Aufrufe
vor 4 Tagen

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Reichelsdorf/Röthenbach - Juli 2020

  • Text
  • Magazin
  • Ausstellung
  • Derzeit
  • Kinder
  • Reichelsdorf
  • Eibach
  • Menschen
  • Corona
  • Zeit
  • Juli

© Dmitro+Tolokonov |

© Dmitro+Tolokonov | Adobestock.com Die Biergärten sind eröffnet Endlich können wir wieder die Freiluftsaison genießen Die Biergärten, die Eisdielen, die Terrassen der Cafés und Restaurants haben geöffnet. Die Menschen treibt es wieder auf die Straßen oder genießen die Einkehr nach einem Ausflug in die wunderschöne Natur. Man trifft sich mit Freunden, Bekannten und Verwandten in den schön angelegten Außenanlagen zum gemeinsamen Essen, Trinken oder einfach nur zum Schlemmen um sich gemeinsam über Neuigkeiten auszutauschen oder alte Geschichten aufleben zu lassen. Viele genießen auch einfach nur die Ruhe in der Abendsonne bei einem Glas Wein oder einer Maß Bier, lassen den Arbeitstag ausklingen oder entspannen sich am wohlverdienten Wochenende im Freien. KURZES ZUR GESCHICHTE DES BIERGARTENS Der Biergarten oder Bierkeller entstand erst im 19. Jahrhundert, wobei es den ältesten bisher bekannt gewordenen Braubetrieb bereits vor mehreren tausenden Jahren gab. Manche sprechen davon, dass Bier die alten Ägypter vor etwa 6000 Jahren erfunden haben, es gibt auch Meinungen, dass es Braubetriebe auf Grund archäologischer Fundstätten bereits vor 13.000 Jahren gab. Das älteste überlieferte Bierrezept scheint ca. 5000 Jahre alt zu sein. WIE KAM ES ZUM BIERGARTEN? Für die Lagerung des Bieres in den Sommermonaten benötigte man tiefe Bierkeller in denen man das Bier ganzjährig mit Eis kühl lagern konnte. Der Boden bestand aus Kies und die großen Kastanienbäume spendeten den Schatten. Trotz Proteste dürften die Brauer bei ihren Lagerkellern nach bestimmten Vorschriften auf einfachen Bänken und Tischen unter den Bäumen das Bier ausschenken. In der bayerischen Biergartenverordnung, wird auch heute noch dem traditionellen Biergarten eine wichtige soziale und kommunikative Funktion zugeordnet, da er als beliebter Treffpunkt breiter Schichten gilt. IM SCHATTEN ALTER BÄUME LÄSST SICH DER SOMMER BESONDERS GUT GENIESSEN Das dachten sich auch die neuen Betreiber des Biergartens hinter dem Arotel, der jetzt – Nomen est Omen – den Namen schoengut bekommen hat. Denn schön ist es im Biergarten schoengut, aber nicht nur das. Das Essen, darunter fränkischbayrische Biergartenklassiker wie Schweinebraten und Schnitzel – beides vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein, hausgemachter Obatzder, Vesperplatten und fränkische Bratwürste vom Naturmetzger Seefried, ist immer frisch und lecker und stammt überwiegend von heimischen Bauern und Produzenten. Auch Liebhaber ausgefallener fränkischer Biersorten kommen im schoengut ganz auf ihre Kosten. Neben dem fast schon traditionellen Mahrsbräu werden auch frisch gezapftes Edelhell von Landwehr, PR-Bericht Weizen von Gutmann und immer wieder verschiedene Aktionsbiere ausgeschenkt. Der Biergarten schoengut macht Eibach um ein gastronomisches Highlight reicher, das sicher auch viele Gäste von außerhalb anziehen wird. Übrigens: das kleine Wirtshaus öffnet im Herbst... Der Bie er rg ga ar rt te en hi in nt te er de em Ar ro ot te el un nt te er ne eu ue em Na am me en Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 15.30 bis 23 Uhr Freitag bis Sonntag 11.30 bis 23 Uhr Mahrs Bräu - Gutmann - Landwehr - Schanzenbräu klassische Biergartenschmankerl - alles auch zum Mitnehmen Eibacher Hauptstraße 135 90451 Nürnberg 0176 - 62400550 schoengut.com 4 JULI 2020

© HLPhoto- stock.adobe.com PR-Bericht BEI SCHÖNEN WETTER ERWARTET SIE UNSER BIERGARTEN Gut geführter und bekannt bürgerlicher Landgasthof (ehemals Sissy´s Kuhstall) Zum Erdinger Weißbräu in Nürnberg-Eibach Inhaber Heidi & Franz Dominko, Jägerstraße 1, 90451 Nürnberg, Telefon 0911-4088600, www.erdinger-nuernberg.de Fränkische Gastronomie mit schönem Biergarten Gut geführte fränkische Küche (ehem. Sissy’s Kuhstall) mit schönem Biergarten bis zu 250 Plätzen (in Corona Zeiten ≈ 100 Plätze). ÖFFNUNGSZEITEN: Di-So 11:30 – 22:30 Uhr, warme Küche 11:30 – 21 Uhr durchgehend Franz & Heidi Dominko vom Gasthaus „Zum Erdinger Weißbräu“ freuen sich auf Ihren Besuch! PR-Bericht GASTSTÄTTE „ZUM REDNITZGRUND“ Genießen Sie in unserem Restaurant oder auf unserer schönen Terrasse. Griechische Spezialitäten und unsere gute Fränkische Küche oder kommen Sie einfach auf ein kühles Getränk bei uns vorbei. Wir bereiten auch Essen „To Go“! ERLEBEN -VERWEILEN- WOHLFÜHLEN Familie Poulinakis mit ihrem Team heißen Sie herzlich willkommen. Gaststätte „Zum Rednitzgrund“ Griechische und Fränkische Küche Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 11 - 23 Uhr Samstag 10 - 23 Uhr, Sonntag 9 - 22 Uhr Montag Ruhetag Auf Ihren Besuch freut sich Familie Poulinakis Ellwanger Str. 7 • 90453 Nbg.-Katzwang • Tel. (0 91 22) 774 33 JULI 2020 5

Mitteilungsblatt Wendelstein

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg