Aufrufe
vor 10 Monaten

Nürnberg-Eibach-Röthenbach-Reichelsdorf Februar 2021

  • Text
  • Februar
  • Gottesdienst
  • Menschen
  • Mittelfranken
  • Impfung
  • Eibach
  • Pfarrerin
  • Messe
  • Zeiten
  • Informationen

PARTEIEN CSU

PARTEIEN CSU Eibach-Röthenbach-Maiach Der Ortsverband der CSU Eibach-Röthenbach-Maiach möchte zusammen mit unserem Bezirksrat und langjährigen Bezirkstagspräsidenten Richard Bartsch auch die Leserinnen und Leser des Mitteilungsblatts auf folgende Projekte des Bezirks Mittelfranken hinweisen: Projekte zur Teilhabe und Inklusion gesucht Bewerbungen für den Inklusionspreis des Bezirks bis 31. März möglich. Mit dem Inklusionspreis zeichnet der Bezirk Mittelfranken seit vier Jahren Maßnahmen, Projekte oder Angebote in Mittelfranken aus, die die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung nachhaltig verbessern und einen spürbaren Beitrag zur Teilhabe und zur Inklusion leisten. Bewerben können sich sowohl Organisationen und Einrichtungen als auch Firmen und Einzelpersonen. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und kann auf mehrere Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt werden. Die Entscheidung über den oder die Preisträger wird der Bezirkstag von Mittelfranken treffen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. März. Nähere Einzelheiten zum Inklusionspreis des Bezirks Mittelfranken sowie die Bewerbungsunterlagen sind auf den Internetseiten des Bezirks Mittelfranken unter www.bezirk-mittelfranken.de/Inklusionspreis zu finden. Der Bewerbungsbogen ist in Leichter Sprache eingestellt. Bisherige Preisträger waren die Goldbach Werkstatt Nürnberg gGmbH für das Projekt „Selbstverständlich Miteinander, berufliches Tandem“ (2017), die Stiftung „Deutschland schwimmt“ (2018) mit „100 Schwimmlehrer –Sensibilisierung für das Schwimmen lernen mit Menschen mit Behinderung“ sowie 2019 „Running Angel“, alias Susanne Singer für den Inklusionslauf am Deckersberg im Nürnberger Land. Im letzten Jahr ging der Inklusionspreis des Bezirks Mittelfranken an das Rother Inklusionsnetzwerk (RHINK). Bezirk Mittelfranken sucht Kindheitserinnerungen der Bürger*innen Ausstellung zum Thema „Weißt Du noch?“ In einer Ausstellung will der Bezirk Mittelfranken das Thema Kindheit und Jugend in Franken thematisieren und bittet alle Bürgerinnen und Bürger um ihre individuellen Erinnerungen und Erlebnisse. So soll ein besonderer regionalgeschichtlicher Blickwinkel auf das 20. und 21. Jahrhunderts entstehen. Konzipiert wird die Wanderausstellung von der Bezirksheimatpflege. Was verbinden Mittelfrankens Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Kindheit und Jugend? Sind es bestimmte Gebäude, Straßenansichten, Automodelle, Freizeitbeschäftigungen, technische Neuerungen, der erste Schultag oder vielleicht typische Gerichte? Anhand möglichst vieler persönlicher Kindheitserinnerungen der mittelfränkischen Bevölkerung soll der stete Wandel der Gesellschaft und damit auch der mittelfränkischen Geschichte erlebbar werden. Bildmaterial, gerne gescannt und mit einer kurzen Beschreibung versehen, persönliche Berichte, auch Zeitungsberichte oder familiäre Erinnerungsstücke werden bis September 2021 an den Bezirk Mittelfranken, Bezirksheimatpflege, Danziger Straße 5, 91522 Ansbach, E-Mail: bezirksheimatpflege@bezirk-mittelfranken.de erbeten. Für Informationen steht Andrea May, wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Bezirksheimatpflege, gerne unter der Telefonnummer 0981/4664-50 002 zur Verfügung. Die eingereichten Fotos, Filme, Geschichten und weiteres werden nach Sichtung kopiert, zeitlich und thematisch geordnet und in den historischen Zusammenhang gestellt. Eingesandte Originale werden selbstverständlich zurückgesandt. Georg Sorger, Daniel Pohl www.DuRa-Metallbau.de AUSBILDUNG ZUM METALLBAUER (m/w/d) Fachrichtung Konstruktionstechnik Wir sind ein mittelständischer Handwerks- betrieb und fertigen Türen, Fenster, Tore, Treppen, Geländer und vieles mehr. Hast Du Spaß an handwerklicher und technischer Arbeit? Kein Problem, Dir die Hände schmutzig zu machen und mit verschiedenen Materialien zu arbeiten? Dann freuen wir uns über Deine schriftliche Bewerbung an: zentrale@dura-metallbau.de Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch! Mühlloheweg 12 • 90547 Stein • Ruf 09129/28 34-0 8 FEBRUAR 2021

PARTEIEN CSU Ortsverband Reichelsdorf - Mühlhof und Katzwang-Reichelsdorf Termin Digital ist derzeit immernoch das neue Normal. Daher werden wir unsere monatlichen Stammtische bis auf Weiteres digital abhalten. Sie erfahren aktuelle aus dem Stadtrat und meiner Stadtratsarbeit. Diskussion und politische Debatten werden auch per PC nicht zu kurz kommen, daher möchte ich Sie einladen am: • Mittwoch, 10. Februar 2021, 19.30 Uhr • Mittwoch, 17. März 2021, 19. 30 Uhr Über Webex Meet mit uns ins Gespräch zu kommen. Ihr Vorteil: Sie können von zu Hause aus teilnehmen und wie gewohnt mit allen anwesenden/teilnehmenden diskutieren. Sie erfahren von mir aus erster Hand aktuelles aus dem Stadtrat und der Verwaltung und können Ihre Fragen direkt an die Runde stellen. Wir hoffen auf rege Teilnahme. Gerne können Sie sich zeitlich auch später zuschalten. „Wie geht das, was muss ich tun?“ Bitte laden Sie folgende App auf Ihren PC oder mobilen Gerät herunter: Cisco Webex Meeting Wenn sie dann am Mittwoch beim Stammtisch teilnehmen möchten, senden Sie mir Ihre E-Mail-Adresse zu. Ich werde Sie dann damit einladen, und wir können dann zeitlich uneingeschränkt alle zusammen diskutieren. Wer möchte kann auch seine Kamera ausschalten. Somit sieht kein Teilnehmer diese Person. Gerne könne Sie mir auch Fragen und Probleme vorher schriftlich zukommen lassen. Informationen rund um das Rathaus Unter dem Ratsinformationssystem der Stadt Nürnberg können Sie u.a. alle Sitzungen und Tagesordnungspunkte des öffentlichen Teils einsehen. Unter dem Bereich: Bürgerservice > Mein Nürnberg lassen sich viele Behördengänge online erledigen. Mit Ihrem persönlichen Account können Sie Formulare ausfüllen oder Anträge direkt bei der zuständigen Dienststelle einreichen. Außerdem sehen Sie, wie der Bearbeitungsstand Ihrer Dokumente ist. Ihre Daten sind dabei verschlüsselt. • Reduzierung der Sanierungslast der Stadt • Großprojekte werden auf den Prüfstand gestellt Sowie: Investitionen wird es in folgenden Bereichen geben: • 1,8 Mrd. in und für Schule in rund 130 Einzelmaßnahmen • 1 Mrd. in Kultur, Sport, Freizeit in rund 30 Großmaßnahmen • 770 Mio. in Straßen/Fahrradwege/Stadtentwicklung in rund 20 Großmaßnahmen Stadträtin Claudia Bälz Frauenpolitische Sprecherin • 660 Mio in Kinderbetreuung in rund 70 Einzelmaßnahmen Vorsitzende FU Katzwangder CSU-Fraktion • 450 Mio. In den ÖPNV in rund 20 Einzelmaßnahmen. U.a. Verlängerung der Buslinie mit Reichelsdorf Anschluss an Dietersdorf, Wolkersdorf und Katzwang • 260 Mio. in Brücken Termin Gerne möchte ich in diesem Jahr wieder unser traditionelles Spargelessen und „Politik bei Kaffee und Kuchen“ abhalten. Die COVID-19 Situation lässt aber momentan noch keine langfristige Planung zu. Sobald das Infektionsgeschehen eine Veranstaltung zulässt werden Sie hier über den Termin informiert. Genauso müssen wir leider auch dieses Jahr mit unserer sehr beliebten Busfahrt verfahren. Dennoch hoffe ich auf ein baldiges persönliches Wiedersehen mit Ihnen allen. Claudia Bälz Aber natürlich stehe ich euch/Ihnen weiterhin telefonisch und auf digitalem Weg für Fragen, Probleme und Gespräche zur Verfügung. Schauen Sie auch gerne auf meine Homepage und / oder fordern Sie meinen Newsletter an, um immer aktuelle Informationen zu erhalten. Mail: csu@claudia-baelz.de; www.csu.claudia-baelz.de Bürgertelefon: 0911-18 09 67 02 www.facebook.com/csuclaudiabaelz/ Folgen Sie mir auch auf Instagram Ortsverband Reichelsdorf - Mühlhof Auswahl unserer Anträge an die Nürnberger Verwaltung Taxifahrten zur Impfung besonderer Risikogruppen Antrag: Die Stadtverwaltung prüft die Möglichkeiten, den besonderen Covid-19-Risikogruppen (Senioren, Menschen mit Behinderung oder Vorerkrankungen) kostenlose Taxifahrten ins Impfzentrum und zurück zu ermöglichen. Sie nimmt Kontakt mit der Taxi-Zentrale Nürnberg auf und bringt aus dem bereits entwickelten Kurskonzept schnellstmöglich eine praxisorientierte und für die Kunden unkomplizierte Vorgehensweise zur Umsetzung. Ortsverband Katzwang-Reichelsdorf Liebe Katzwanger, liebe Katzwangerinnen, ich hoffe Sie sind alle gut in das neue Jahr „hinübergerutscht“. Wahrscheinlich viel ruhiger als sonst und gewohnt. Vieles war während der Feiertage nicht möglich, und hat uns allen einige Kreativität abverlangt. Möge das Jahr 2021 ein Besseres werden. Haushalt 2020 – 2030 Die CSU-Fraktion Nürnberg setzt ihre Schwerpunkte auf Wirtschaft, Wissenschat und Arbeit: • Gewerbehof für Handwerker, Gründer und Mittelständler • Zuschüsse und Unterstützung für Vereine FEBRUAR 2021 9

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn