Aufrufe
vor 2 Jahren

Reichswaldblatt Juni 2019

  • Text
  • Feucht
  • Altdorf
  • Burgthann
  • Schwarzenbruck
  • Moosbach
  • Juni
  • Winkelhaid
  • Gsteinach
  • Ochenbruck
  • Penzenhofen

AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

AUS DEM FEUCHTER RATHAUS ISEK-Zukunftskonferenz am Samstag, 29. Juni 2019 Herzliche Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger! Was passiert mit Leerständen, dem Sailerareal, dem Einzelhandel, alten und jungen Menschen, der Kunst und Kultur; wie ist das Stadtbild, welche Gastronomie gibt es, was ist mit den Grünflächen… Den eigenen Wohnort mitgestalten – das kann man im Rahmen des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK). Feucht hat bestimmte Stärken und bestimmte Schwächen, die den Ort charakterisieren. Diese wurden bei einer ISEK-Auftaktveranstaltung von Bürgerinnen und Bürgern im April herausgearbeitet und zu Papier gebracht. Dieser gemeinsame Prozess soll nun in einer Zukunftskonferenz fortgeführt werden. Bei der Zukunftskonferenz sollen die Handlungsmöglichkeiten erarbeitet werden, die sich daraus ergeben. Salopp formuliert: Wo genau soll sich Feucht wie genau entwickeln? Daraus ergibt sich dann ein Leitbild mit Teilzielen für den Markt Feucht. Mit diesem Leitbild soll sich die Bürgerschaft identifizieren können, deshalb freut sich der Markt Feucht, wenn viele Bürgerinnen und Bürger zur Zukunftskonferenz kommen! ISEK kann nur aus dem Zusammenwirken vieler Beteiligter entstehen, deshalb sind alle herzlich eingeladen mitzudenken, mitzuarbeiten und mitzugestalten. Die Zukunftskonferenz findet am Samstag, den 29.06.2019, von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Reichswaldhalle statt. Teilnehmen können alle Bürgerinnen und Bürger von Feucht und Moosbach. Der Markt Feucht würde sich äußerst freuen, wenn sehr viele seiner Einwohner diese Gelegenheit zur Meinungsäußerung und Mitsprache nutzen würden. 90. Geburtstag von Ruth Barthel „Wer rastet, der rostet“, und so machte sich Ruth Barthel zwei Tage vor ihrem runden Geburtstag mit dem Arbeitskreis Chronik Feucht noch auf eine eineinhalbstündige Besichtigung nach Rummelsberg und wanderte dort bergauf, bergab. Was angesichts der Tatsache, dass der runde Geburtstag ihr 90. war, eine beachtliche Leistung ist. Zum Jubiläum stand dann zwei Tage später Erster Bürgermeister Rupprecht vor der Haustür in Feucht, um zu gratulieren. Ruth Barthel sagte im Gespräch über das hohe Alter: „Es ist ein Geschenk“, wovon man wahrlich sprechen kann, wenn man sieht, wie sie und ihr Gatte gemeinsam voll am Leben in Feucht teilhaben. Konrad Rupprecht wünschte, „dass Sie uns noch recht lang im AKC erhalten bleiben!“ Seit knapp 20 Jahren arbeitet Ruth Barthel bei diesem ehrenamtlichen Arbeitskreis mit, dort hat sie zum Beispiel die Erinnerungen der Feuchter Bürgerinnen und Bürger zum Krieg aufgenommen und deren Erzählungen zu Papier gebracht. Dieser Kontakt mit den Zeitzeugen und deren Wissen zu archivieren, hat ihr viel Freude bereitet, erklärt sie im Gespräch mit dem Ersten Bürgermeister. Zwischendurch klingelt immer wieder das Telefon, ihr Ehemann geht hin und spricht mit den Gratulanten. Irgendwann meint Konrad Rupprecht: „Jetzt gehen Sie doch dran“, worauf sie mit einem Zwinkern antwortet: „Ich weiß ja noch gar nicht, ob es für mich ist.“ Aber natürlich ist es für sie. Der große Freundeskreis lässt es sich nicht nehmen, zum 90. die besten Glückwünsche auszusprechen. Bereits um 8 Uhr am Morgen riefen zwei Diakonissen aus Augsburg an, die früher in Feucht gearbeitet hatten, um ein Ständchen zum Besten zu geben. Wer die herzliche Ruth Barthel einmal kennengelernt hat, vergisst sie eben nicht mehr. Veranstaltungskalender Feucht und Moosbach Termin Uhrzeit Veranstaltung Verein / Veranstalter Ort 13.06.2019 19.30 Uhr Monatsversammlung KTZV Feucht e.V. Zuchtanlage, Josef-Schlosser-Weg 15.06.2019 14.00 bis 17.00 Uhr Repair Café Feucht Repair Café Feucht Alte AWO, Hauptstraße 22.06.2019 ab 15.00 Uhr Sonnwendfeier SV Moosbach e.V. Sportheim SV Moosbach, Birnthoner Weg 29.06.2019 18.00 bis 22.00 Uhr Sonnwendfeier TSV 04 Feucht Sportanlage, Segersweg 29.06.2019 18.00 Uhr Die Gedanken sind frei - Picknick Open Air Konzert Kulturkreis Markt Feucht Zeidlerschloss, Mittlerer Zeidlerweg 30.06.2019 10.00 bis 17.00 Uhr Pfarrfest Kath. Pfarrei Herz-Jesu Kath. Pfarrei Herz-Jesu, Untere Kellerstraße 06.07.2019 ab 14.00 Uhr Bürgerfest Feucht Markt Feucht Ortszentrum Feucht, Hauptstraße 10.07.2019 19.30 Uhr Schloss-Serenade Kulturkreis Markt Feucht Zeidlerschloss, Mittlerer Zeidlerweg 8 FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • JUNI 2019

FFW Feucht ist gewappnet AUS DEM FEUCHTER RATHAUS „Zimmerbrand in Gebäude, keine Menschen und Tiere in Gefahr….“ – mit diesen Worten startete im Mai die Prüfung für die 14 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Feucht. Vorher hatten sie eine ganze Woche intensiv geübt, um das Leistungsabzeichen 2019 „Die Gruppe im Löscheinsatz“ erfolgreich abzulegen. Alle zwei Jahre kann diese Prüfung in verschiedenen Stufen und Schwierigkeitsgraden abgelegt werden. Unter der Leitung von Martin Winkler übten die Männer und Frauen die ganze Woche Löschaufbau, das Kuppeln von Saugschläuchen, Knoten und Stiche sowie jeder Einzelne die Zusatzaufgaben der verschiedenen Stufen. Die Prüfung begann mit der Auslosung der verschiedenen Positionen der Prüflinge: Maschinist, Melder, Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp. Insgesamt waren es jeweils neun Männer und Frauen, denen die verschiedenen Aufgaben zugeteilt wurden. Natürlich musste im Laufe der Woche jeder Einzelne auch jede Position beherrschen lernen. In den Einzelaufgaben standen zum Beispiel Erste Hilfe, Gerätekunde und Knoten an. Bei der Gruppenprüfung hat jeder seine feste Aufgabe. Der Angriffstrupp nimmt unter schwerem Atemschutz das erste Strahlrohr vor. Der Wassertrupp stellt die Wasserversorgung und danach einen Sicherungstrupp. Der Schlauchtrupp kümmert sich um die Verkehrsabsicherung und nimmt ein zusätzliches Strahlrohr in Betrieb. Ziel ist es, zwei mit Wasser gefüllte Eimer in einer bestimmten Zeit ohne Fehlerpunkte und unter Feuerwehrvorgaben umzuspritzen. Das gelingt nur im eingespielten Team. Im Anschluss müssen Wasser- und Schlauchtrupp noch vier Saugschläuche miteinander kuppeln und der Maschinist muss eine Ansaugprobe durchführen. Wegen der großen Anzahl an Prüflingen und verschiedenen Stufen wurde die Prüfung dreimal abgelegt. Sie wurde jedes Mal beim ersten Durchgang bestanden. Ein schöner Erfolg für die Teilnehmer! Kommandant Armin Zwilling stellte am Ende die tolle Teamleistung in den Vordergrund und lud alle im Anschluss zum gemütlichen Mittaggegessen im Gerätehaus ein. Ein Dank geht an die Schiedsrichter Thomas Pöllot, Karl-Heiz Mahringer, Andreas Reinhardt und Übungsleiter Martin Winkler mit seinen Helfern Oliver Trautmann und Sven Ottilinger. Neuen Wohnort kennengelernt Anfang Mai lernten 40 Neubürgerinnen und Neubürger im Rathaus Feucht ihren Ersten Bürgermeister Konrad Rupprecht kennen. Auch der Geschäftsführer der Feuchter Gemeindewerke Raimund Vollbrecht sowie Mitglieder des Marktgemeinderates und Vertreter der Gemeindeverwaltung waren beim Neubürgerempfang, um mit den neu Zugezogenen ins Gespräch zu kommen. Bei Willkommenshäppchen und Getränken ergaben sich dazu viele Gelegenheiten. Konrad Rupprecht hielt eine kurze Präsentation und sprach dabei über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen im Ort. Im Anschluss daran erhielt Raimund Vollbrecht das Wort, der das Geschäftsmodell der Feuchter Gemeindewerke erläuterte. Geladen waren 340 Neubürgerinnen und Neubürger. Die Kleinen wurden von einer Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung fürsorglich im Sitzungssaal des Rathauses betreut. Goldankauf in Altdorf Karin‘s Schmuckeckla, Obere Brauhausstr. 1 Sofort Bargeld für Zahngold, Schmuck, Ringe, Münzen in Zusammenarbeit mit NEW ICE Deutschland GmbH 35 Jahre Goldankauf Bitte Ausweis mitbringen Ölwechsel Diagnose elektr. Systeme Klima-Service Glas-Service Achsvermessung Abgasemissionsprüfung Reifen-Service Inspektion Bremse Mechanik Elektrik/ Elektronik JUNI 2019 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. 9

Mitteilungsblatt Wendelstein+Schwanstetten

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn