair, der das wohl bekannteste Fairtrade-Siegel vergibt, ist „Fairtrade“ ein ganzheitliches Konzept, das Kleinbauernfamilien hilft, sich aus einer weitverbreiteten Spirale aus Problemen zu befreien. 80 Prozent des Kaffees wird von 25 Millionen Kleinbauernfamilien produziert, die weniger als 10 Hektar Land besitzen. Die Herausforderungen, mit denen sich vor allem die Kleinbauern konfrontiert sehen, umfassen schwankende Weltmarktpreise, schwache Verhandlungspositionen gegenüber Großhändlern sowie niedrige Erträge aufgrund kleiner Anbauflächen oder ausgelöst durch Schädlinge und Krankheiten. Das Fairtrade-System bezahlt daher vom Weltmarktpreis unabhängige Mindestpreise für die Bohnen, damit die Bauern eine gesicherte Existenzgrundlage haben. In Deutschland gibt es über 350 Fairtrade-Kaffeeprodukte in Supermärkten, in Bio- und Weltläden, beim Discounter und in Drogeriemärkten. Jedoch stammen hierzulande von 100 getrunkenen Tassen Kaffee nur fünf aus Fairem Handel. Auf diese und weitere Fakten möchte die Fairtrade-Gruppe Feucht bei der Fairen Kaffeepause aufmerksam machen. Dazu wird es auch ein Kaffee-Quiz geben – und wer diesen Text bis hierhin aufmerksam gelesen hat, kann bereits eine der Fragen beantworten. Zu gewinnen gibt es Fairen Kaffee – was sonst?! onnenbrillen Schlussverkauf 20% auf alle Sonnenbrillen* *auf unser vorrätiges Sortiment. SEPTEMBER 2020 5

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg