Aufrufe
vor 2 Jahren

Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg - April 2018

  • Text
  • Nachrichten
  • Werbung
  • Katzwang
  • Kornburg
  • April
  • Worzeldorf
  • Wendelstein
  • Herpersdorf
  • Weiherhaus
  • Pillenreuth
  • Gaulnhofen
  • Menschen

P R O G R A M M Freitag,

P R O G R A M M Freitag, 27.04.18, 20 Uhr Eventhalle FV Wendelstein DOPPELKONZERT Stefanie Heinzmann Jazzrausch Bigband Special Guest: Benedikt Köstler Einlass 19 Uhr Tickets: VVK 32 Euro zzgl. Gebühren, AK 39 Euro Stehplatz Stefanie Heinzmann „Ich bin noch lange nicht angekommen!“ „(…) und das ist auch gut so! Der Begriff ‚angekommen sein‘ bedeutet für mich das Ende, Stillstand. Ich habe für mich selbst herausgefunden, dass es gar nicht nötig ist, zwingend irgendwo anzukommen. (…)“. STEFANIE HEINZMANN kommt richtig gut an – bei Soul- oder Pop- Fans, jungen oder gereiften Hörern. Mit ihrer herausragenden Stimme verbindet sie mühelos Motown-Roots und Neo-Soul – im Studio oder auf der Bühne. Musik, Alben, Shows und Auftreten der authentischen Sängerin überzeugen dank ihrer bodenständigen Erdung und Mut zur Moderne. Außerdem weiß Stefanie, wo der Bartel den Groove und wie man das Publikum aus den Stühlen holt – schließlich ist die renommierte Musikerin seit mehr als zehn Jahren im Geschäft. Seit ihrem 2008er Durchbruchsdebüt „Masterplan“ zählt STEFANIE HEINZMANN zu den erfolgreichsten und mitreißendsten Sängerinnen innerhalb der europäischen Poplandschaft. Die Pop- und Soulsängerin aus dem Schweizer Wallis blickt auf unzählige Platin- und Goldauszeichnungen, ausverkaufte Tourneen, Zusammenarbeiten mit Weltstars wie Tower of Power, Joss Stone, Lionel Richie oder Ronan Keating zurück. Hinzu kommen zahlreiche Ehrungen wie der ECHO, der MTW Europe Music Award, der Swiss Music Award, der Kids Choice Award sowie die 1Live Krone. Nicht zuletzt die Erfahrungen während ihrer Jurorentätigkeit bei den letzten beiden Staffeln von „The Voice Of Switzerland“ machen STEFANIE HEINZ- MANN zu einer rundum gereiften Künstlerin – auch vor der Bühne. Aber keine Angst: Ihre Leidenschaft gilt weiterhin der konzertgebenden Stage-Performance. „Das Größte für mich ist, wenn ich auf der Bühne stehe und alle in mein Wohnzimmer einlade. Wenn ich einen neuen Song zu hören kriege, dann denke ich direkt daran, wie er live klingen könnte“. home.stefanieheinzmann.de Jazzrausch Bigband Moebius Strip – Live House & Techno Als weltweit erste und einzige Resident-Bigband eines international renommierten Technoclubs versteht es die Jazzrausch Bigband wie kaum ein anderes Ensemble, den Kosmos zügelloser Kreativität mit den hohen Ansprüchen eines urbanen Nachtlebens zu vereinen. Der Konzertplan des jungen Münchner Profiensembles umfasst über 100 jährliche Konzerten und führt sie bereits in Spielstätten wie das Lincoln Center in NYC, die Philharmonie in München, das Chiemsee Summer Festival, das FM4 Frequenzy Festival oder das Jazzfestival in St. Moritz. Bei ihren Live-Bigband-Techno-Shows kommt es zu einer musikalischen Kernschmelze, bei der die Kreativität und Klangvielfalt einer Bigband auf die wirkungsvolle Klarheit eines Technoclubs trifft – immer überraschend, immer tanzbar. Komponist und Arrangeur ist Leonhard Kuhn. Produzent und Bandleader ist Roman Sladek. Samstag. 28.04.18, 20 Uhr Eventhalle FV Wendelstein DOPPELKONZERT Marcus Miller Ida Nielsen & Band Einlass 19 Uhr Tickets: VVK 44 Euro zzgl. Gebühren, AK 54 Euro teilbestuhlt, freie Platzwahl Marcus Miller Jeder Auftritt der Marcus Miller-Szene mit talentierten jungen Musikern ist ein Ereignis im eigenen Universum, das sich zwischen Funk, Soul und dem heutigen Jazz bewegt. Mr. Miller ist ein Schöpfer, Produzent, Multiinstrumentalist und obendrein ein produktiver und unkonventioneller Komponist.

Seine zahlreichen Kooperationen mit den ganz Großen: Miles Davis, Eric Clapton, George Benson, Aretha Franklin, Brian Ferry, Wayne Shorter, Herbie Hancock und Carlos Santana, um nur ein paar zu nennen, haben sein musikalisches Umfeld geprägt. Zu unserer Freude wird er mit einem neuen Opus (Blue Note / Universal) auf die Bühne zurückkehren und sein Publikum verzaubern und überraschen. marcusmiller.com Ida Nielsen & Band Ida Nielsens Stern am Bass-Himmel ging auf, als Prince sie 2010 in seine Formation New Power Generation und später dann in 3rdEyeGirl einlud. Sie ahnte damals schon, dass dies sowohl ihrer Karriere, als auch ihrem musikalischen Ansatz einen ganz neuen Schub verleihen würde. Und so macht der Einfluss, den Prince in den sechs Jahren auf sie hatte, tatsächlich heute einen großen Teil ihres musikalischen Denkens aus. Nun muss die dänische Schönheit seit 2016 ihren Weg alleine weitergehen, was gleichzeitig bedeutet, dass sie auch wieder mehr Zeit für ihre eigenen Projekte hat. So kam schon im August 2016 ihr drittes Solo-Album ,TurnItUp‘ auf den Markt mit dem sie und ihre Band Europa, Asien, die USA, Afrika und Australien bereist haben. Ihre Musik groovt sich mit einer Mischung aus Oldschool Funk, HipHop, Reggae, Weltmusik und einem nicht zu überhörenden Schuss Prince in die Ohren der Fans. idanielsenbass.com Sonntag, 29.04.18, 20 Uhr Eventhalle FV Wendelstein Amy Macdonald Einlass 19 Uhr Tickets: VVK 49 Euro zzgl. Gebühren, AK 59 Euro Stehplatz Die schottische Patriotin, die gerade erst ihren 30. Geburtstag gefeiert hat und 2009 mit dem Echo in der Kategorie Newcomer International sowie 2011 in der Kategorie Künstlerin International Rock/Pop ausgezeichnet wurde, wird ihr fünftes Album vorstellen. Nach den vorangegangenen Alben, von denen drei Platin erhielten, setzt die Singer-Songwriterin in diesem Jahr kurz nachdem ihr letztes Album „Under Stars“ erschienen ist, erneut nach mit „Under Stars – Live in Berlin.“ Der Shootingstar aus Glasgow, der sich selbst mit 12 Jahren das Gitarrenspiel beibrachte, ist ehrlich, erdig und unprätentiös. Sie ist eine Singer-Songwriterin, deren Liedtexte aus dem Zuhören und Zuschauen entstehen. Ihre Geschichten sind nicht autobiographisch, sondern zeugen von einer guten Beobachtungsgabe und davon, dass sie total normal ist, wie sie sich selbst beschreibt. Amys Musik lässt sich als Gitarren- Pop mit folkloristischen Elementen und leichten Country-Einflüssen beschreiben. Während sie anfangs alleine schrieb und komponierte, sind etliche ihrer letzten Stücke in Zusammenarbeit mit ihren Mitstreitern Bassist Jimmy Sims und dem Gitarristen Ben Parker entstanden. Die Energie und der Tatendrang von Amy und ihrer Band, die für sie wie Familie ist, springen bei jedem Auftritt über! Ihre umwerfende Stimme klingt noch satter, noch eindringlicher und umwerfender. Sie zieht ihre Fans in den Bann und nimmt sie mit auf eine Reise, bei der man hungrig wird auf noch viel mehr. amymacdonald.co.uk ausverkauft Montag, 30.04.18, 20 Uhr Casa de La Trova Le Bang Bang Einlass 19 Uhr Tickets: VVK 19 Euro zzgl. Gebühren, AK 23 Euro Le Bang Bang ziehen ihren Songs den unnötigen Ballast vom Leib, bis es zwischen den Noten knistert. Seit nunmehr sechs Jahren wagen sich Stefanie Boltz und Sven Faller ausschließlich mit Stimme und Kontrabass bewaffnet auf Konzertbühnen jeder Größe. Ein musikalischer Drahtseilakt, bei dem jede Nuance zählt und dem Ganzen eine unerwartete Richtung geben kann. Gespannt verfolgt der Zuhörer, wie sich die beiden Akteure aus dem Moment heraus die musikalischen Bälle zuspielen. Da kann es schon vorkommen, dass er einen vertrauten Songklassiker für eine von Le Bang Bangs fantasievollen Eigenkompositionen hält. lebangbang.de Montag, 30.04.18, 20 Uhr Jegelscheune Beady Belle Einlass 19 Uhr Tickets: VVK 29 Euro zzgl. Gebühren, AK 35 Euro Seit ihrem Debut für Jazzland Records im Jahr 2001 hat Beady Belle es verstanden, die verschiedensten Musikstile auf eine einzigartige Weise zu verweben. Da fanden sich norwegische Folklore, Pop, Jazz und elektronische Sounds. Für ihr neuestes Werk und die damit verbundene Tournee hat sie einen größtenteils akustischen Ansatz gewählt, so schimmert die Beady Belle in eleganten Tönen von klassischem Vokal Jazz und 70er Jahre Soul, angereichert mit hymnischen Folk Klängen ihrer Norwegischen Heimat. Ihre Musik ist sensibel, intim, aber trotzdem weltoffen und ausgelassen. Eine Vielfalt von Stimmungen, Farben und Schattierungen prägt die Songs zwischen souligem Blues über schwebende Balladen bis hin zu tief empfundenem Gospel. beadybelle.com Montag, 30.04.18, 20 Uhr Jugendtreff downstairs Bernhard Hollinger Group Einlass 19 Uhr Tickets: VVK 16 Euro zzgl. Gebühren, AK 19 Euro Bernhard Hollinger kombiniert kreatives Bass-Spiel mit einem kontrastreichen Programm. Seine eigene Kompositionen zeigen sein Interesse an einer weiten Bandbreite an Musik. Die Einflüsse reichen von Zawinul, Miles und Pastorius bis hin zu Zappa, Flying Lotus, Snarky Puppy und klassischer Musik. Die junge, international besetzte Band überzeugt mit Virtuosität und Spielfreude. Bernhard Hollinger's Group (kurz: "BHG") wurde 2009 für das Eröffnungskonzert der Jazztage in Ingolstadt ins Leben gerufen, wo der aufstrebende Musiker den Jazz- Förderpreis überreicht bekommen hat. Seitdem hat die Band in unterschiedlichen Besetzungen, mehrere Touren absolviert, u.a. Konzerte in Chile und im "Concertgebouw van Amsterdam". bernhardhollinger.com

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg