Aufrufe
vor 1 Jahr

Heilsbronn - März 2020

  • Text
  • April
  • Zukunft
  • Dietenhofen
  • Neuendettelsau
  • Pfeiffer
  • Windsbach
  • Heilsbronner
  • Stadt
  • Kinder
  • Heilsbronn

AUS DEM RATHAUS

AUS DEM RATHAUS Städtischer Haushalt 2020 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, es geht um Ihren Haushalt, den wir im Stadtrat erarbeitet von unserer Verwaltung für Sie verabschieden. Die bisherigen, auch die vielen nicht sichtbaren, Investitionen wurden mit Verstand und Leidenschaft, vor allem auch zukunftsorientiert, umgesetzt. Die zukünftigen Investitionen werden genauso überlegt und zielorientiert erfolgen. Ich als Ihr Bürgermeister schätze keine Abenteuer und bin deshalb allen Beteiligten für ihre Mitwirkung, insbesondere für unsere diesbezügliche gemeinsame Klausurtagung mit dem Stadtrat, sehr dankbar. Schade ist, dass sich leider nicht Alles umsetzen lässt. Aber die Priorität liegt auf einem soliden, zukunftsorientierten Haushalt, stets die notwendige freie Finanzspanne im Blick, weshalb auch unsere Rücklagen von Ende 2007 von 4,2 auf 5,6 Mio. Euro (31.12.2019) erhöht werden konnten und uns deshalb Spielraum für unsere Bürger lassen. Die Sanierung unserer Innenstadt ergibt ein schöneres Erscheinungsbild, wodurch sich weitere Investoren/Geschäfte/Praxen usw. fanden und weitere finden lassen. Gespräche hierzu sind im Gange. Zuwachs bei der Grundsteuer, Konstanz bei der Einkommensteuer. Zuwachs bei der Gewerbesteuer, Zuwachs bei den Schlüsselzuweisungen. Bei der an den Landkreis abzuführenden Kreisumlage Anstieg um rund TEUR 300. Durch erlerntes Wirtschaften soll die so wichtige freie Finanzspanne, also die Zuführung vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt aus heutiger Sicht rund 1,6 Mio. Euro betragen. Die GROKO in Berlin drängt uns Kommunen immer mehr Lasten auf, dies ohne Mitspracherecht und ohne den entsprechenden, so notwendigen finanziellen Ausgleich. Beispielhaft erwähne ich die Kinderbetreuung im Einzelplan 4: Die Ausgaben im Bereich der Kinderbetreuung werden sich von knapp 1,1 Mio. in 2008 auf rund 4,4 Mio. Euro in 2020 – ein Riesensprung zum Wohle unserer Kinder und unserer Kommune; der städtische Zuschuss in diesem Bereich inklusive JUZ im gleichen Zeitraum von rund TEUR 500 auf nahezu 2,1 Mio. Euro im laufenden Jahr erhöhen. Das Gesamtvolumen des städtischen Haushalts und des Wirtschaftsplans unserer Stadtwerke weist nach den Beschlüssen in Hauptverwaltungsausschuss und Werkausschuss für 2020 ein Volumen von 40.525.900 Euro (Vj. 41.210.300 Euro) und damit einen Rückgang um 684.400 Euro = - 1,66 % gegenüber 2019 aus. Der Verwaltungshaushalt 2020 der Stadt liegt mit 21.004.800 Euro um 556.800 Euro = + 2,72 % über dem Vorjahr (hauptsächlich Zuschuss Kitas und Kreisumlagensteigerung), der Vermögenshaushalt mit 7.394.600 Euro um 356.400 Euro = - 4,6 % unter dem Vorjahr. Eine wesentliche Erklärung hierfür sind die genannten (für uns Kommunen negativen) Entscheidungen auf den höheren politischen Ebenen. Die Aufgaben der Verwaltung nehmen aufgrund dieser und anderer Anforderungen samt stets zunehmender Bürokratie weiter in erheblichem Maße zu. Die Themenbereiche umfassen mittlerweile nahezu Alles, wobei Anfragen aus unserer Bürgerschaft sowie besonders Bauanträge, Bodenverunreinigungen und diesbezügliche juristische Auseinandersetzungen fordernd sind. Auch ich habe für unsere Kommune für die Zukunft Weiteres vorbereitet, was ich mit den langjährig erworbenen Kenntnissen nun gerne umsetzen will. Hierzu bedarf es nicht nur finanzieller Mittel und Erfahrungen sondern auch eines leidenschaftlichen Miteinanders! Gerne gehe ich mit Ihnen diesen Weg so weiter und hoffe, dass der neue Stadtrat uns ebenfalls so unterstützt. Abschließend danke ich allen Stadträten und der Verwaltung. In Besonderem möchte ich mich hiermit bei den Kollegen, die künftig diesem Gremium nicht mehr angehören werden, bedanken. Mein herzlicher Dank geht an den zweiten Bürgermeister Carl-Heinz Zischler. Dir lieber Carl-Heinz und Deiner Familie wünsche ich alles Gute! Ihr Jürgen Pfeiffer Erster Bürgermeister Mitfahrbank Weitere Informationen unter heilsbronn.de IN NOTFÄLLEN ist die Stadt Heilsbronn mit der Friedhofsverwaltung, den Stadtwerken und dem städtischen Bauhof unter folgender Telefonnummer erreichbar: 09872 806806 6 MÄRZ 2020

AUS DEM RATHAUS Heilsbronner Lichtmessmarkt 2020 Ein gelungener Auftakt des neugestalteten Marktplatzes Dank des vielfältigen Sortiments und dem einladenden Ambiente war es dieses Jahr ein äußerst gelungener Lichtmessmarkt, der sich vom Marktplatz bis zum Museums „Vom Kloster zur Stadt“ zog. Mehr als 35 Händler boten am 6. Februar Kunsthandwerk, Schmuck und Dekorationselemente an, aber auch Kleidung, Haushaltsgeräte und die regionale Produkte einiger Direktvermarkter weckten das Interesse bei den zahlreichen Besuchern. Für den kleinen Hunger wurde dieses Mal ebenfalls etwas angeboten und das sonnige Wetter sowie die Neugestaltung des Marktplatzes luden zum Schlendern und Verweilen ein. Die Resonanz der Besucher war bisher durchweg positiv und somit möchten wir uns insbesondere bei den Fieranten auch im Namen der gesamten Stadtverwaltung für Ihre Teilnahme bzw. Unterstützung am diesjährigen Lichtmessmarkt bedanken! Dank Ihnen wurde erstmals der neu umgestaltete Marktplatz entsprechend belebt. Wir hoffen der Tag war für Sie ebenso ein Erfolg und freuen uns Sie auch in Zukunft in Heilsbronn wieder begrüßen zu dürfen. Anbei unsere anstehenden Markttermine, für die Sie sich gerne anmelden können: Weißenbronn: Neuer Sammelcontainerstandort • 12. Sep 2020 6. Karpfenlust am Klosterweiher • 8. bis 12. Okt 2020 Heilsbronner Kirchweih • 25. Nov 2020 Kathreinmarkt • 6. Feb 2021 Lichtmessmarkt Sollten Sie als Marktbeschicker oder aber auch als Besucher Anregungen bzw. Verbesserungswünsche haben, wenden Sie sich bitte direkt an das Amt für Kultur und Tourismus (kulturamt@heilsbronn.de). Wir werden versuchen Ihre Ideen umzusetzen, um den Markt noch attraktiver zu gestalten. In diesem Sinne freuen wir uns auf ein tolles Jahr 2020 mit abwechslungsreichen Veranstaltungen, die weiterhin die Belebung der Innenstadt garantieren. Mit besten Grüße aus dem Rathaus Amt für Kultur und Tourismus Stephanie Bestle, Ina Patraschko Die Auszählungsarbeiten für Bürgermeister, Landrat und Stadtrat anl. Kommunalwahl werden am Sonntag, den 15.03.2020 bis spät in die Nacht andauern oder unter Umständen am Montag weitergeführt werden müssen. Am Montag, den 16.03.2020 wird in jedem Fall die Wahlauszählung für den Kreistag fortgeführt. Da an der Auszählung fast die gesamte Stadtverwaltung eingesetzt wird, muss am Montag, den 16.03.2020 die gesamte Stadtverwaltung geschlossen werden. Der Bürgerservice ist zusätzlich am Dienstag, den 17.03.2020 geschlossen. Wir bitten um Beachtung und Verständnis. Erster Bürgermeister Leider muss der Standort der Sammelcontainer für Altglas und Blechdosen in Weißenbronn aus baurechtlichen Gründen verschoben werden. Vorerst werden diese Sammelcontainer am Parkplatz nördlich des Friedhofs (s. Lageplan) aufgestellt. Sollten Sie für die Aufstellung der Sammelcontainer ein geeignetes Grundstück haben und dies an die Stadt Heilsbronn vermieten wollen, wenden Sie sich bitte an Hr. Birner (09872/806-21). Frühlingsbrunch Sonntag 15.03.2020 von 10-13.30 Uhr Inkl. einem Begrüßungsgetränk Pro Person 21,90 € Burgergrillkurs Samstag 21.03.2020 ab 14 Uhr pro Person 85,00 € Alle weiteren Infos finden Sie auf unserer Homepage MÄRZ 2020 7

Mitteilungsblatt Wendelstein+Schwanstetten

Reichswaldblatt-Feucht

Mitteilungsblatt Nürnberg-Eibach/Röthenbach/Reichelsdorf

Mitteilungsblatt Nürnberg-Katzwang/Worzeldorf/Kornburg

Monatsblatt Heilsbronn